Alpina erweitert die Modellpalette und bringt nach dem BMW Alpina B6 Biturbo Cabrio auch das BMW 6er Coupé mit Technik und Optik aus Buchloe. Sowohl das bekannte Cabrio als auch das neue BMW Alpina B6 Biturbo Coupé erhalten einen überarbeiteten V8 Biturbo mit 4,4 Liter Hubraum, der nun 540 PS leistet und ein maximales Drehmoment von 700 Newtonmetern an die Hinterräder schickt.

Der Verbrauch des luxuriösen Power-Coupés, das 1.780 Kilogramm auf die Waage bringt und 70 Liter Tankinhalt bietet, liegt bei 10,5 Liter auf 100 Kilometer. Bei Bedarf sprintet das mit einer modifizierten Variante der Achtgang-Automatik von ZF ausgestattete B6 Coupé in 4,4 Sekunden auf Landstraßentempo, maximal sind bis zu 320 km/h möglich. Das neuerdings 540 PS starke Cabrio benötigt eine Zehntelsekunde länger für den Standardsprint und erreicht bis zu 317 km/h. Premiere feiert das neue Alpina B6 Coupé F13 auf der Tokyo Motor Show 2011.

Genau wie das Cabrio kommt auch beim Coupé eine Abgasanlage von Akrapovic zum Einsatz, die sich dank Klappensteuerung an die aktuelle Gemütslage der Insassen anpassen lässt. Bei Drehzahlen oberhalb von 3.000 U/min öffnen die Klappen der Anlage und entlassen den vollen V8-Sound in die Umwelt. In den ersten beiden Gängen genügt es, das Gaspedal zu mehr als 60 Prozent durchzudrücken, um die Anlage zum Öffnen der Klappen zu bewegen. Alternativ kann auch einfach der Modus Sport+ gewählt werden, der stets mit maximalem Sound verbunden ist.

Ein adaptives Fahrwerk versteht sich in dieser Fahrzeugklasse von selbst, so ist trotz der 20 Zoll großen Felgen genug Restkomfort möglich. An der Vorderachse übertragen 255 Millimeter breite Reifen die Lenkbefehle des Fahrers auf die Straße, hinten bemühen sich 285 Millimeter breite Reifen darum, die Kraft des Alpina B6 F13 in Vortrieb zu verwandeln.

(Bilder & Infos: Alpina)

Do you like this article ?
  • Anonymous

    Oha will Alpina dem M6 dynamisch auf den Fersen bleiben? Einen Heckspoiler hat man bei einem Fahrzeug aus Buchloe schon ewig nicht mehr gesehen.

    Sonst -> Lecker! 

    • Anonymous

      Auf den Heckspoiler kann ich für meinen Geschmack verzichten, ansonsten aber sehr schön und ansprechend der Wagen – das gilt auch für die (italienische?) Kulisse.

      • Anonymous

        Jupp eine Frittentheke ist für einen Alpina nicht wirklich zeitgemäß. Vor allem weil er sich ja luxusorientierter Gegenentwurf zum 650i / M6 versteht.

        Vll. gibts den auch ohne. Mal die Preisliste abwarten.

    • Anonymous

      ….ich bin ja wirklich kein Fan der Henkelheckspoiler, aber ansonsten wie immer lecker Alpinistisch…;)

      PS.: wird es denn einen B6S geben?

      • Anonymous

        Sicher höchstens dann als LCI als Ersatz für den B6 Biturbo. So wie es also immer war. Als “On-Top” Modell neben dem B6 sicher nicht.

      • Anonymous

        Sicher höchstens dann als LCI als Ersatz für den B6 Biturbo. So wie es also immer war. Als “On-Top” Modell neben dem B6 sicher nicht.

    • Anonymous

      Bin eurer Meinung Spoiler nicht …. aber sonst zu anbeißen :D

  • 6LV12

    Und täglich grüßt das Murmeltier…. innen hui, außen PFUI… potthässlicher gehts kaum.

    • Anonymous

      Hey auch mal wieder da? Hab mich schon gewundert. 

    • Anonymous

      …..hey Gruß, du hast ja Dein Statement förmlich aus dem Ärmel geschüttelt, als wäre es nix, grüß Dich zurück. ^^ ;)

  • 6LV12

    Und täglich grüßt das Murmeltier…. innen hui, außen PFUI… potthässlicher gehts kaum.

  • ElbeDD

    Ja der Heckspoiler ist wirklich nicht das Wahre, aber ich glaube man bekommt ihn auch mit der Spoilerlippe des Cabrios.
    Alpina hat allerdings noch ein anderes heißes Eisen im Feuer: http://www.alpina-automobiles.com/ww/models-alpina/b3-gt3/antrieb.html
    Den finde ich mal richtig scharf, Hätte nicht gedacht, dass sich Alpina ma an etwas Extremeres herantraut.

    • Anonymous

      Ich finde es grundsätzlich gut. Vll. ist er auch als Homologationsmodell von Nöten? Ich kenn mich bei den internationalen Rennregularien nicht wirklich aus!?

      • ElbeDD

        Glaube ich nicht, dann hätten sie vom alten B6 auch so einen Ableger bauen müssen. Zudem gehe ich davon aus, dass noch ein zweites Rennprojekt neben dem B6 Gt3 doch etwas viel wäre für einen Kleinserienhersteller – höchstens als Nachfolger zum B6, aber ob sich das mit dem Auslaufmodell E92 noch lohnen würde …
        Ich denke es ist einfach ein leckeres Schmankerl!

        • Anonymous

          Der B6 Argumentation kann ich so nicht folgen, da das Serienmodell halt als Homologationsmodell hätte fungieren können. Der Motor ist ja bspw. der Gleiche und der B6 GT3 kam zeitlich auch relativ spät.

          Bei allem anderem pflichte ich dir bei. 

          Danke =).

    • Sebastian Weingartner

      Völliger Schwachsinn, dieses doch eigentlich sehr sportliche Fahrzeug mit der steinalten, langsamen 6-Gang Automatik auszuliefern!

    • Sebastian Weingartner

      Völliger Schwachsinn, dieses doch eigentlich sehr sportliche Fahrzeug mit der steinalten, langsamen 6-Gang Automatik auszuliefern!

  • Pingback: World Premiere: ALPINA B6 Coupe - 540 horsepower

  • Anonymous

    Schönes Auto, nur der Heckspoiler müsste nicht sein.

  • Pingback: World Premiere: ALPINA B6 Coupe – 540 horsepower | labmw.com

  • Pingback: World Premiere: ALPINA B6 Coupe – 540 horsepower - Car News

  • Pingback: World Premiere: ALPINA B6 Coupe – 540 horsepower – Auto Dealer Blog, PGI Blog,PGI Blogs,PGI Reviews

  • Dicker

    B6 oder M6…..haben beide den gleichen motor und die gleichen lader……und nun könnt ihr mit eurer philosophie kommen. einheitsbrei hoch 3.

    • MZ

      Absolut richtig! Ich frag mich wo jetzt die super BMW Ingenieurskunst liegen soll, die man angeblich hat in den Motor vom M5 einfließen lassen. verarsche hoch 10 ist das. Alpina hätte den normalen V8 bestimmt auch auf 560 PS gebracht. Wo ist da bitte der unterschied zum M Motor? BMW macht einfach Kasse und sonst nix. Die nehmen nen normalen V8, ändern bißchen was, kleben ein M Logo drauf und verkaufen das Teil für 20.000€ mehr.

  • Pingback: World Premiere: ALPINA B6 Coupe – 540 horsepower | Cars Digest

  • Alpinafreund

    Ob Alpina dann zum Facelift nochmal nachlegt oder obs bei 540PS bleibt? Kommt der Motor auch in den B7 oder behält der seine 507PS?

  • Pingback: Sound-Video: BMW 1er M Coupé mit Abgasanlage von Akrapovic

  • Pingback: World Premiere: ALPINA B6 Coupe – 540 horsepower | BMW TV

  • Pingback: Genfer Salon 2012: BMW Alpina B6 Biturbo F13, B5 Biturbo und B3 GT3