BMW Z4 G29: Produktions-Start bei Magna Steyr in Graz

BMW Z4 | 6.11.2018 von 2

Die Serienproduktion des neuen BMW Z4 Roadster G29 hat begonnen. Bei Magna Steyr in Graz lief am vergangenen Freitag der erste Z4 der neuen Generation …

Die Serienproduktion des neuen BMW Z4 Roadster G29 hat begonnen. Bei Magna Steyr in Graz lief am vergangenen Freitag der erste Z4 der neuen Generation vom Band, seitdem läuft die Produktion im regulären Betrieb. Die ersten Kunden werden den Roadster dennoch erst im kommenden Frühjahr in Empfang nehmen, der Marktstart ist für den März 2019 geplant.

Neben dem Gesamtfahrzeug kommen auch alle Motoren des BMW Z4 G29 aus Österreich. Sowohl die Turbo-Vierzylinder von BMW Z4 sDrive30i und sDrive20i als auch der aufgeladene Reihensechszylinder B58 des BMW Z4 M40i stammen aus dem BMW Motorenwerk Steyr. Damit ist der in München entwickelte Roadster zumindest hinsichtlich seiner Produktion deutlich mehr Österreicher als Bayer, worauf unsere südlichen Nachbarn mit Recht stolz sind.

Neben dem BMW Z4 G29 wird derzeit auch der BMW 5er G30 bei Magna Steyr in Graz gebaut. Die beiden aktuellen Modelle setzen eine längere Geschichte fort, denn schon von 2003 bis 2010 wurde die erste Generation des BMW X3 (E83) im gleichen Werk gebaut. Von 2010 bis 2016 war Graz die Heimat diverser MINI-Modelle.

Seit Beginn der Produktion 2003 wurden so über 1,2 Millionen BMW und MINI in Graz gebaut. Noch größer und imposanter fallen die Stückzahlen bei den Motoren aus, denn hier werden jährlich über 1,3 Millionen Triebwerke für BMW und MINI in Österreich gebaut. So tragen rund die Hälfte aller weltweit verkauften Fahrzeuge der BMW Group einen Motor aus Steyr unter der Haube.

2 responses to “BMW Z4 G29: Produktions-Start bei Magna Steyr in Graz”

  1. NTesla72 says:

    Das wollte ich schon immer mal wissen: was passiert mit all den in der Zwischenzeit (bis zum Marktstart) produzierten Fahrzeugen? Wir sprechen immerhin von 4 vollen Monaten Produktionszeit. Auch wenn die Produktion langsam hochgefahren wird, so viele Händlervorführer sollte es nicht brauchen. Oder gehen die Fahrzeuge ins Ausland, wo die Kunden die Fahrzeuge seltener konfigurieren?

  2. bogger says:

    Mein Z4 ist seit 6 Wo. konfiguriert und bestellt. Wahrscheinlich wird er erst nach den Händlervorführern gebaut und steht dann auf Halde.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden