BMW 1er M Power Edition: 500 scharfe Hecktriebler für Italien

BMW 1er | 20.07.2018 von 4

BMW Italien bringt vor dem nahenden Abschied vom heckgetriebenen 1er die limitierte BMW 1er M Power Edition. Das Sondermodell richtet sich an alle Kunden, die …

BMW Italien bringt vor dem nahenden Abschied vom heckgetriebenen 1er die limitierte BMW 1er M Power Edition. Das Sondermodell richtet sich an alle Kunden, die den Antrieb der Hinterräder als entscheidendes Kaufargument sehen und nun die Chance nutzen wollen, noch einen BMW 1er mit klassischem Hinterradantrieb als Neuwagen zu kaufen. Bereits 2019 erfolgt mit dem BMW 1er F40 der Umstieg auf die Frontantriebs-Architektur UKL, Freunde kompakter Hecktriebler dürfen sich aber schon auf das weiterhin heckgetriebene, neue BMW 2er Coupé freuen.

Aber zurück zur BMW 1er M Power Edition, von der lediglich 500 Stück gebaut werden sollen. Grundlage des Editions-Pakets ist das bekannte M Sportpaket, der Look wird aber durch einige Elemente in den Farben der M GmbH weiter verfeinert. Den wichtigsten Hinweis für Kenner stellen die drei in M-Farben gehaltenen Nieren-Streben dar, dazu kommen Schriftzüge auf den Seitenschwellern, Fußmatten und Interieurleisten. 18 Zoll große Leichtmetallräder im Styling 719 M Jet Black und abgedunkelte Scheiben runden den dynamischen Look ab.

Die BMW 1er M Power Edition ist ausschließlich in Alpinweiß, Estorilblau und Melbourne Rot bestellbar – und ist nicht in Verbindung mit dem Allradantrieb xDrive erhältlich. Zur Wahl stehen die heckgetriebenen Vierzylinder-Diesel 118d, 120d und 125d, die ebenfalls heckgetriebenen Vierzylinder-Benziner 120i und 125i sowie der BMW M140i mit Reihensechszylinder.

Bestandteil der BMW 1er M Power Edition ist außerdem ein Fahrertraining der BMW Driving Experience, das innerhalb von 12 Monaten ab Anmeldung des Fahrzeugs in Anspruch genommen werden kann. Der Aufpreis für die Sonderedition ist abhängig von der gewählten Motorisierung und liegt zwischen 300 und 2.500 Euro.

4 responses to “BMW 1er M Power Edition: 500 scharfe Hecktriebler für Italien”

  1. M54B25 says:

    Sehr schön, nachdem die M-Nierenbemalung schon länger wieder out ist, bekommen unsere südländischen Freunde noch die Teile-Restrampe vermittelt – zusammen mit einem 118d und dem M-Paket ein wahrlich BMW würdiger Abschluss.

    Wer Ironie findet, darf sie gerne vorläufig behalten…

  2. M. Power says:

    Naja, da wurde die Bezeichnung “1er M” schon etwas missbraucht.
    Ausser etwas Optik Schnickschnack bietet dieses Sondermodell nicht gerade viel.
    Da hätte man besser eine “M Performance Final Edition” vom M140i gemacht, mit Heckantrieb, mech. Sperrdiff., 6 Handschaltung und evtl. noch ein Gewindefahrwerk.
    Dann hätte man einen spassigen 1er zum Ende vom diesen Modell.

  3. 3Zylinder says:

    Tja, Italien.
    Dort wird sehr wahrscheinlich im Laufe des Jahres 2019 der Heckantrieb in der Kompaktklasse wieder aufleben.
    Die neue Giulietta von Alfa Romeo wird von Front- auf Heckantrieb umgestellt.
    BMW aufwachen! Ich werde wieder zum Alfisti.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden