Posts Tagged BMW iDrive

Follow this category

Viele Autos kommen und gehen, manche hinterlassen dabei so gut wie keine Spuren – und andere bleiben im Gedächtnis. Weil sie ihrer Zeit voraus waren, weil sie eine Ära begonnen oder beendet haben oder weil sie schlicht und ergreifend extrem gut waren. Uns soll es an dieser Stelle ganz bewusst nicht um die Ikonen der Marken-Historie von BMW gehen, sondern um jene Fahrzeuge, die wirklich etwas verändert und zumindest als Duftmarke ihre auch heute noch wahrnehmbaren Spuren hinterlassen haben.

Angesichts von fast 100 Jahren BMW-Geschichte fällt es nicht leicht, sich auf zehn Highlights festzulegen. Uns ist klar, dass mancher Leser bestimmte Fahrzeuge in unserer Aufzählung vermissen wird und andere für unpassend hält, weshalb die Kommentar-Funktion wie immer zur Diskussion einlädt. Welches Modell hätte aus eurer Sicht auf keinen Fall fehlen dürfen und warum nicht? Welches Modell gehört nicht in unsere Liste der zehn Autos, die BMW verändert haben?

Zehn-Autos-die-BMW-veraendert-haben-Teaser

Weiterlesen »

Wer nicht gerne mit seinem Auto redet, bekommt bei seit Anfang Juli gebauten BMW eine neue Möglichkeit zur Kommunikation: Ab sofort wird bei so gut wie allen Fahrzeugen mit Navigationssystem Professional der neue BMW iDrive Touch Controller verbaut, der mit berührungsempfindlicher Oberfläche ausgestattet ist und so die Eingabe von Schriftzeichen aller Art mit simplen Fingerbewegungen erlaubt.

Im Vergleich mit der selbstverständlich weiterhin möglichen Eingabe durch Drehen und Drücken des Controllers soll die Touch-Variante weniger ablenken, die Ablenkungsarmut einer gut funktionierenden Spracheingabe kann aber auch BMW iDrive Touch unserer Meinung nach nicht erreichen.

BMW-iDrive-Touch-2013-ConnectedDrive-07

Weiterlesen »

Ab Juli 2013 startet die flächendeckende Einführung des neuen BMW iDrive Touch Controllers in vielen Fahrzeugen von BMW, MINI und Rolls-Royce. Während die ersten gebauten Exemplare des BMW 3er GT auch mit Navigationssystem Professional noch ohne iDrive Touch gebaut wurden, kommt das BMW 5er Facelift 2013 (F10 LCI) von Beginn an mit der zusätzlichen Eingabemöglichkeit.

Wie bisher lassen sich alle Eingaben auch ohne die berührungsempfindliche Oberfläche tätigen - durch drehen, kippen und drücken des Controllers, per Spracheingabe oder mit Hilfe der Multifunktionstasten am Lenkrad. Was durch iDrive Touch künftig leichter und intuitiver wird, erklärt das folgende Video.

BMW-5er-Facelift-2013-F10-LCI-Innenraum-iDrive-Touch

Weiterlesen »

Wie verbessert man ein Auto, das schon in der ersten Hälfte seines Lebenszyklus über eine Million Käufer gefunden und sich als weltweiter Marktführer in seinem Segment etabliert hat? Die Antwort aus München lautet unübersehbar: Behutsam und mit vielen kleinen Detail-Verbesserungen, die den grundlegenden Charakter nicht wesentlich verändern.

Wie schon länger von uns angekündigt, beschränkt sich das Facelift optisch auf eine neue Frontschürze mit zusätzlichen Chrom-Spangen, ein neues Innenleben für die Scheinwerfer an Front und Heck sowie den Wechsel der seitlichen Blinker von den Kotflügeln in die Außenspiegel. Sehr unauffällige Änderungen betreffen außerdem die BMW-Niere und die Heckschürze. Dank einiger Modifikationen im Bereich der Radhäuser, einer verbesserten Verkleidung des Unterbodens und fast unsichtbarer Detail-Arbeit konnte die Aerodynamik dennoch weiter verbessert werden, der cW-Wert des BMW 520d liegt nun bei nur noch 0,25.

BMW-5er-Facelift-2013-Limousine-Touring-GT-F10-LCI-F11-F07

Weiterlesen »

Zum Modelljahr 2014 hat BMW in den USA einige kleinere Updates für alle drei Varianten der BMW 6er-Reihe angekündigt, die mit Sicherheit zum größten Teil auch ihren Weg nach Europa finden werden. Exklusiv den USA vorbehalten bleiben dürfte lediglich die BMW 6er Cabrio Frozen Brilliant White Edition in mattem Weiß, die auf 100 Exemplare limitiert ist und unter anderem über das M Sportpaket, 20 Zoll große Felgen, schwarze Nieren und Außenspiegelkappen in Frozen Black verfügt.

Nur für die USA kommt auch die Option, den BMW M6 in allen drei Varianten (Coupé F13, Cabrio F12 und Gran Coupé F06) mit manuellem Sechsgang-Getriebe zu bestellen. Die BMW M Carbon-Keramik-Bremse wird auch für europäische Kunden endlich lieferbar sein.

2014-BMW-6er-F12-Frozen-Brilliant-White-Edition-USA-01

Weiterlesen »

Wer viel mit dem Auto unterwegs ist, erhält praktisch zwangsläufig auch während der Fahrt wichtige Nachrichten auf seinem Smartphone. Während sich Telefonate mit heutigen Freisprechanlagen problemlos führen lassen, stellen SMS, E-Mails oder gar das Eintragen von neuen Terminen in den Kalender während der Fahrt noch immer ein Problem dar.

BMW ConnectedDrive erleichtert derartige Situationen erheblich und ermöglicht nicht nur die Anzeige von SMS und E-Mails im zentralen Infotainment-Display, die Nachrichten können auch vorgelesen und mit Hilfe einer Diktier-Funktion beantwortet werden. Außerdem können Nachrichten von Twitter und Facebook empfangen sowie aktuelle Infos aus dem Auto in die sozialen Netzwerke gesendet werden.

P90083037

Weiterlesen »

Schon im Juli 2012 berichteten wir im Rahmen der Vorstellung der jüngsten Generation von BMW iDrive darüber, dass künftig auch der besonders schnelle Mobilfunkstandard LTE (Long Term Evolution) in den Fahrzeugen der BMW Group nutzbar sein wird. Mit einer offiziellen Meldung weist BMW nun darauf hin, dass der entsprechende BMW Car-Hotspot LTE seit ein paar Wochen über das Zubehör-Programm bestellbar ist.

Wie beim bisherigen Car Hotspot handelt es sich auch beim BMW LTE Hotspot um ein Bauteil, das sich in jedem BMW mit Telefongrundplatte in der Mittelkonsole einsetzen lässt. So kann LTE nicht nur in neuen Autos genutzt werden, sondern auch in etwas in die Jahre gekommenen Gebrauchtwagen. Der Car Hotspot fungiert dabei stets als WLAN-Router, an ihn lassen sich dann bis zu acht Endgeräte von Smartphone über Tablet bis Notebook mit dem Internet verbinden.

Weiterlesen »

Seit Sommer 2012 verbaut BMW im 7er Facelift (F01 LCI) eine neue Generation des Bediensystems iDrive, die über komplett neue Hardware verfügt und in sämtlichen Ebenen und Menüs mit 3D-Darstellung glänzt. Die entsprechenden Effekte werden in Echtzeit berechnet und erlauben es beispielsweise, die Kipp-Bewegungen des iDrive-Controllers auf dem zentralen Infotainment-Display praktisch gleichzeitig anzuzeigen und dem Nutzer so noch deutlicher zu machen, welche Optionen er gerade hat und welche Eingaben das System erkannt hat.

Neben der Geschwindigkeit profitiert also auch die intuitive Bedienbarkeit des Systems von dem Update, das mittlerweile auch in anderen Baureihen bis hinab zum 3er zum Einsatz kommt.

Weiterlesen »

Infotainment spielt in heutigen Autos für viele Kunden eine zentrale Rolle. Die ständig komplexer werdenden Systeme sind aber nicht für jeden Betrachter auf den ersten Blick verständlich und leicht zu bedienen, weshalb die meisten Hersteller mehrere Möglichkeiten zur Eingabe und Steuerung der Technik anbieten.

Die Varianten reichen dabei von Touchscreens über die mittlerweile weit verbreiteten Dreh-Drück-Steller wie den iDrive-Controller bis hin zu leistungsfähigen Spracheingabe-Systemen, die sich besonders leicht und ablenkungsfrei bedienen lassen – wenn der Fahrer die nötigen Befehle kennt und das System die gesprochenen Worte zuverlässig erkennt. Bei Audi gibt es bereits seit einiger Zeit die Möglichkeit, bestimmte Funktionen des Infotainment-Systems auch mit einem Touchpad zu steuern, worauf BMW im Juli 2013 mit der weltweiten Einführung des in China schon heute erhältlichen BMW iDrive Touch-Controllers reagieren wird.

Weiterlesen »

Page 1 of 3123