Video: BMW X7 M50i Tracktest gegen Toyota GT86 und Supra

BMW X7 | 27.01.2020 von 0

Nein, ein gewöhnlicher Vergleichstest – erst Recht auf der Rennstrecke – sieht anders aus. Aber wenn man verstehen will, wozu heutige SUV auch Performance-technisch in …

Nein, ein gewöhnlicher Vergleichstest – erst Recht auf der Rennstrecke – sieht anders aus. Aber wenn man verstehen will, wozu heutige SUV auch Performance-technisch in der Lage sind, macht der Vergleich von BMW X7 M50i und zwei japanischen Sportwagen durchaus Sinn. Primär geht es um den neuen Toyota Supra, der bekanntlich ein enger Verwandter des BMW Z4 M40i ist und sich mit seinen Rundenzeiten vor keinem Sportler der gleichen Preisklasse verstecken muss.

Doch zu Vergleichszwecken hat The Fast Lane Car auch den inoffiziellen Supra-Vorgänger Toyota GT86 auf die Strecke geschickt. Zwar ist das kompakte Sportcoupé mit seinem 200 PS starken Boxermotor schon ein paar Jahre älter und spielt auch leistungsmäßig in einer anderen Liga, aber im Gegenzug ist es auch mit Abstand der leichteste Kandidat des ungewöhnlichen Trios.

Völlig anders als die beiden Coupés tritt der BMW X7 M50i an. Das Luxus-SUV gehört ganz sicher nicht auf die Rennstrecke, auch wenn die M Performance Variante mit ihrem 530 PS starken V8-Biturbo alles andere als langsam ist. Dennoch ist von vornherein klar, dass der riesige Edel-Offroader mit seinem Leergewicht von über 2,3 Tonnen ganz andere Stärken als die Jagd nach Rundenzeiten hat.

Was passiert, wenn man es dennoch macht und den BMW X7 M50i auf die Rennstrecke schickt, könnte aber durchaus für Überraschungen sorgen. Denn wer glaubt, dass der Riese aus Spartanburg gegen die kleinen Japaner völlig chancenlos ist, wird im Video eines Besseren belehrt:

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube's privacy policy.
Learn more

Load video

(Direkt-Link zum Video für Mobile-User)

Find us on Facebook

Tipp senden