BMW M5 Touring E34: Prototyp mit BMW-V12 des McLaren F1

BMW M5 | 12.07.2019 von 0

Die Geschichte der M GmbH ist voll von Einzelstücken und Prototypen, die es nicht in die große Serie geschafft haben. Eine neue Geschichte haben nun …

Die Geschichte der M GmbH ist voll von Einzelstücken und Prototypen, die es nicht in die große Serie geschafft haben. Eine neue Geschichte haben nun der Top Gear-Moderator Chris Harris und der McLaren-Verantwortliche David Clark verraten: Der BMW M5 Touring E34 diente einst zur Erprobung des V12-Triebwerks für den Supersportler McLaren F1 und war in dieser Konfiguration der mit Abstand stärkste Power-Kombi seiner Zeit.

Das gilt übrigens nicht nur für seine Zeit, sondern bis zum heutigen Tag: Der vom legendären BMW Motoren-Entwickler Paul Rosche kreierte Zwölfzylinder mit der internen Bezeichnung S70/2 leistete im McLaren F1 zunächst 627 PS und übertrumpft damit sogar die Leistungsangabe eines heutigen BMW M5 Competition. Nur beim Drehmoment übertrifft der aktuelle V8-Biturbo die 650 Newtonmeter des V12-Saugmotors, aber das ist angesichts des Altersunterschieds von über einem Vierteljahrhundert gewiss keine Schande.

Angeblich befindet sich der BMW M5 Touring E34 mit V12-Triebwerk bis heute im Besitz von BMW, der Öffentlichkeit wurde er aber bisher nicht gezeigt. Auch beim Besuch in der geheimen Garage der BMW M GmbH war vom V12-Kombi nichts zu sehen – aber nachdem die Geschichte nun einer breiteren Öffentlichkeit bekannt gemacht wurde, könnte sich das eines Tages ändern.

Spektakuläre Einzelstücke und Versuchsträger mit V12 gab es in den 90er-Jahren übrigens nicht nur auf Basis des 5er Touring: Bereits seit einiger Zeit wissen wir unter anderem von einem BMW Z3 V12 Unikat und natürlich vom BMW M8 E31, der ebenfalls eine Variante des McLaren F1 Triebwerks genutzt hätte, wenn sich die Entscheider im Münchner Vierzylinder damals zu einem Topmodell der 8er-Reihe durchgerungen hätten.

Im McLaren F1 stellten der BMW V12 S70/2 und die spätere Variante S70/3 eine Vielzahl von Rekorden auf, die den bayerisch angetriebenen Supersportler bis zum Marktstart des Bugatti Veyron zum schnellsten straßenzugelassenen Auto der Welt machten. Mit je nach Messung weit über 370 km/h Höchstgeschwindigkeit sind die Rivalen des McLaren F1 auch heute noch extrem rar gesät. Dass der BMW M5 Touring E34 mit V12-Triebwerk für viele Jahre der schnellste Kombi der Welt gewesen wäre, steht angesichts dieser Zahlen außer Frage.

(Fotos: BMW / McLaren)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden