Das BMW 1er M Coupé verfügt bereits ab Werk über weit ausgestellte Radhäuser und ein aggressives Design, weshalb aus der Sicht vieler Kunden kaum Bedarf für weitere Veränderungen bestehen dürfte. Viele Tuner konzentrieren sich daher bei Veränderungen am Design auf kleinere Details und nehmen die größeren Veränderungen unter der Außenhaut vor.

Manhart Racing aus Geilenkirchen bildet hier keine Ausnahme und nach unserem gestrigen Besuch können wir euch schon heute exklusiv einige Bilder präsentieren, die den aktuellen Stand in Sachen 1er M Coupé zum Ausdruck bringen. Beim Blick aufs Exterieur fallen neben der Beklebung vor allem die Felgen von Manhart Racing im 20 Zoll-Format ins Auge, die an der Hinterachse mit 295er Reifen bezogen sind. Außerdem bietet Manhart einen Diffusor-Einsatz für die Heckschürze, der sich gut ins Gesamtdesign einfügt. Für die Frontschürze ist eine Carbon-Lippe in Planung, die gestern allerdings noch nicht zu sehen war.

Um neben einer sportlicheren Optik auch objektiv bessere Fahrleistungen bieten zu können, wurde in Geilenkirchen neben einer Leistungssteigerung auf derzeit 420 PS auch ein noch dynamischer abgestimmtes Fahrwerk verbaut. Die zusätzlichen 80 PS erreicht Manhart Racing mit Hilfe einer neuen Abgasanlage und umfangreichen Modifikationen an der Motorelektronik.

Auch im Innenraum wurde gefühlvoll Hand angelegt, um den Charakter des BMW 1er M Coupé zu schärfen. Die Schalensitze von BMW Performance sind genau wie die Rückbank mit Alcantara bezogen und passen dank der Ziernähte in Orange sowohl haptisch als auch optisch perfekt zum Design des serienmäßigen Armaturenbretts.

Do you like this article ?