Drag-Race: Evolve BMW M5 F90 mit 800 PS vs. Ferrari 488 Pista

BMW M5 | 12.10.2020 von 0

Unter normalen Umständen muss ein moderner Supersportler wie der Ferrari 488 Pista keinen Vergleich scheuen, schließlich verfügt der Italiener über fulminante 720 PS und 770 …

Unter normalen Umständen muss ein moderner Supersportler wie der Ferrari 488 Pista keinen Vergleich scheuen, schließlich verfügt der Italiener über fulminante 720 PS und 770 Newtonmeter Drehmoment. Auch wenn heute so manche Power-Limousinen und auch das eine oder andere SUV in die Nähe derartiger Zahlen kommt, entfalten sie im Umfeld eines kaum mehr als 1,20 Meter flachen und weniger als 1,4 Tonnen schweren Supersportlers naturgemäß eine ganz andere Wirkung. Das zeigt auch der Blick in die technischen Daten: Laut Werksangabe beschleunigt der Ferrari 488 Pista in nur 2,85 Sekunden von 0 auf 100, knackt keine fünf Sekunden später die 200er-Marke und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von über 340 km/h.

Selbst ein ausgewiesener Performer wie der BMW M5 Competition hat hier im Normalfall deutlich das Nachsehen und kann lediglich versuchen, das Heck des Italieners im Blick zu behalten. Anders sieht die Sache aus, wenn der Garchinger zum Tuning bei Evolve Automotive war: Die schnellen Briten versprechen für den V8-Biturbo des M5 nicht weniger als 800 PS und 950 Newtonmeter Drehmoment und heben ihn damit auf ein neues Performance-Niveau. Dass es sich dabei nicht nur um leere Worte handelt, zeigt das aktuelle Drag-Race von carwow, denn dort hat man den Tuning-M5 und den serienmäßigen Ferrari 488 Pista zum Duell gebeten.

Völlig unstrittig bleibt, dass sich die Stärken des Ferrari 488 Pista nicht auf gerade Strecken beschränken – das gilt allerdings auch für den BMW M5 F90. Während der M5 mit Rundenzeiten auf dem Niveau des 488-Vorgängers 458 beeindruckt und neue Maßstäbe für Power-Limousinen gesetzt hat, spielt der gezielt für den Rennstrecken-Betrieb optimierte 488 Pista in einer nochmals anderen Liga: Mit einer sport auto Rundenzeit von 7:00,03 Minuten auf der Nürburgring Nordschleife ist der Italiener in der Grünen Hölle mehr als eine halbe Minute schneller als ein serienmäßiger BMW M5 Competition (7:35,90 Minuten).

Auch wenn die Leistungssteigerung von Evolve Automotive den Rückstand des Bayern verkleinern dürfte, besteht an der Hackordnung auf der Rennstrecke nicht der geringste Zweifel. Ebenso klar ist aus Münchner Sicht das Ranking der Alltags-Performance, denn hier steckt der M5 als vollwertige Business-Limousine mit Rückbank und großem Kofferraum jeden Supersportler locker in die Tasche.

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube's privacy policy.
Learn more

Load video

(Direkt-Link zum Video für Mobile-User)

Find us on Facebook

Tipp senden