Genf 2011: Das Audi A3 Concept

BMW 1er | 7.03.2011 von 60

Ähnlich wie bei BMW steht auch bei Audi der Kompaktklasse-Vertreter vor der Ablösung, aber während uns BMW noch nicht mit ersten Details und Fotos zum …

Ähnlich wie bei BMW steht auch bei Audi der Kompaktklasse-Vertreter vor der Ablösung, aber während uns BMW noch nicht mit ersten Details und Fotos zum BMW 1er F20 anfüttert, zeigt Audi auf dem Genfer Automobilsalon 2011 schon einen sehr konkreten Ausblick auf den nächsten Audi A3. Das A3 Concept ist als viertürige Limousine ausgelegt und firmiert offiziell als Technikstudie, aber natürlich sollen auch einige Design-Merkmale an die Öffentlichkeit gebracht werden. Nicht zuletzt impliziert die gezeigte Karosserievariante auch die Einführung einer Limousine auf A3-Basis, der bisher nur als Dreitürer, Sportback und Cabrio verfügbar war.

Das Concept Car verfügt noch über zahlreiche Details, die es so nicht in die Serie schaffen werden, aber ein Blick auf den kommenden Wettbewerber lohnt natürlich trotzdem. Mit einer Außenlänge von 4,44 Metern liegt der A3 auf dem Level der BMW 3er Limousine der Generation E36 und rangiert ziemlich genau in der Mitte zwischen aktuellem 1er Coupé und aktueller 3er Limousine. Mit einer Höhe von nur 1,39 Metern unterbietet der A3 sowohl den 1er als auch den 3er und wirkt entsprechend stämmig.

Audi-A3-Concept-Genf-2011-24

Auch wenn es sich um einen A3 handelt, demonstriert Audi zahlreiche fortschrittliche Technologien an der Studie. Das A3 Concept verfügt über Voll-LED-Scheinwerfer und einige Carbon-Elemente, die zum relativ geringen Gesamtgewicht von 1.540 Kilogramm beitragen.

Das klingt zunächst nach viel Gewicht für die Kompaktklasse, aber mit Blick auf den Antriebsstrang handelt es sich um einen guten Wert: Das A3 Concept verfügt über den permanenten Allradantrieb quattro, ein Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Schaltstufen sowie einen 2,5 Liter Fünfzylinder mit Direkteinspritzung und Turboalder, der 408 PS leisten soll. Das maximale Drehmoment dieses Motors liegt bei 500 Newtonmeter und steht in einem Bereich von 1.600 bis 5.300 U/min zur Verfügung.

Die Fahrleistungen fallen dementsprechend gut aus: Für den Sprint auf 100 km/h gibt Audi eine Zeit von 4,1 Sekunden an, die Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch auf 250 km/h limitiert. Im Normzyklus soll der inoffizielle Ausblick auf den nächsten Audi RS3 einen Wert von 9,1 Litern realisieren, was einem CO2-Ausstoß von 212 Gramm pro Kilometer entsprechen würde.

Audi-A3-Concept-Genf-2011-18

Im Innenraum verfügt das A3 Concept über ein umfangreiches Infotainment-System inklusive dem neuen MMI-Regler mit Touchpad-Oberfläche, der bald in Serie gehen soll. Das Fahrzeug verfügt über einen WLAN-Hotspot mit UMTS-Modul, der diverse internetbasierte Dienste ermöglicht. Neben dem zentralen MMI-Display hat Audi noch ein zweites acht Zoll-Display zwischen den Rundinstrumenten untergebracht. Die Inhalte dieses Fahrerinformationssystems (FIS) sollen frei programmierbar sein.

Welche Technologien und Elemente der Studie letztlich den Weg in die Serie finden, muss wie immer abgewartet werden. In jedem Fall handelt es sich aber um eine interessante Studie, die man bei BMW und Mercedes genau zur Kenntnis nehmen sollte. Da neben dem Audi A3 auch der BMW 1er und die A-Klasse von Mercedes in absehbarer Zeit durch ihre jeweiligen Nachfolger ersetzt werden, bleibt es in der Premium-Kompaktklasse definitiv spannend.

(Studioaufnahmen: Audi)

Find us on Facebook

Tipp senden