BMW X5 M50d G05: Erste Bilder vom M Performance Diesel

BMW X5 | 7.06.2018 von 15

Die für Europa vorerst stärkste Variante des vierten X5 ist der neue BMW X5 M50d G05. Der zunächst einzige M Performance X5 nutzt den bekannten …

Die für Europa vorerst stärkste Variante des vierten X5 ist der neue BMW X5 M50d G05. Der zunächst einzige M Performance X5 nutzt den bekannten Quadturbo-Diesel mit 400 PS, der bereits in M550d und 750d zum Einsatz kommt und der demnächst auch den BMW X7 M50d antreiben wird. Die ersten Fotos zum BMW X5 M50d stammen von bmw.de, wo der Performance-Diesel bereits im Webspecial zur vierten X5-Generation integriert wurde.

Mit seinen 400 PS und 760 Newtonmeter Drehmoment beschleunigt der serienmäßig mit Allradantrieb xDrive und Achtgang-Automatik ausgestattete BMW X5 M50d laut Werksangabe in 5,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch auf 250 km/h beschränkt. Das stattliche Leergewicht von 2.185 Kilogramm inklusive Fahrer und Gepäck macht den M50d 50 Kilogramm schwerer als den X5 xDrive40i, der mit nur einem Turbolader bestückte BMW X5 xDrive30d bringt aber das gleiche Gewicht wie der Quadturbo-Diesel auf die Waage.

Optisch orientiert sich das M Performance Modell wie erwartet eng am Look mit M Sportpaket, allerdings setzen Elemente wie die Außenspiegel und Nieren in Cerium Grey auffällige Akzente. Optional unterstreichen bis zu 22 Zoll große Leichtmetallräder vom Typ V-Speiche 747 M den sportlichen Auftritt des BMW X5 M50d.

Noch nicht offiziell bestätigt ist das zweite M Performance Modell X5 M50i. Für alle nicht-europäischen Märkte gibt es zunächst den neuen BMW X5 xDrive50i mit 462 PS starkem V8-Biturbo, das Angebot eines M Performance-Benziners ist aber nicht dauerhaft ausgeschlossen. Sicher ist, dass 2o19 ein neuer BMW X5 M mit voraussichtlich rund 600 PS auf den Markt kommen wird, um die Wünsche besonders leistungshungriger SUV-Kunden zu erfüllen. Da keine “echte” M-Variante des X7 geplant ist, wird der X5 M wie bisher das größte Fahrzeug im Portfolio der M-Modelle bleiben.

Jörn Sieke (Produktmanagement M Automobile und BMW Individual): “Der neue BMW X5 M50d zeigt, was ein Sports Utility Vehicle mit M Genen und xDrive leisten kann: höchste Dynamik und Agilität mit optimaler Traktion.”

15 responses to “BMW X5 M50d G05: Erste Bilder vom M Performance Diesel”

  1. gesellschaftlicherGroßkonflikt says:

    X5 xDrive50i

    V8
    650 Nm zwischen 1.500 und 4.750 min-1
    340 kW/462 PS bei 5.250 und 6.000 min-1.

    von 0 auf 100 km/h in 4,7 Sekunden
    11,6 Liter je 100 Kilometer / 264 Gramm pro Kilometer.

    geplant? – X5 xDrive45e

    R4
    285 kW/388 PS

    • GaB38riel says:

      Wohl eher der aus dem M850i bekannte 530 PSer…

      • gesellschaftlicherGroßkonflikt says:

        Wer suche, der findet – 462 PS:

        https://www.7-forum.com/news/Der-neue-BMW-X5-Antrieb-Fahrerlebnis-8485.html

        Überragende Kraft, charakteristischer Sound: Der neue V8-Motor.

        Das vom Kurbelgehäuse bis zur Motorsteuerung grundlegend weiterentwickelte Achtzylinder-Triebwerk des BMW X5 xDrive50i (in Europa nicht verfügbar) fasziniert sowohl mit seiner vehementen Leistungsentfaltung als auch mit seinem charakteristischen Antriebssound.

        Das maximale Drehmoment des neuen Motors beträgt 650 Newtonmeter und steht im weiten Drehzahlbereich zwischen 1.500 – 4.750 min-1 zur Verfügung. Seine Höchstleistung von 340 kW/462 PS erreicht er zwischen bei 5.250 und 6.000 min-1.

        • GaB38riel says:

          Ja und wer lesen kann ist klar im Vorteil: “BMW X5 xDrive50i (in Europa nicht verfügbar)´´ Kommt also dann wahrscheinlich als X5 M50i wie Stefan sagte Mitte 2019 mit dem 530 PSer aus dem M850i…

          • gesellschaftlicherGroßkonflikt says:

            “Kommt also dann wahrscheinlich als X5 M50i wie Stefan sagte Mitte 2019 mit dem 530 PSer aus dem M850i…”

            o.k. – “wie Stefan sagte …”

            OFFIZIELL bestätigt ist der 50i mit 462 PS
            alles andere (M50i) ist bestenfalls “inoffiziell”

            aber ein X5M wird ja wohl “sicher” seinen Nachfolger finden
            … ob DAFÜR neben einem 530 PS noch Platz ist/wäre?

  2. Stefan says:

    X5 M50i 530 PS Mitte 2019

  3. Mat says:

    Ich glaube da hat sich ein Fehler eingeschlichen:
    Der X5 M50d wiegt stattliche 2350kg und nicht 2185kg wie der 30d.
    Daten stammen von der BMW Homepage…

  4. Henry Walther says:

    x5 3.0diesel = 2185 kilo
    x5 50diesel = 2350 kilo

    gleichviel wiegen die also nicht, das wäre technisch auch unmöglich

    quelle: bmw.de

    • DerOssi says:

      Da fragt man sich, ob BMW noch zu helfen ist?!

      …mindestens knapp 2,2 Tonnen soll der Bock wiegen?

      …wo wird dann der X7 landen?? …2,5 und mehr?? …ja Hallejulia…

      …selbst ein Q7 wiegt als 3.0 Tdi Quattro “nur” 2,07 Tonnen…

      • GaB38riel says:

        Ruhig Blut, ein Audi SQ7 wiegt auch 2345–2405 kg…

        • DerOssi says:

          Ist aber auch 15 cm länger und hat ´nen V8… von dem her bleibe ich dabei, erschreckend schwer die Karre für 2018… und wie gesagt, der X7 wird dann wohl u.U. die 2,5 Tonnen sprengen…

    • driv3r says:

      Auch ich bin da tatsächlich sehr negativ überrascht, wo BMW gerade bei 5er und 7er die im Vergleich bisher leichtesten Fahrzeuge hergestellt hat. Das Gewicht ist definitiv ein Schritt in die falsche Richtung, egal wie viel neue Technik das Fahrzeug hat. 50kg weniger als der vergleichbare Vorgänger hätte da mindestens das Entwicklungsziel heißen müssen, denn in München sollte man ja wissen, dass Fahrdynamik nicht allein von mehr Leistung unter der Haube kommt.

  5. Roger Te says:

    BMW braucht dringend einen Neuen Design-Chef!!!
    X5 sieht aus wie X3 und leider garnicht revolutionär!
    Derzeit suche ich ein SUV in dieser Größenordnung, doch leider gefallen mir die BWW garnicht mehr! Der noch aktuelle X5 sah beim Erscheinen wirklich sehr gut aus, doch dieser hier…. Leute ganze ehrlich, langweilig!!!!
    Ich habe 3 BMW in Folge gehabt und nun meinen F10 verkauft und werde mit einer anderen Marke weitergehen, der Schritt fiel mir nicht leicht, da ich von klein auf BMW Fan bin. Doch nun mit Mitte 30 habe ich das Design satt und finde es nur noch langweilig! Die ganze G Reihe ist einfach wie ein Facelift des Vorgängers, es hat nichts mehr mit neuem Design zu tun. BMW hat nichts wirklich mehr von dem, was sie vor 20 Jahren besaßen… Ich kaufe kein Audi, einfach aus Vernunft, aber optisch haben sie BMW seit Erfindung des Single Frames überholt. Mercedes ist nach wie vor ein und die gleiche Suppe. Von der C bis S Klasse alles identisch! Deshalb wird es nun ein Ausländer, sehr schade für die deutschen Marken, aber ich freu mich auf meinen Landi, dort hat man es geschafft eigenständiges modernes Design mit Markentreue zu verbinden!

    • gesellschaftlicherGroßkonflikt says:

      einen neuen Design-Chef?

      haben die nicht, aber erst kürzlich, einen bekommen?

  6. Mini-Fan says:

    Dann warten wir mal ab, was für einen “M Performance-Benziner” uns BMW evtl. servieren wird.
    Die nächste Stufe des Downsizings, einen teil-elektrifizierten R6 – und keinen V8 mehr?
    Das lässt für den 7er LCI 2019 – nach der 9-12 monatigen , OPF-bedingten Produktionsunterbrechung der Benziner – ja Böses ahnen…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden