BMW M5 F90 Videos: Taipeh-Drifts und Drag-Race vs. E 63 S

BMW M5, Videos | 1.06.2018 von 2

Gleich zwei neue Videos zeigen uns die Vielseitigkeit des BMW M5 F90 in ganz unterschiedlichen Situationen. Aus Südafrika kommt ein Drag-Race der neuen Power-Limousine, die …

Gleich zwei neue Videos zeigen uns die Vielseitigkeit des BMW M5 F90 in ganz unterschiedlichen Situationen. Aus Südafrika kommt ein Drag-Race der neuen Power-Limousine, die sich für cars.co.za dem Duell mit dem Mercedes-AMG E 63 S 4MATIC+ stellen muss. Dabei tritt der M5 zwar formal mit einem Leistungs-Defizit von 12 PS an, muss sich aber keineswegs verstecken.

Wie diverse Vergleichstests aus aller Welt in den letzten Wochen bewiesen haben, bewegen sich die beiden rund 600 PS starken Power-Limousinen aus Deutschland weitgehend auf Augenhöhe, mal mit geringen Vorteilen für Garching und mal für Affalterbach. Sowohl der BMW M5 F90 als auch der Mercedes-AMG E 63 S nutzen einen V8-Biturbo und treiben alle vier Räder an, in beiden Fällen lässt sich der Allradantrieb auf Knopfdruck deaktivieren.

Laut Werksangabe benötigen beide Fahrzeuge kaum mehr als 3 Sekunden für den Sprint von 0 auf 100 km/h. Der BMW M5 F90 profitiert dabei von einem laut diversen Messwerten rund 100 Kilogramm niedrigeren Gewicht, das natürlich auch auf Rennstrecken von Vorteil ist. Damit ist der BMW M5 in der Lage, sowohl auf der Nürburgring Nordschleife als auch auf dem Hockenheimring das Niveau eines Ferrari 458 Italia zu erreichen.

Die zwei Gesichter des BMW M5 F90 zeigt auch ein Video der M GmbH, das neben der Limousine die asiatische Metropole Taipeh zeigt. Egal ob im Drift oder auf dem Weg zum Hotel – der M5 beherrscht auch den Auftritt als zurückhaltende Business-Limousine.

Noch nicht genug? Cars.co.za hat auch die Drift-Fähigkeiten von BMW M5 F90 und Mercedes-AMG E 63 S 4MATIC+ miteinander verglichen:

(Video Drag-Race / Video Taipeh / Video Drift-Vergleich)

2 responses to “BMW M5 F90 Videos: Taipeh-Drifts und Drag-Race vs. E 63 S”

  1. DanielS says:

    Endlich:

    “Aus Berlin kommt das Dezibel-Desaster für Tuner: Das Bundesverkehrsministerium dreht dem Soundgenerator- und Klappenauspuff-Tuning den Lautstärkeregler bzw. den Hahn zu. Wie im
    Amtsblatt des Bundesverkehrsministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur, dem Verkehrsblatt 05/2018, bekanntgegeben wurde…”

    Quelle:
    (ausnahmeweise)
    https://www.mercedes-fans.de/magazin/news/klappe-zu-verkehrsminsterium-verbietet-soundgeneratoren-und-klappenauspuff.13244?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=newsletter

    Jetzt fehlt nur noch das Verbot in der Serie!

  2. Niedermayer3 says:

    Ich finde BMW und Mercedes sind auf einer Augenhöhe und beides sehr faszinierende Autobauer. Deshalb finde ich es echt schade wenn die Leute meinen, der eine oder der andere sei besser und aus diesem Grund einen harten Rivalitätskampf führen bei denen sie die andere Marke schlicht weg schlecht machen wollen. Außerdem beleuchten die geposteten Videos auch immer nur eine Seite, denn es gibt auch Videos bei denen zum Beispiel der Mercedes das Drag – Race gewinnt. Immerhin schreibt Bimmertoday auch, dass mal der eine die Nase vorne hat und auch mal der andere gewinnt. Daher Daumen hoch an euch!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden