Kommentar: Shitstorm ist, wenn der BMW 8er den Atem raubt

BMW 8er, Sonstiges | 6.11.2018 von 8

Die aktuelle BMW 8er Werbung löst im Netz einen Shitstorm aus, weil BMW mit seinem neuen Luxuscoupé den Atem rauben will. Ernsthaft?

Wenn der Mensch keine Probleme hat, dann macht er sich welche. Und das Fehlen eines Skandals heißt noch lange nicht, dass man ihn nicht herbeireden kann. Mit diesen und ähnlichen Gedanken beobachten viele unserer Leser gerade kopfschüttelnd die Reaktionen im Netz, die auf eine eigentlich völlig harmlose Anzeige zum neuen BMW 8er Coupé G15 auftauchen. “Gebaut, um den Atem zu rauben” steht da also, neben einem Bild des neuen M850i. Skandal!

Skandal? Ja klar, man kann diese unübersehbar auf das Design gemünzte Formulierung auch mutwillig falsch interpretieren. Natürlich ist es viel plausibler, dass BMW mit dem 8er Kunden und Zeitungsleser ersticken möchte. Denn es gibt ihn ja mit Dieselmotor und wie wir alle in oberflächlicher Panikmache lernen durften, ist der Diesel nichts anderes als ein Werk des Teufels. In erster Linie entwickelt und gebaut, um unschuldigen Menschen mit seinen Stickoxiden den Atem zu rauben.

In diese oberflächliche Suche nach dem vermeintlichen Skandal passt auch der nun durchs Netz geisternde Shitstorm. Genau wie in vielen Folgefragen des tatsächlich vorhandenen Diesel-Skandals werden auch an dieser Stelle keine tiefgründigen Fakten benötigt, um den Teufel an die Wand zu malen. Über die zum Leidwesen von manch sogenannter Umweltorganisation mehrfach bewiesene Sauberkeit gerade der BMW Diesel-Motoren muss man an dieser Stelle also ebenfalls nicht reden, die Empörungswelle ist schließlich nicht an Fakten interessiert.

Man mag BMW vorwerfen können, dass eine denkbare Lesart des völlig geläufigen und stets positiv belegten Wortes “atemberaubend” nicht vorhergesehen und es deshalb nicht auf eine schwarze Liste gesetzt wurde. Aber andererseits: Welche Worte darf man künftig noch nutzen, wenn man jede absurde Fehlinterpretation ausschließen möchte? Ist “Freude am Fahren” nicht ähnlich furchtbar, weil es so etwas wie Genuss an der automobilen Fortbewegung verspricht, also am Verpesten der Luft und damit am mutwilligen Ersticken der Mitmenschen? Ist “Vorsprung durch Technik” nicht extrem gruselig, wenn man darin die Technik zum Verpesten der Luft erkennen möchte? Ist “Das Beste oder Nichts” kein Skandal, wenn man es auf irgendeine Art falsch interpretieren will? Und wie skandalös ist dann erst “Das Auto”?

Will man wirklich jedes denkbare Missverständnis und jede denkbare Fehlinterpretation eines Slogans oder selbst eines Fotos ausschließen, wird Werbung in Zukunft ausgesprochen langweilig sein. Und nüchtern betrachtet kann man auch der 8er-Kampagne nicht vorwerfen, provokant zu sein. Oder sind die auf den Fotos sichtbaren Endrohre des 8ers auch ein subtiler Stinkefinger an alle Leser, die da gerade eine direkt auf sie gerichtete Abgas-Waffe erkennen wollen?

Sorry, aber man muss nicht auf jeder Empörungswelle mitsurfen, nur weil es einem gerade politisch in den Kram passt. Kritik an Autobauern und Autoindustrie im Allgemeinen sowie der BMW Group im Speziellen ist in einigen Fragen angebracht und berechtigt. Zum Beispiel beim Thema mutwillig verfälschter Abgaswerte bei einigen Herstellern, zum Beispiel beim flächendeckend praktizierten Lobbyismus in Berlin. Manchmal ist Kritik aber auch erkennbar an den Haaren herbeigezogen und stellt Zusammenhänge her, die es schlicht und ergreifend nicht gibt.

(Fotos/Screenshots: Richard Gutjahr via Twitter)

8 responses to “Kommentar: Shitstorm ist, wenn der BMW 8er den Atem raubt”

  1. renescx says:

    Weder Medien, noch Leser sind noch wirklich der Sprache mächtig, also geben die der Werbung die entsprechende gewollte und manipulierte Deutung. Traurig

  2. Xie Ror says:

    nur noch dumm… die Menschheit wird immer dümmer.
    Vielleicht sollte man mal die Ausdünstungen so mancher Fabriken vor allem in Fernost zeigen.
    Oder selbst jeder Kaminofen (ja ich nutze auch nachwachsende Rohstoffe zum Heizen) erzeugt mehr Dreck.

    • gesellschaftlicherGroßkonflikt says:

      „nur noch dumm… die Menschheit wird immer dümmer.“

      Nicht beschweren:
      ist politisch so gewollt, wie die Bestrebungen seit einiger Zeit zeigen. Und gewählt ist eben gewählt, damit die Kontinuität gewahrt ist.

      Bremen macht´s übrigens vor:
      DORT ist der IQ-Durchschnitt bereits auf 92 Punkten angelangt.
      Bundesweit sind es immerhin noch 99 Punkte.

      Eine (ältere) Untersuchung belegt, dass es aber bis Eritrea(63) Ghana (69) noch ein kleines Stück ist.
      Aber immerhin: dort steigt der IQ, hier sinkt er.

      https://www.laenderdaten.info/iq-nach-laendern.php

      „Oder selbst jeder Kaminofen erzeugt mehr Dreck.“

      Ist aber ÖKO, angeblich. DESHALB werden ja die Benutzung von Heizkaminen in der Region Stuttgart zeitweise VERBOTEN, da sie mehr Feinstaubproduzieren als der gesamte Autoverkehr.

  3. Thilo Langbein says:

    Wenn den Werbetextern von BMW nichts besseres einfällt, ist das ein Armutszeugnis.

  4. gesellschaftlicherGroßkonflikt says:

    „sind die auf den Fotos sichtbaren Endrohre des 8ers auch ein subtiler Stinkefinger an alle Leser, die da gerade eine direkt auf sie gerichtete Abgas-Waffe erkennen wollen?“

    Zumindest zeitgemäß sind sie klar nicht – im kommenden Zeitalter der auspufffreien Zeit.

    Provokativ sind sie auf jeden Fall mal, gerade bei dieser geradezu extremen Größe, für einen BMW ein Novum.
    Es gab immerhin vor 20 Jahren schon mal eine Phase, da wurden Auspuffendrohre fast komplett unter der Heckschürze versteckt, und zwar von einigen Herstellern (Mercedes S-Klasse, BMW 5er E39).

    Aber natürlich ist dieser „shitstorm“ ausschließlich auf einer EINZIGEN Sache gegründet:
    auf NEID.
    …… BMW sollte den 8er schleunigst aus dem Programm nehmen, gell ihr HETZER.

    Diese „Möchte-gern“s fahren dann – in 1-2 Jahren – Porsche PAYMAN oder wie das Elektro-Ding dann heißt. Ganz umweltfreundlich mit 600 PS.
    Mit Energie „aus dem NICHTS“.

    Sie müssen nur noch für ihr ach so vorbildliches Leben – wie immer – einen „SPONSOR“ finden, wenn´s mit dem BLOGGEN als Reichtumsbeschaffer nicht klappt.

  5. sprflws says:

    Und da gibt es immernoch Leute die ernthaft behaupten die böse Automobil-/Waffenindustrie würde Deutschland regieren.
    Mehr als müdes Lächeln wird der “Skandal” im Vierzylinder nicht verursachen; wobei mittlerweile könnte ich mir auch frustriertes Zähneknirschen vorstellen…

  6. Thomas says:

    Nennt man 14 belanglose Kommentare von ein paar Analphabeten heute schon einen Shitstorm? Bei 20 Leuten wird es dann zu einem Shithurricane?

  7. romalt says:

    Atem raubt man ja unter Umständen auch wenn man jemanden überfährt..also langfristig..?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden