BMW M4 glänzt in Java Grün und mit diversen Tuning-Teilen

BMW M4 | 24.11.2015 von 5
BMW-M4-Java-Gruen-Tuning-24

Auf der Suche nach maximaler Aufmerksamkeit dürfte das jüngste Tuning-Projekt von BMW Abu Dhabi Motors mehr als nur ein guter Anfang sein. In den Emiraten …

Auf der Suche nach maximaler Aufmerksamkeit dürfte das jüngste Tuning-Projekt von BMW Abu Dhabi Motors mehr als nur ein guter Anfang sein. In den Emiraten wurde ein BMW M4 Coupé nicht nur mit der Individual-Lackierung Java Grün versehen, sondern auch mit zahlreichen Tuning-Komponenten versehen und so extrem weit von der im direkten Vergleiche beinahe zurückhaltenden Serie entrückt.

Die wichtigsten Hingucker stammen dabei genau wie das Auto selbst aus Deutschland: Manhart steuert die nur teilweise lackierte Carbon-Motorhaube mit zusätzlichen Entlüftungsöffnungen bei, von AC Schnitzer stammt der ebenfalls aus leichtem Carbon gefertigte und unübersehbar gestaltete Heckflügel.

BMW-M4-Java-Gruen-Tuning-01

Vergleichsweise seriennah fällt das Zubehör von BMW M Performance aus, neben dem Frontschürzen-Aufsatz mit Carbon-Blenden und Splitter stammen auch die Seitenschweller und der Heckschürzen-Einsatz samt angedeutetem Diffusor aus dem BMW-eigenen Tuning-Programm.

Unter dem Tuning-M4 arbeitet eine Titan-Abgasanlage von Akrapovic, diese bringt neben reduziertem Gewicht und reduziertem Gegendruck auch einen noch besseren Sound. Unterstützt von den Effekten der Abgasanlage wurde der Antriebsstrang des gezeigten BMW M4 weiter optimiert, der Biturbo-Reihensechszylinder schickt nach einer Software-Optimierung 550 PS und 685 Newtonmeter Drehmoment an die Hinterräder.

(Fotos: BMW Abu Dhabi Motors)

  • Pingback: Initiative schönes Design - Bitte vor Bestellung Individual Prospekt in die Hand nehmen Seite 27 : Was hätte das für ein Preisschild?()

  • PHoel

    Könnt ihr bitte die Cookies wieder rausmachen, das nervt sowas von.. Erstens die Cookies an sich, und zweitens das man sie bei jedem mal aufrufen der Seite wieder bestätigen muss.

    • El Barto

      Ja, das ist besonders auf dem Smartphone nervig, weil sich der Cookies-Hinweis über die halbe Seite erstreckt. Wenn ich den bestätigt habe, kommt aber häufig eine Layer Ad, die sich über die eigentliche Seite legt. Der Versuch, die Einblendung wegzudrücken, schult zwar die feinmotorischen Fähigkeiten ganz enorm, macht aber keinen Spaß. Ich schaue unterwegs gerne mal bei BT rein, aber mit dem Handy ist das dadurch fast unmöglich.

      • PHoel

        Eben, Cookies sind aber sowieso nervig, aber hier erfüllen sie anscheinend nicht einmal ihren Zweck.

  • Fagballs

    Ich mag die Motorhaube 🙂

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden