DTM 2019: BMW holt Sheldon van der Linde ins M4-Cockpit

Motorsport | 18.01.2019 von 4

BMW Motorsport komplettiert das Fahrer-Aufgebot für die DTM 2019 mit Sheldon van der Linde. Der Nachwuchs-Pilot wird der erste Südafrikaner in der DTM sein und …

BMW Motorsport komplettiert das Fahrer-Aufgebot für die DTM 2019 mit Sheldon van der Linde. Der Nachwuchs-Pilot wird der erste Südafrikaner in der DTM sein und konnte sich beim Young Driver Test für das Cockpit des BMW M4 DTM empfehlen. Beim ersten Rennen in Hockenheim wird van der Linde 19 Jahre und 356 Tage alt sein und ist damit nur 45 Tage älter als der bisher jüngste BMW DTM-Pilot Joel Eriksson. Seine Motorsport-Karriere begann Sheldon van der Linde im Alter von sechs Jahren, wobei er sich von Anfang an gegen harte Konkurrenz behaupten musste: Großvater Hennie und Vater Shaun waren erfolgreiche Tourenwagen-Piloten, auch der drei Jahre ältere Bruder Kelvin war von Anfang an schnell unterwegs und ist dank der ADAC GT Masters auch deutschen Motorsport-Fans ein Begriff.

Sheldon van der Linde gewann zunächst als bisher jüngster Fahrer zwei Mal den südafrikanischen VW Polo Cup, fiel dann mit vier Siegen positiv im Audi TT Cup auf und holte schließlich gemeinsam mit seinem Bruder den zweiten Rang im ADAC GT Masters 2018. Weitere Erfahrungen sammelte er bereits in der IMSA WeatherTech SportsCar Championship und der Blancpain GT Series. In der DTM 2019 wird er im Team RBM als Teamkollege von Philipp Eng und Joel Eriksson starten. Im Team RMG fahren Bruno Spengler, Marco Wittmann und Timo Glock.

Jens Marquardt (BMW Motorsport Direktor): “Herzlich Willkommen in der BMW Motorsport Familie, Sheldon van der Linde. Es ist großartig, einen weiteren talentierten Youngster bei uns im Team zu haben. Sheldon hat beim Young Driver Test Mitte Dezember einen fantastischen Eindruck am Steuer des BMW M4 DTM hinterlassen. Zuvor hatten wir seine Karriere im GT-Sport sehr genau verfolgt. Mit seinem Speed und seiner Vielseitigkeit passt Sheldon perfekt in unser BMW M Motorsport Programm. Ich bin überzeugt, dass er sich sehr schnell in der DTM zurechtfinden wird.”

Sheldon van der Linde: “Schon der Young Driver Test im BMW M4 DTM war für mich ein Traum. Dass ich jetzt für 2019 einen Platz im Team bekomme, ist einfach unglaublich. Ich bin sehr stolz darauf, unsere Familientradition mit einem solch berühmten Hersteller, der in meiner Heimat sehr beliebt ist, fortzusetzen und in die Fußstapfen meines Vaters zu treten. Außerdem ist es toll, der erste Südafrikaner in der DTM überhaupt zu sein. Vielen Dank an BMW Motorsport für das Vertrauen.”

4 responses to “DTM 2019: BMW holt Sheldon van der Linde ins M4-Cockpit”

  1. M. Power says:

    Viel Erfolg für die erste DTM Saison, hoffen wir das die BMW Fahrer dieses Jahr viele Pokale nach Hause bringen.

  2. Tazzler says:

    Ui, bringt der mehr Kohle als Farfus?

    • Tazzler says:

      PS: Farfus hat eine Tochter und ein recht hübsches Weibchen.
      Mit Rennfahrern ist’s wie mit Rennpferden:
      Man muss ihnen in jungen Jahren die Bällchen abknipsen, sonst wird das nix mehr.
      Und am Ende gibt das noch Ebergeruch…

      • Benny says:

        Sollen da noch sinnvollere Sachen kommen oder bleibts auf dem Level? Ggf können wir das auch gleich beenden, bevor es noch peinlicher wird.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden