Tuning aus den USA: Der BMW M3 E92 von Active Autowerke

BMW M3 | 26.10.2009 von 2

Wir haben in letzter Zeit häufiger über diverse Fahrzeuge europäischer Tuner berichtet, aber natürlich gibt es auch eine ganze Reihe derartiger Unternehmen in den USA. …

Wir haben in letzter Zeit häufiger über diverse Fahrzeuge europäischer Tuner berichtet, aber natürlich gibt es auch eine ganze Reihe derartiger Unternehmen in den USA. Eines der auch in Europa bekannteren ist Active Autowerke, ein anderer wäre beispielsweise Vorsteiner. Beim BMW M3 E92 in der folgenden Galerie haben beide ihre Finger im Spiel und das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen.

Während die Abgasanlage und die geänderte Motorsteuerung von Active Autowerke stammt, kommen die Carbon-Bauteile an Front und Heck von Vorsteiner. Es ist aber auch ein europäischer Hersteller am Fahrzeug beteiligt, denn das Fahrwerk stammt aus dem Hause KW. Die Felgen im 20″-Format kommen von ADV.1.

m3-usa-02

Dank der geänderten Abgasanlage und der angepassten Motorsteuerung soll sich angeblich auch die Motorleistung auf nun rund 460 PS erhöht haben, das maximale Drehmoment soll nun bei 447 Newtonmeter liegen.

(Bilder: Active Autowerke)

  • pousa13

    also was anbauteile angeht, haben die amis einfach oft nen wesentlich besseren geschmack als z.B. schnitzer oder ähnliche. wenn ich mich umschaue was hier teilweise für geile kisten rumfahren…respekt.
    das kennzeichen ist auch einfach göttlich 😀 was soll man da noch sagen?!

  • Thomas

    Kann ich nur zustimmen!
    Die Amerikaner versuchen nicht immer gleich das Rad neu zu erfinden, wie manch deutscher Tuner, sondern man konzentriert sich in der Regel darauf ein Fahrzeug wirklich nur zu optimieren und ihm den letzten Schliff zu geben.

    Die “Bastelbuden” von Schnitzer, Hamann und Co. werden teilweise einfach nur bis zur unkenntlichkeit verspoilert und manchmal optisch sogar total entfremdet.

    Sowas ist kein klassische Tuning, sondern nur noch Show & Shine.
    Mir kann niemand erzählen, das die Verspoilerung vom AC Schnitzer Tension leichter ist als das Original. Um das Mehrgewicht zu kompensieren, wird der Motor dann bis an die Grenze aufgeladen und löst sich anschliessend bei 50.000km in seine Bestandteile auf.

    Musste ich mal loswerden 😉

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden