Fahrspaß garantiert: Das BMW Snow & Ice Training im Winter 2011

Sonstiges | 26.10.2010 von 24

Für viele Autofahrer ist der Winter eine grausame Jahreszeit – ungeräumte Straßen können glatt und rutschig sein und wer ungeübt ist oder die Verhältnisse unterschätzt, …

Für viele Autofahrer ist der Winter eine grausame Jahreszeit – ungeräumte Straßen können glatt und rutschig sein und wer ungeübt ist oder die Verhältnisse unterschätzt, kann sich schnell in brenzligen Situationen wiederfinden. Es gibt aber auch einige Autofahrer, die sich im Sommer förmlich nach den niedrigen Reibwerten sehnen und es kaum erwarten können, die ersten Straßen unter einer frischen Schneedecke zu sehen.

Mit Allrad-Fahrzeugen lassen sich winterliche Straßensituationen in aller Regel besser meistern, aber den meisten Fahrspaß auf Schnee und Eis bringen ohne Zweifel leistungsstarke Fahrzeuge mit Heckantrieb. Dank der niedrigen Reibwerte sind bei deaktiviertem DSC auch geringe Motorleistungen ausreichend, um abseits öffentlicher Straßen jede Menge Spaß zu haben. Wenn es dabei aber nicht nur um den einen oder anderen kurzen Quersteher oder kontrollierten Drift gehen soll, sondern man wirklich sein Fahrkönnen schulen will, empfiehlt sich ein Fahrertraining in winterlicher Umgebung.

P90068338

BMW bietet wie jedes Jahr auch im Winter 2011 ein umfangreiches Trainings-Angebot, das sowohl Anfängern als auch Fortgeschrittenen ein Lächeln ins Gesicht meißeln dürfte. Neben den Trainings-Orten im österreichischen Sölden gibt es auch den Fortgeschrittenen-Kurs im schwedischen Arjeplog – hier wird unter extremen Bedingungen mit Spikes gefahren, was mit Sicherheit ein unvergessliches Erlebnis bleibt.

Mehr Informationen zu den speziellen Angeboten findet ihr im angehängten Pressetext sowie auf der Internetseite www.BMW-Fahrertraining.de. Die angesprochenen Trainings finden von Januar bis Ende März statt und sollten bei Interesse möglichst frühzeitig gebucht werden, da der Wunschtermin anderenfalls bereits belegt sein könnte.

Höher geht’s nicht: BMW Schneetraining in Sölden.

Das BMW Snow Intensive Training in Sölden zeigt, wie mit geschickten Brems- und Lenkmanövern und bei Bergauf- und Bergabfahrten, glatte Pisten sicher gemeistert werden können. Das österreichische Sölden bietet dafür ideale Voraussetzungen, sowohl im Tal auf speziell präperierter Schneefläche, als auch auf dem höchsten Winter Trainingsgelände der Welt, dem Gletscher von Sölden. Gemeinsam mit den BMW Fahrertrainern üben die Teilnehmer von der Notbremsung über das Driften bis hin zum Offroad-Fahren alles, was der Winter dem Fahrer abverlangt. Nebenbei können sie noch die traumhafte Kulisse der Ötztaler Alpen genießen. Für die zwei Trainingstage stehen den Teilnehmern aktuelle BMW Modelle wie der neue BMW X3, der BMW 5er oder der BMW M3 zur Verfügung.

Kontrollierter Ausbruch: BMW Snow Drift Training.

Wie ein Rallye-Fahrer perfekt durch die Kurven zu driften, erfordert besonderes Können. Das macht nicht nur Spaß, sondern trägt gleichzeitig zu mehr Sicherheit im winterlichen Straßenverkehr bei. Beim Driften brechen die Hinterräder kontrolliert aus, und gezielte Kurvendurchfahrten werden beim BMW Snow Drift Training in Sölden möglich. Der 420 PS starke BMW M3 versüßt dieses halbtägliche Training in Sölden.

Wo die Prototypen fahren: BMW Ice Fascination Training am Polarkreis.

Im schwedischen Arjeplog, 60 Kilometer südlich des Polarkreises, finden nicht nur BMW Testingenieure hervorragende Voraussetzungen, die Prototypen unter extrem winterlichen Bedingungen auf Herz und Nieren zu prüfen, sondern auch die Teilnehmer des BMW Ice Fascination Trainings lernen das kontrollierte und souveräne Autofahren bei winterlichen Extremsituationen.

Am Steuer eines BMW M3 mit Spikes erleben fortgeschrittene Teilnehmer auf speziell präparierten und weitläufigen Eisflächen dank der individuellen  Betreuung der BMW Fahrertrainer den versierten Umgang mit dem anspruchsvollen Untergrund. Einlenken, gegenlenken, stabilisieren sind die Schlüssel zum Driften mit hoher Geschwindigkeit und extremer Querdynamik. Eine Taxifahrt im BMW M3 Ice Racer und die Ice Racing Action mit dem Polaris Quad bei Flutlicht runden das fahrintensive Erlebnis perfekt ab. Nach getanem Fahrspaß erhalten die Teilnehmer noch einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des BMW Testcenters.  Ingenieure erklären, was gefahren, wie getestet und wo verbessert wird beim täglichen Testbetrieb mit den BMW Fahrzeugen der Zukunft fernab der Konzernzentrale in München.

  • Fliegenfranz

    Das ist wieder typisch BMW Abzocker, die ham doch nicht alle Latten am Zaun. Die verlangen von Ihrer Kundschaft auch noch Kohle für sowas….
    Allein Porsche schon bietet sämtliche Sachen kostenlos an. Bei denen kann ich alljährlich sämtliche Porschemodell KOSTENLOS! über die Rennstrecke und Quer-Feldein fahren, und obendrein gibts noch ganztägige 5-Sterne-Verpflegung umsonst mit dazu. Sowas nennt sich Kundenpflege!
    BMW die Gierhälse, wollte allein für 1 Nacht samt X5M Fahrt 3000 Scheine haben von mir… Frechheit sondern Gleichen, als Dank für dauerhafte Kundschaft.

    • Fliegenfranz

      Achja Benny, vielleicht solltest Du mal die unverschämten Preise mit hinschreiben, dass auch jeder 316ti Fahrer sofort sieht, dass es nicht seine Kragenweite ist und dumm mit diskutiert^^

      • Steve8178

        Franz, mit geht deine ewige stänkerei und nörklerei so auf den Wecker, kannst du denn nicht einfach uns einen gefallen tun und die Seie nicht mehr besuchen. Schon dein 2ter Kommentar war VÖLLIG überflüssig, um zu zeigen das ein 316ti Fahrer zu blöd wäre hier mit zu reden, erklärt automatisch DEIN NIVEAU.

      • Benny

        Geschenke lassen sich schwierig mit normalen Leistungen vergleichen. Wenn Du von Porsche & Audi Fahrertrainings geschenkt bekommst, kannst Du Dich sicherlich glücklich schätzen. Schaut man sich die Preise auf den Homepages an, liegen die BMW Preise auf demselben Niveau wie die von Audi und etwas unter den Preisen von Porsche. Welches vergleichbare Fahrertraining bekommst Du denn bei Audi oder Porsche für sagen wir mal die Hälfte? Oder wenigstens 25% günstiger?
        Es ist im Übrigen wenig zielführend, Deine Erfahrungen mit einem bestimmten BMW-Händler hier als allgemeingültig hinzustellen. Es wird bei allen Marken bessere und schlechtere Händler geben, zumindest wenn man die Welt in mehr Farben als Schwarz und Weiß wahrnimmt.

    • Steve8178

      Genau Porsche kostenlos, schon mal überlegt das ein Porsche fast immer über 100.000 Euronen kostet…. Mensch Kopfschüttel.

      • Fliegenfranz

        Ja, für den Kundenkreis bzw. für welche die die es werden sollten, ist das kostenlos! Dafür muß man natürlich Seriösität ausstrahlen, mit nem 12 Jahre alten Gebrauchten vorzufahren geht das natürlich schlecht. :p Aber ich hab mir das ja jedesmal nur eingebildet, wenn ich vor Ort die Kisten fahren konnte wie ich wollte.
        Noch was, was Du ja ebenso nicht wissen kannst. Wenn ich ins AMG Performance-Center einer MB NL gehe, dann krieg ich nen AMG .. zum testen.. wenn ich will, für 2-3 Tage, die interessiert nen Furz, wie lang und schnell ich damit fahre. Geh ich zu Audi, krieg ich A8/RS5 oder R8 ebenso, ohne irgendwelche Probleme.
        Und dann, meine Freunde, BMW, denen ich seit vielen Jahren Kohle in den gierigen Hals gesteckt habe, nen beschissenen M3, für 1-2 Stunden, aber nur nicht zuviele Kilometer.. und das egal ob mein privater BMW Händler oder Werksniederlassung. Hätte ich zu der Zeit nicht schon laufende BMW Verträge gehabt, hätte ich nen Scheiss bekommen.
        Also Steve, mitreden, wenn man mitreden kann, und nicht permanent BMW übern grünen Klee loben, obwohl Du noch nie als potentieller Neuwagen-Kunde in Frage kamst!
        Fahr doch mal mit Deiner Hütte vor und frag ob sie Dir nen M3 leihen 😀 .. brauch man kein Hellseher sein, was da passiert.^^

        • Steve8178

          Ob du es glaubst odernicht, warum soll ich mir PRIVAT einen neues Auto zulegen, auch wenn das Geld EVT. da wäre?!!! MUss ich das?!!!
          Ich werde mir auch als nächstes wieder nen guten gebrauchten Kaufen , und wo ist das Problem? Bin ich jetzt Automatisch zu “blöd” zum mitreden??
          Es wurde Dir an anderer Stelle schon mal gesagt, also was solls.

          • Fliegenfranz

            Scheinbar bist Du es, denn sonst wüsstest Du, wie es in den “Autohäusern” und bei den Marken etc. abläuft!
            Warum hängst Du Dich überhaupt hier rein? Bezichtigst Du mich einer Lüge, dass ich das kostenlos bekomme? Findest Du es frech, dass ich mich über die BMW Preise der Events aufrege die woanders umsonst o. um Welten günstiger sind?
            Du weißt doch gar nicht wie der Hase läuft, wie die Marken momentan ticken um Kunden zu bekommen, wenn man ein “Potentieller” ist!

        • Bei meinem Händler läuft das irgendwie nicht so wie bei Deinem. X5 für ein Wochenende war kein Problem. Vielleicht riskierst Du in Deinem Autohaus ja auch so eine dicke Lippe und die BMW Händler sind die einzigen, die den Mut haben Dich vor die Tür zu setzen. Ich würde Dir auch kein Auto geben!
          Allerdings muss ich auch sagen, dass die Preise für die BMW M Fahrertrainings nicht ganz ohne sind.

          • Mike

            Die Preise bei den anderen Herstellern unterscheiden sich da nicht so sehr, siehe auch Benny’s Kommentar.

            Wenn sich einer hier aufregt, daß er bei BMW zahlen muss, was er bei Porsche umsonst bekommt, dann scheint im Furhpark was nicht zu stimmen. Oder besser, nehme ich ein paar Porsches ab, bekomme ich beim Kauf solche goodies hier mit dazu, kaufe ich dort nur einen “316i”, stelle aber Ansprüche nur weil ich “tausend” Porsches in der Garage parken habe, bekomme ich die goodies dort nicht.
            Fahrertrainings gibts beim Kauf der M-Modelle auch, steht ganz offiziell in der Preisliste als “Sonderausstattung” und der eine oder andere Kunde soll das auch schon einmal beim Kauf mitbekommen haben, sagt man(n). Kann mich natürlich auch täuschen…

            Servus!

        • Dieter B.

          Möchte als BMW-Händler mal erwähnen, dass bei mir z.B. ein M3 Cabrio von März bis September 13.500 KM gefahren wurde und davon nur die ersten 500 KM intern.
          Jeder Interessent, der vorher von uns entsprechend als seriös und ernsthaft eingeschätzt wurde erhält völlig mühelos so einen Wagen auch sehr gerne übers Wochenende ausgiebig zum Testen. Spaßprobefahrten lehnen wir allerdings rigoros ab, denn die Vorhaltung dieser Fahrzeuge kostet die “gierigen” BMW-Leute nämlich richtig Geld und ist in der Regel sogar ein Zuschussgeschäft. Ich kenne die Hintergründe für dein gespanntes Verhältnis zu BMW nicht. Kaufst du denn bei dem Händler auch, bei dem du gerne immer M3 fahren möchtest ?

          • Fliegenfranz

            Na es ist nicht so, dass die mir keinen geben wollten ;).
            Die reißen sich schon den Arsch auf für mich, aber gerad bei den M Hütten merkt man, dass da echt auf den Cent geachtet wird/werden muss. Auf Grund das ich mehrere BMW bei denen laufen habe, bin ich sogar eher die absolute Ausnahme, die mit den M´s mal fahren darf. Aber man merkt halt, dass jeder Cent beachtet wird. Bei AMG/MB u. Audi/VW scheint Geld bei guter Kundschaft keine so große Rolle zu spielen, bei denen bekomm ich jede Hütte die ich will, “solang” ich will ( natürlich im Rahmen ), selbst bis 1 Woche ist da drinnen ( bin da aber auch Kunde, mehrfach ).

  • Dr_elephant

    Interessante Frontschürze hat der M3. Sicher Schneeschutz, oder!?

    • Benny

      Ja, das dürfte dazu dienen, dass man nicht nach jedem missglückten Drift-Versuch, der vielleicht in einer Schnee-Wehe endet, eine neue Frontschürze braucht.

  • SebastianW

    ach du lieber Fliegenfranz, ich hoffe die “fliege” in deinem schönen Namen soll nicht auf die Größe deines Gehirns hinweisen…wenn doch dann könntest du uns das bitte sagen, damit dich auch der letzte nicht mehr Ernst nimmt, dich und deine 5 Audis, 6 Mercedes, 3 BMWs und 4 Porsches 😉

    ach ja, noch ne Frage, wie fahren sich eigentlich deine Ferraris und Aston Martins, wollte schon immer mal mit jemanden über nen DBS sprechen 😀

    • Fliegenfranz

      Ein wenig besser als Dein Fiesta, Du armes Schwein 😀

      • Ach nie im Leben hat der die ganzen Autos. Da träumt er von. Wenn er die hätte, würde er mit Sicherheit nicht seine Zeit damit verplempern, hier dumme Kommentare zu schreiben. Seinen Kommentaren kann man leicht entnehmen, dass er meint sich mit einem größeren Auto über andere erheben zu können. Alleine das ist schon jämmerlich…

        • Fliegenfranz

          Hauptsache “höher” 😛

      • SebastianW

        ich fahr eigentlich nur BMW, aba naja, wenn du jmd. als armes Schwein betrachtest, nur weil er n Fiesta hat…in deinem Hirn ist wohl für nichst andres Platz vor lauter Materialismus 😉

        • Fliegenfranz

          *blub*

    • dges

      Also der Fliegenfranz bei motor-talk.de schreibt immer von einem Polo SDI und einer B-Klasse die er hätte und der Fliegenfranz dort hat auch einen ähnlichen Schreibstil wie der Fliegenfranz hier…können aber ja auch nur Zufälle sein und es gibt 2 mit dem häufigen Namen Fliegenfranz, die noch dazu einen ähnlichen Schreibstil haben…

      • Fliegenfranz

        Ja das isser bestimmt, am besten fangt Ihr gleich an den dort Maß zu nehmen 😀

  • Peter

    Mensch Kinder…
    Hat das Manta-Forum zugemacht, oder was ist hier los?!?

  • Chris35i

    Wasn hier los. 😀

    @fliege
    Ganz ehrlich, wer mehrere Autos hat bei unterschiedlichen Marken ist:

    a) Unternehmer mit Fuhrpark
    b) Millionär
    c) Lügner

    Im Falle von a) und b) hast du ziemlich viel Zeit für einen sorry 0815 Autoblog. Wahrscheinlich biste IT-ler, da muss man denm Prog nur beim Arbeiten zugucken und verdient fett Kohle. 😀

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden