BMW i: Das Elektroauto als rollende Steckdose für überall?

BMW i | 31.08.2018 von 1

Wenn es um Elektroautos und Energie geht, steht meist die Reichweite des Autos im Vordergrund. Wie weit kommt ein BMW i3 mit einer vollen Batterie, …

Wenn es um Elektroautos und Energie geht, steht meist die Reichweite des Autos im Vordergrund. Wie weit kommt ein BMW i3 mit einer vollen Batterie, reicht das für den Alltag oder wäre eine größere Reichweite nicht gleichbedeutend mit mehr Freiheit? Insgesamt kann man sagen, dass die Reichweiten-Angst bei allen, die sich ernsthaft mit dem Thema Elektromobilität befasst haben, in den letzten Jahren deutlich nachgelassen hat. Fahrzeuge wie der kommende BMW i3 120Ah werden für zusätzliche Entspannung sorgen.

Dennoch ist klar, dass Reichweite und Batterie-Kapazität auch in Zukunft zu den wichtigsten Eigenschaften eines Elektroautos zählen werden. Dass ein großer Akku nicht nur Reichweite bringt, zeigt nun ein kurzes Video von BMW i. Der kurze Ausblick in die Zukunft zeigt den BMW i3 als rollende Steckdose, die den Strom für den Alltag der Menschen mitbringt. Egal ob Kettensäge im Wald oder abgelegene Alm-Hütte, mit einem Elektroauto lässt sich ein leistungsstarker Akku überall dorthin bringen, wo es geeignete Straßen gibt. Der BMW i3 im Video wurde für diesen Zweck mit Offroad-Reifen ausgerüstet, die ihm auch abseits asphaltierter Straßen eine gewisse Bewegungsfreiheit liefern.

Was heute noch wie Zukunftsmusik klingt und aussieht, wird mit immer größeren Akkus zunehmend realistisch. Denn wenn die Reichweite nicht mehr als Problem wahrgenommen wird und locker ausreicht, kann die im Akku gespeicherte Energie von mehreren Kilowattstunden natürlich zu einem gewissen Teil auch für andere Aufgaben genutzt werden.

Und natürlich stellt eine immer größere Flotte von Elektroautos in Summe einen riesigen Energiespeicher dar, der sich für diverse Zwecke nutzen lässt. Wenn in Zukunft über Nacht mehrere Millionen Elektroautos und Plug-in-Hybride mit dem Stromnetz verbunden sind, ergeben sich auch völlig neue Möglichkeiten zum Speichern von Energie. Welche Vorteile – und welche Probleme – daraus erwachsen, lässt sich aus heutiger Sicht nur erahnen. Sicher ist nur: Es bleibt spannend.

(Direkt-Link zum Video für Mobile-User)

One response to “BMW i: Das Elektroauto als rollende Steckdose für überall?”

  1. Der Ich Bin says:

    Strom für die Alm-Hütte, aber aus dem offenen Kofferraum, das heißt der Wagen steht draußen über nacht geöffnet, in puncto Schutz gegen Diebstahl/Vandalismus oder Unwetter nicht besonders intelligent gelöst – besser wäre die außen Ladesteckdose, die einfach per Knopfdruck via iDrive, zur Stromabgabe umgeschaltet wird, das ist komfortabler und sicherer, denn der Wagen könnte abgeschlossen werden. Und sollte der Stecke aus der (Lade)-Steckdose während Stromabgabe gezogen werden, so unterbricht der Wagen die Stromabgabe automatisch, und kann erst wieder per erneuter Autorisierung via iDrive aktiviert werden, so wäre der nächtliche Strommklau durch Dritte zuverlässig unterbunden – hoffe BMW liest das und macht sich ein paar Gedanken.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden