BMW M5 F90: Rundenzeiten auf Ferrari 458-Niveau im Video

BMW M5, Videos | 15.05.2018 von 44

Das Niveau moderner Business-Limousinen nähert sich seit Jahren mit großen Schritten einer Performance, die noch vor kurzem echten Aushängeschildern der Sportwagen-Liga vorbehalten war. Das jüngste …

Das Niveau moderner Business-Limousinen nähert sich seit Jahren mit großen Schritten einer Performance, die noch vor kurzem echten Aushängeschildern der Sportwagen-Liga vorbehalten war. Das jüngste Beispiel dafür ist der neue BMW M5 F90, der in seinen ersten Vergleichstests nicht nur den direkten Wettbewerbern deutlich die Rücklichter gezeigt hat. So schreibt die Auto Bild Sportscars als Fazit eines Vergleichstests: “Lieber AMG, lieber Porsche, lieber Cadillac, ihr seid wirklich prachtvolle Business-Performer, jeder auf seine Weise […]. Doch dieser M5 fährt nicht mehr länger unter euresgleichen, sondern ab sofort in einer neuen, gänzlich eigenen Liga!”

Die beeindruckende Performance konnte der neue BMW M5 F90 auch im Supertest der sport auto bestätigen und fuhr dort Rundenzeiten, die nicht nur Test-Autor Christian Gebhardt zum Staunen bringen: Für die Nürburgring Nordschleife benötigte der M5 7:39 Minuten und ist damit nicht nur 26 Sekunden schneller als sein Vorgänger, sondern auch nur eine einzige Sekunde langsamer als der Mittelmotor-Supersportler Ferrari 458 Italia.

Ganz ähnlich verhält es sich auf dem Hockenheimring: Mit einer Zeit von 1:10,6 Minuten deklassiert der neue BMW M5 F90 seinen Vorgänger, der selbst mit dem später nachgelegten Competition Paket nicht unter die Marke von 1:13 kam. Und wer glaubt, dass der enge Kurs endgültig für einen klaren Rückstand auf den Zweisitzer aus Maranello sorgt, irrt ebenfalls: Der Ferrari 458 Italia steht mit einer Zeit von 1:10,5 in den Büchern der sport auto und ist auch in Hockenheim nur eine Winzigkeit schneller als die Business-Limousine aus Garching.

Mitverantwortlich für die Performance des BMW M5 F90 ist der V8-Biturbo im Bug, den die sport auto ebenfalls gemessen hat. Volle 671 PS und 837 Newtonmeter Drehmoment wurden dabei ermittelt und zeigen, welches Potenzial der Achtzylinder hat. Ob alle Kunden-Fahrzeuge ähnlich gut im Futter stehen wie der Presse-Testwagen, kann freilich nur spekuliert werden. Sicher ist: Auch der Vorgänger trat erheblich stärker zu den Tests der sport auto an, als in seinem Datenblatt stand.

Wie wir bereits in unserem BMW M5 F90 Fahrbericht festgestellt haben, ist der eigentliche Hammer des neuen M5 aber nicht seine Längsdynamik, sondern die Beherrschbarkeit im Grenzbereich. Dank des blitzschnell arbeitenden Allradantriebs M xDrive lässt sich die Kraft auch bei hohem Leistungseinsatz am Kurvenausgang problemlos dosieren und anders als beim Vorgänger auch von Nicht-Rennfahrern ohne Angstschweiß nutzen.

Nicht vergessen sollte man dabei die Positionierung des Fahrzeugs, denn anders als beim Vorgänger hat sich die M GmbH für ein doppeltes M5-Angebot entschieden. Alle Kunden des “normalen” M5 dürfen sich auf ungebrochene Alltagstauglichkeit und hohen Komfort freuen, während für die Rennstrecke der BMW M5 Competition in den Startlöchern steht – mit deutlich veränderter Fahrwerkstechnik für noch mehr Performance, die allerdings mit etwas weniger Komfort erkauft wird. Mit anderen Worten: Die Competition-Version dürfte zu nochmals schnelleren Rundenzeiten in der Lage sein. Was bereits der “gewöhnliche” BMW M5 F90 auf der Nürburgring Nordschleife leisten kann, zeigt das Onboard-Video mit Christian Gebhardt:

(Direkt-Link zum Video für Mobile-User)

44 responses to “BMW M5 F90: Rundenzeiten auf Ferrari 458-Niveau im Video”

  1. Pro_Four says:

    …beim Super Test bringt nicht nur BMW paar Ps mehr mit an den Start, andere machen das gleiche. Auch zeigt es was BMW schaffen kann, wenn man sich mal paar Gedanken macht, wie man die reine Performance durch gute Querdynamik verbessern kann. Dort zeigt sich doch wer hier wo gute Ingenieurskunst beim Bau des Fahrzeuges leistet.

    Eine Vorstellung wo BMW mit einem SSW stehen würde, bleibt eine Vermutung, aber sicher mit ganz vorn. Dabei steht der CS erst kurz vor seinem Start.

    • Mini-Fan says:

      BMW hat mit seinem “alten” V8 gegenüber der Konkurrenz ja auch ein Hubraum-Plus von 10%.
      Erst ein Motor auf Basis eines B68 hätte wie Audi, Porsche und AMG nur 4.0 ltr Hubraum.
      Wie wohl der M8 GTE auch.

      • M54B25 says:

        Beim M8 GTE fordert das Reglement einen maximal 4.0 Liter großen Motor – Ausnahmen davon gibt es nicht. Der Motor basiert jedoch auf dem bisherigen 4,4er Triebwerk aus dem M6 GT Fahrzeug und wurde nur reglementtechnisch down-gesized.

        • Kommentator says:

          „einen maximal 4.0 Liter großen Motor – Ausnahmen davon gibt es nicht.
          Der Motor basiert jedoch auf dem bisherigen 4,4er Triebwerk“

          >> und DAMIT ja wohl exakt auf dem „alten“ (hubreduzierten, aber dafür besonders drehfreudigen) 4.0-V8 des M3

          • GaB38riel says:

            Eben nicht, der M8 GTE Motor basiert ja auf dem M6 GT3 Motor, welcher auf dem Serienmotor des M6, also dem S63 basiert. Der M3 Motor ist eine völlig andere Geschichte.

          • M54B25 says:

            Äh nein – wo kommt denn diese Idee her?

            Der S65 aus dem E92 ist ein um 2 Zylinder gekürzter S85 aus dem E60 – ganz klar nachzulesen – Ionen-Sensorik, Kolbengeschwindigkeiten, Laufbuchsen etc. – und er ist schlicht ein Sauger!!! Der S63 ist ein Turbo V8 mit innenliegenden Turbos – die baust du nicht mal so schnell in einen HDZ-Sauger ein. Wenn Du dir mal kurz die Bohrungs-und Hub Daten der Triebwerke angeschaut hättest (und ich hoffe du weisst, was diese Zahlen bedeuten) wärst du gar nicht erst auf diese lächerliche Aussage gekommen.

            • Kommentator says:

              „Wenn Du dir mal kurz die Bohrungs-und Hub Daten der Triebwerke angeschaut hättest (und ich hoffe du weisst, was diese Zahlen bedeuten) wärst du gar nicht erst auf diese lächerliche Aussage gekommen“

              >> genau DAS war aber – und genau deswegen – meine Annahme (auch wenn sie Deiner Info nach nicht ganz zutreffen sollte)

              P.S. ich weiß sehr wohl, was „diese Zahlen bedeuten“

              … aber müssen solche Angriffe denn sein?
              (Du hast wohl noch nicht allzu viele meiner zahlreichen posts gelesen …)

              Mir ging es NUR um die Aussage zum GRUNDmotor – konkret zum Motorblock.

              Und DAHER auch:
              @gab38riel:disqus
              > ist der M3 Motor wirklich eine SO völlig andere Geschichte??

              Ich gebe zu, ich KEIN BMW-Motorsport-Fan. Denn ich sehe seit Jahren NUR verlorenen Rennen.
              Macht DAS Spaß? MIR nicht.

              Porsche ist vor Jahren ausgestiegen.

              Aber nichts für Ungut.

              • M54B25 says:

                Wieso triffst du eine Annahme, wenn die technischen Infos zu Hub und Bohrung innerhab von 15 Sekunden auffindbar sind? Das zum einen und zum anderen ist der S85 ein ausgewiesener HDZ-Motor und der S63 von vornherein als Turbo ausgelegt worden – das dort die Hub/Bohrungsverhältnisse wegen der Leistungscharakteristik anders sein müssten, sollte jedem der ansatzweise Ahnung von Verbrennertriebwerken hat, klar sein. Und auch das die Motorenblöcke anders sind/sein müssen, sollte sich mit den Triebwerkskonzepten leicht ableiten lassen.

                Also auf deine Frage: Es war kein Angriff aber ja der Ton musste sein. Mit billigen Ausreden wie “Annahme” disqualifiziert du dich in einer technischen Diskussion sofort – Wissen, Fakten und Belege.

                Zu den verlorenen Rennen – den Hinweis auf die DTM hast du auch geflissentlich überlesen. In der VLN gab es in den letzten Jahren auch Siege. Auch hier stimmt deine Aussage vorne und hinten nicht!

  2. Dailybimmer says:

    Wenn mir jemand vor Jahren gesagt hätte, dass ein M5 in Hockenheim so schnell wie ein Ferrari 458 fährt….wenn mir ein Bmw Ingieneur vor Jahren gesagt hätte, dass der M5 Comp den Hockenheimring schneller umrundet als z.B. ein Ferrari 458 , hätte ich zu ihm gesagt, mein lieber Herr…Sie sind wahnsinnig geworden. Sie sehen Geister, sie sehen Gespenster. Das haben wir damals nicht für möglich gehalten.

    • KSM says:

      Hier, ab Zeitindex 1:30min
      https://youtu.be/oET1WaG5sFk

      So sucht man sich seine Zitatgeber aus?

      • Benny says:

        Danke für den Hinweis. Da man einen Zufall hier ausschließen kann, ich vor einer Sperrung aber zumindest einen Warnschuss geben möchte, wird der User “Dailybimmer” erst beim nächsten entsprechenden “Beitrag” permanent und dauerhaft gesperrt.

      • Dailybimmer says:

        Der Führer sprach mit Mannerheim über Bmw?

    • Kommentator says:

      Die verlogenen Deutschen … die Currywurst wird 45 … Wolfsburg feiert!

      „1938 (80 Jahre): Grundsteinlegung des Volkswagen-Werks“
      > Wird nicht gefeiert.

      ABER:

      „2018 steht bei VW im Zeichen zweier besonderer Jubiläen:
      Wolfsburg
      Die legendäre Currywurst wird 45. Die deutsche Käferproduktion lief 1978 aus.“

      https://www.wolfsburger-nachrichten.de/wolfsburg/vw-das-werk/article212889999/2018-steht-bei-VW-im-Zeichen-zweier-besonderer-Jubilaeen.html

      Andere Zitate aus anderen Quellen:

      „… Zentralrohrchassis geht auf den Ungarn Béla Barényi zurück, der Mitte der 20er Jahre mit Porsche bei Daimler gearbeitet hatte“
      (dieser Bela Barenyi hatte sich später bei Mercedes sehr hohe Verdienste erworben)

      „… der VW30 wurde von der Daimler Benz AG in Stuttgart und Sindelfingen hergestellt. Daimler Benz freute sich nicht gerade über diesen Auftrag, stellte aber trotzdem 30 Karosserien her, die mit 2,4 Millionen Erprobungskilometern getestet wurden“
      … gefällt nicht jedem …

  3. Dailybimmer says:

    Eine sehr lebhafte Fantasie habe Sie.

    • Kommentator says:

      „Diese Diktion lässt also genau so tief blicken wie es ein kurzes Überfliegen Ihrer Kommentar-Historie tut.
      Dergleichen Zitate haben Sie ja bereits öfter verwendet.“

      >> meine Meinung dazu, gerade weil ausdrücklich – und mit Nachdruck – auf frühere Äußerungen von ihm verwiesen wird
      (von jemandem – KSM – der bisher genau 2 !! Kommentare hier losgelassen hat)

      > Dailybimmer (5.078 Kommentare) soll gezielt provoziert werden – es wäre nicht das erste Mal!
      … und permanent wird ihm die Farbe ´braun´ als Lieblingsfarbe angehängt – „Anscheixxen“-können als Ziel der Unterhaltung hier. Schade.

      Es sind ja kürzlich erst 2 Foristen „aussortiert“ worden – zu Recht, da von dort i.d.R. nur Hetze zu vernehmen war.

      > ICH hoffe, Dailybimmer bleibt uns erhalten; er ist nur eben nicht so wortgewandt
      – UND er sieht nicht die „Gefahren“, in die er manchmal reingelockt wird (rein durch Vermeidung von Ausdrucksweisen, die ´irritieren´ könn(t)en)

      – aber eben von jemandem, der ´Irritationen´ „erkennen“ und „herausarbeiten“ WILL.

      Nochmal – Ich frage mich:
      – WER ist hier (gezielt) angesetzt worden auf WEN ???
      – und wie sind hier die Relationen?

      Es steht 5.078 : 2
      – für Dailybimmer.

  4. Kommentator says:

    „Vor allem wird Hixxer nur von seinen Anhängern als “der Fxxrer” bezeichnet.“

    NUR mal zur Klarstellung:

    >> Dailybimmer hat hier vor Monaten ganz unmissverständlich DIE Partei genannt, die ER im Herbst 2017 gewählt hat. Nämlich die von Madame.

    Und NICHTS sonst!!

    Lassen Sie also bitte anderslautende Unterstellungen, von WEM er D. an-geführt werden haben will.

    Einfach mal nachlesen – in einem seiner 5.078 Kommentare.

    ER verwendet sehr viel Herzblut hier.
    SIE nicht. Sondern nur Haß.

    Und hier nicht rumstänkern!

    Und:
    ich würde mir wünschen, wenn Personen der Zeitgeschichte unbefangen genannt werden könnten, ohne dass einem gleich eine lebenslange Ächtung droht.

    • KSM says:

      Wer hat “dailybimmer” denn darin “hineingelockt” in mindestens 5 Beiträgen der letzten Woche wortwörtlich A. H. zu zitieren?

      • DropsInc. says:

        Ganz ehrlich, hättest du jenes nicht belegt oder aufgegriffen, würde es an mir vorbei gehen, da bin ich ganz ehrlich. Ergo muss Dayli als auch du, sich mit dieser Thematik beschäftigen.

        • KSM says:

          Sicher erkennt nicht jeder die geschichtliche Relevanz.
          Aber es sind zwei Paar sehr unterschiedliche Schuhe, die “lingua tertii imperii” zu erkennen oder sie zu verwenden.

        • Kommentator says:

          „würde es an mir vorbei gehen“

          >> und es IST !! ja an allen anderen auch vorbeigegangen,
          … somit also völlig irrelevant.

          Aber SO ist das eben, wenn (vgl. ´Essener Tafel´), wenn jemand meint, sich über „Ausgrenzungen“ aufregen zu müssen

          – und DANN der Schuss völlig nach hinten losgeht, wie die wochenlange, dann
          aber bundesweite Diskussion und zudem bis auf höchste Ebene losgetretene Diskussion beweist.

          P.S.:

          MEINE vor vielen Stunden direkt gegebene Antwort wurde immer noch nicht zur
          Veröffentlichung freigegeben.

        • Dailybimmer says:

          Ich bin diesen Menschen keinerlei Rechenschaft schuldig

          • KSM says:

            Nein, sind Sie nicht.
            Aber was Ihr Verhalten, insbesondere nach o.a. Verwarnung, angeht so sind Sie dem Betreiber dieser Plattform Rechenschaft schuldig wenn Sie weiter aktiv teilnehmen möchten.

            • Dailybimmer says:

              Jetzt spielen Sie nicht den Moralapostel. Es ist dazu von mir alles gesagt worden. Ende der Disskussion. Sie gehen jetzt sofort dorthin wo sie her kamen und ich bleibe hier. Ende der Diskussion.

              • KSM says:

                Ist das eine Bitte, eine Aufforderung oder Hellseherei?
                Ein Ende wäre jedenfalls zu begrüßen.
                Ich rechne aber Ihrerseits leider nicht damit.

      • Dailybimmer says:

        Sie sind nicht hier wegen Bmw. Schon klar.

        • KSM says:

          Selbst wenn dem so wäre (und ich versuche garnicht erst, da irgendeinen ohnehin undurchführbaren Gegenbeweis anzutreten), so ist es für den Sachverhalt der wörtlichen Verwendung von Hitler-Zitaten doch irrelevant..

    • Kommentator says:

      “ER verwendet sehr viel Herzblut hier.
      SIE nicht. Sondern nur Haß.”

      >> “Haß” schreibt man natürlich nicht so
      … sondern mit 2 “s”

      … man traut sich ja bald gar nichts mehr …
      … wird doch nur falsch interpretiert.

  5. KSM says:

    Ich habe nicht die Absicht mit Ihnen ad hominem Debatten zu führen.
    Wenn Sie wiederholte, wörtliche Hitler-Zitate für angebrachten Sprachgebrauch halten, dann sei das eben so.
    Der Betreiber dieser Plattform hat jedoch bereits geäußert, dass er das nicht so sieht und nur das kann ja hier der Maßstab sein.

  6. Mini-Fan says:

    Du hast einen absoluten Knall!

    • Kommentator says:

      … nur von seinen Anhängern
      “Du hast einen absoluten Knall!”

      > bitte etwas mehr Höflichkeit!

      >> es heißt: “SIE Arxxxloch!”, oder auf NeuDeutsch: ´shithole´

      P.S.
      MEIN Anhänger kann
      – nicht reden!!
      ABER er
      – hat 750 kg Zuladung
      – darf 100 fahren

    • AB.Leser says:

      Schon bemerkt, “KSM” hat bislang erst sieben Kommentare (davon sechs hier zum Artikel) abgegeben, dazu seine noch taufrische Neuregistrierung aus Mai 2018.
      Ergo, GAAANZ klarer Fall von Doppeltanmeldung eines “alten Bekannten”, der mit gezinkten Karten spielt !

      Fazit: die Verantwortlichen dieser Plattform sind für die indiskutablen Umgangsformen und ständigen Verstöße gegen die Netiquette schlussendlich selbst verantwortlich, da immer noch keine Moderation vor Freischaltung aller Kommentare stattfindet.
      Ein jämmerlicher, unzeitgemäßer Zustand, zumal praktisch alle relevanten Plattformen (ams, autozeitung, autobild, weltonline, focus…etc..), sich aus bekannten Gründen längst von Disqus verabschiedet haben !

      • Kommentator says:

        „Schon bemerkt, “KSM” hat bislang erst sieben Kommentare (davon sechs hier zum Artikel) abgegeben, dazu seine noch taufrische Neuregistrierung aus Mai 2018.
        Ergo, GAAANZ klarer Fall von Doppeltanmeldung eines “alten Bekannten”, der mit gezinkten Karten spielt !“

        … klar, sofort bemerkt!

        > mein Tipp
        … einer aus der Gruppe der kürzlich „exkrementierten“, also

        HonkyDonky – oder
        Harald Glööööckler

        Oder war es gar A.H. himself (oder irgendein „Schichtleiter bei VW in Argentinien“)

      • KSM says:

        Selbst wenn dem so wäre (und ich versuche garnicht erst, da irgendeinen ohnehin undurchführbaren Gegenbeweis anzutreten), so ist es für den Sachverhalt der wörtlichen Verwendung von Hitler-Zitaten doch irrelevant.

        Dem Fazit stimme ich vorbehaltlos zu.

      • Dailybimmer says:

        Seine Name ist M. Mittwoch. Der hat sich damals auch als einziger darüber aufgeregt, als ich damals vor 1.5 Jahren den neuen Bmw Designer
        (Ex Skoda) nicht den roten Teppisch ausgerollt hatte, als er von Skoda zu Bmw kam.

    • Dailybimmer says:

      Für mich kommt da nur einer in Frage unser Freund M. Mittwoch. Das hat er schon mal probiert.

      • KSM says:

        Selbst wenn dem so wäre (und ich versuche garnicht erst, da irgendeinen ohnehin undurchführbaren Gegenbeweis anzutreten), so ist es für den Sachverhalt der wörtlichen Verwendung von Hitler-Zitaten doch irrelevant.

    • KSM says:

      Selbst wenn dem so wäre (und ich versuche garnicht erst, da irgendeinen ohnehin undurchführbaren Gegenbeweis anzutreten), so ist es für den Sachverhalt der wörtlichen Verwendung von Hitler-Zitaten doch irrelevant

      • Dailybimmer says:

        Zitieren Sie doch den Dalai Lama. Mir doch egal. Wem juckt’s? Mich nicht und den anderen auch nicht.

        • KSM says:

          Es mag Sie nicht jucken, was ich schreibe.
          Ich hoffe, dass es Sie juckt, worauf Sie durch den Betreiber dieser Plattform oben hingewiesen und wovor Sie gewarnt wurden.

          • Dailybimmer says:

            Sie stochern immer noch in Scheisse rum, schön für Sie. Es wurmt Sie das ich Sie als M.Mittwoch entlarvt habe. Sie dagegen können mir gar nicht beweisen und jetzt studieren schön weiter und lassen Sie sich beim Lernen nicht ablenken.

  7. Dailybimmer says:

    Wenn mir jemand damals vor 1.5 Jahren gesagt hätte, das M.Mittwoch 1.5 Jahre später mich immer noch unter seinem 2 Psyeudo stalkt, üble Nachrede und Nachforschungen gegen meiner Person betreibt, hätte ich zu ihm gesagt, Sie haben nicht alle Tassen im Schrank.

  8. DoNuT says:

    Wurde hier wahrscheinlich schon erwähnt, aber ein 488 GTB mit nominell 670 PS hat die Latte auf 1:07 gelegt. Also, ein vergleichbarer Motor in einem Sportwagenchassis ist dann doch etwas schneller, zumindest wenn Sportreifen montiert sind.

    Soll natürlich nicht schmälern, was der M5 leistet, gegenüber dem 458er-Sauger wird er bestimmt höhere Endgeschwindigkeiten auf den Geraden haben und dort Zeit gutmachen (auf den 488er mit Turbo und mehr Leistungsgewicht wohl kaum).

    Mit dem intelligenten Allrad kommt er sicher auch gut aus der Kurve, rein geht’s mit gut 500 kg mehr bestimmt nicht so gut.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden