Verabschiedet sich BMW schon wieder vom DKG?

Gerüchte | 2.09.2009 von 8

Interessante Neuigkeiten aus den USA: Laut Bimmerfile.com könnte sich die Affäre zwischen BMW auf der einen und dem Doppelkupplungsgetriebe auf der anderen Seite zu einer …

Interessante Neuigkeiten aus den USA: Laut Bimmerfile.com könnte sich die Affäre zwischen BMW auf der einen und dem Doppelkupplungsgetriebe auf der anderen Seite zu einer Kurzgeschichte entwickelt haben, deren Ende schon unmittelbar bevorsteht.

Hauptursache für die kurze Liebe ist demnach das Kosten-Nutzen-Verhältnis, denn gegenüber modernen Wandlerautomaten bieten Doppelkupplungsgetriebe fast nur Nachteile. So bringen DKGs mehr Gewicht auf die Waage, vertragen sich schlecht mit hohen Drehmomentwerten und haben ihren Vorteil des unterbrechungsfreien Gangwechsels beinahe eingebüßt, denn auch moderne Wandlerautomaten schalten praktisch ohne Zugkraftunterbrechung.

e92-m-dct

Wir konnten bisher weder eine Bestätigung noch ein Dementi der Meldung aus den USA auftreiben, insofern ist diese Nachricht noch mit Vorsicht zu genießen.

Es könnte aber durchaus sein, dass wir im nächsten BMW M3 als Alternative zur Handschaltung eine hochmoderne Automatik mit sieben oder acht Gängen sehen werden und eben kein Doppelkupplungsgetriebe.

Wer unbedingt ein DKG haben möchte, könnte also eventuell zur Eile genötigt werden. Aktuell gibt es das DKG im BMW Z4 sDrive35i, dem BMW M3 sowie in BMW 335i Coupé und 335i Cabrio. Eine Ausweitung des DKG-Angebots auf schwächere Motorisierungen würde es im Falle einer Beendigung der Produktion dieser Getriebeoption natürlich nicht geben.

Wir versuchen auch weiterhin, eine handfeste Aussage diesbezüglich zu erhalten und hoffen, spätestens im Rahmen der IAA Klarheit schaffen zu können.

(Bild: BMW)

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden