Helmpflicht auf Asphalt: Fakten, Bilder und Video zum MINI Coupé

MINI | 21.06.2011 von 11

Schon kurze Zeit nach der Vorstellung des Concept Cars auf der IAA 2009 war klar, dass MINI die Modelle Coupé und Roadster tatsächlich auf die …

Schon kurze Zeit nach der Vorstellung des Concept Cars auf der IAA 2009 war klar, dass MINI die Modelle Coupé und Roadster tatsächlich auf die Straße bringen möchte. Wie unsere Leser in den letzten Monaten mitverfolgen konnten, haben die Prototypen des geschlossenen Zweisitzers inzwischen zahlreiche Test-Kilometer absolviert und unter anderem einen ausfahrbaren Heckspoiler gezeigt, den es beim Concept Car noch nicht gab.

Herausragendes Merkmal des MINI Coupé ist ohne Zweifel das eigenständig und hochgradig individuell gestaltete Dach, das von MINI als Helmet Roof bezeichnet wird und in deutlich weniger ausgeprägter Form auch beim MINI Countryman zum Einsatz kommt. Abgesehen von der Dachform bleiben Überraschungen beim Design weitestgehend aus, aber im Alltag dürfte das erkennbar unkonventionell gestaltete Coupé dennoch eine exponierte Rolle einnehmen und klar als Spaßmacher erkennbar sein.

Der Zweisitzer verspricht laut MINI Fahrspaß pur und soll noch sportlicher abgestimmt sein als die anderen Modelle. Gegenüber dem Hatch klettert das Gewicht um 25 Kilogramm, was an diversen Maßnahmen zur Erhöhung der Verwindungssteifigkeit liegt und somit der Fahrdynamik eher nutzen als schaden dürfte.

Im Vergleich zum Hatch baut das Coupé 5,2 Zentimeter flacher und fällt marginal länger aus, was aber nur an einer leicht überarbeiteten Form der Frontschürze liegt. Hier soll mehr Abtrieb generiert werden, was auch der Zweck des ausfahrbaren Heckspoilers ist. Letzterer fährt auf Knopfdruck oder automatisch bei einer Geschwindigkeit von 80 km/h aus. Fällt die Geschwindigkeit unter 60 km/h, verschwindet der Spoiler wieder im Heck.

In Sachen Stauraum verlangt das Coupé keine Kompromisse: Der Gepäckraum bietet ein Volumen von 290 Litern und ist dank der weit aufschwingenden Heckklappe auch sehr gut zu beladen. Für besonders langes Transportgut bietet sich die 36 mal 20 Zentimeter messende Durchlade an, die auch vom Fahrer- oder Beifahrersitz aus geöffnet werden kann.

Unter der Motorhaube kommen wie angekündigt die aktuellen Vierzylinder von MINI zum Einsatz, die im Fall des Coupé von 122 bis 211 PS reichen. Sportliches Aushängeschild ist der abgebildete MINI John Cooper Works, der in 6,9 Sekunden auf 100 km/h beschleunigt und maximal 240 km/h erreicht. Neben dem Topmodell gibt es auch noch den 122 PS starken Cooper, den 184 PS leistenden Cooper S sowie den Turbodiesel Cooper SD mit 143 PS, der einen Normverbrauch von nur 4,3 Litern bietet.

Die technischen Daten im Überblick (Modell, PS, 0-100, Vmax, Verbrauch):
MINI Cooper Coupé: 122 PS, 9,0s, 204 km/h, 5,4 Liter
MINI Cooper S Coupé: 184 PS, 6,9s, 230 km/h, 5,8 Liter
MINI Cooper SD Coupé: 143 PS, 7,9s, 216 km/h, 4,3 Liter
MINI John Cooper Works Coupé: 211 PS, 6,4s, 240 km/h, 7,1 Liter

  • mini243

    Endlich ist bimmertoday wieder da! Und dann gleich mit Bilder vom neuen MINI Coupé… Hammer Wagen! Haben will 🙂

  • MrMister

    Wo ist eigentlich der Bericht zum Mini Coupé Einsatz beim 24-h Rennen am Ring hin?

    • Der musste leider nochmal offline, die AMS war da etwas voreilig. Geht spätestens übermorgen wieder online 🙂

  • Anonymous

    In Blau find ich den besonders Schick, schöner süßer Mini… 😉

  • Guest

    Hammer! Der Mini hat mir schon immer gefallen, aber das Teil hier 😮

  • Peter

    Die Antenne hinten rechts geht ja gar nicht !!! Hoffe nur, dass das noch Vorserie ist.

  • Peter

    @”Abtrieb”

    Afaik haben alle Straßenfahrzeuge Auftrieb ???

    • Guest

      1. Nein und
      2. Steht da doch nur, dass mehr Abtrieb generiert wird. Gemeint ist damit einfach, dass der Auftrieb bei hohen Geschwindigkeiten reduziert wird.

    • Guest

      1. Nein und
      2. Steht da doch nur, dass mehr Abtrieb generiert wird. Gemeint ist damit einfach, dass der Auftrieb bei hohen Geschwindigkeiten reduziert wird.

  • Pingback: Another Day, Another Adventure: Neue Videos zum MINI Coupé R59()

  • Pingback: MINI Roadster R59: Bilder und Infos zum offenen Zweisitzer aus Oxford()

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden