Auch der BMW X5 M ist nun als Safety Car im Einsatz

BMW X5 M / X6 M | 9.01.2010 von 1

Nach dem X6 M Safety Car ist nun auch erstmalig bei uns ein entsprechend gestalteter X5 M zu sehen. Seinen Auftritt hatte er hier im …

Nach dem X6 M Safety Car ist nun auch erstmalig bei uns ein entsprechend gestalteter X5 M zu sehen. Seinen Auftritt hatte er hier im Rahmen der M Power Experience am österreichischen Salzburgring. Anders als das X6 M Safety Car aus der MotoGP hat die X5-Version für seinen Fahrertrainingjob allerdings keine zusätzliche Leuchtanlage auf dem Dach montiert.

X5_M_Safety_Car

Motorisch gesehen sind die Safety Cars mit den Serienmodellen identisch: 4,4 Liter Hubraum mit 680 Nm und 555 PS durch die spezielle Technik der Bank übergreifenden Krümmer (BÜK) samt integrierter Twin Turbo-Aufladung. Was das Safety Car aber leider auch mit der Serie gemeinsam hat, ist das schmale Klangbild der Abgasanlage. Die in der Turbotechnik begründete Erklärung durch die M GmbH lautet wie folgt: “Ziel der Ingenieure war, den Klang des BMW X5 M und BMW X6 M an seiner Motorcharakteristik auszurichten – also bereitwillige Drehfreude, schnelle Reaktion auf Gasbefehle und konstant hohe Schubkraft bis in hohe Drehzahlbereiche hörbar zu machen.”

Durch das einzigartige Aufladekonzept des M TwinPower Turbomotors mit zylinderbankübergreifendem Abgaskrümmer werden die 8 Abgasströme des V8 Motors zu 4 Strömen zusammengefasst und treiben die beiden Twin Scroll Turbolader getrennt an. Auf diese Weise werden die Energieverluste im Ansaugtrakt minimiert, was zu einem besonders schnellen Ansprechverhalten auch bei niedrigen Drehzahlen führt. Für die gewünschte Leistungsentfaltung wird also der Gasstrom im Krümmer ganz gezielt harmonisiert. Dies prägt den typischen Sound von BMW X5 M und BMW X6 M. Weitere Details zum Triebwerk der beiden Allrad-Ms, das auf die interne Bezeichnung S63 hört, findet ihr in unserem ausführlichen Artikel aus dem Sommer 2009.

Die Abgasklappen im Endschalldämpfer öffnen im Power Modus “effizient”, wenn die Menge Abgas dies erforderlich macht, also z.B. beim Gasgeben oder bei hohen Drehzahlen. Bei Konstantfahrt in mittleren und niedrigen Drehzahlbereichen bleiben sie geschlossen, sodass sich im Innenraum speziell auf den Rücksitzen hoher Reisekomfort einstellt.

Im Power Modus “Sport” sind die Abgasklappen dagegen stets offen.” Was trotz des fehlenden Sounds dennoch bleibt, ist der fahraktivste, fünfsitzige Geländewagen der Welt – nun sogar als stets vorausfahrendes Safety Car.

(Bild: BMW)

  • bastie

    im grunde hätte also ebenso, jedes der folgenden autos, als safety car fungieren können … von lackierung einmal abgesehen! 😉

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden