BMW i8: Video lädt zur Zeitreise in die Zukunft des Automobilbaus ein

BMW i | 21.12.2013 von 15
2014-BMW-i8-Wallpaper-1920-1200-Desktop-Hintergrund-Hybrid-Sportwagen-02

Lust auf eine kleine Reise in die Zukunft? Mit dem BMW i8 werden ab Juni 2014 einige Menschen das Gefühl erleben, das man sonst nur …

Lust auf eine kleine Reise in die Zukunft? Mit dem BMW i8 werden ab Juni 2014 einige Menschen das Gefühl erleben, das man sonst nur aus Kinofilmen kennt: Andere Menschen dürften das Auto nicht selten wie einen Gast aus der Zukunft betrachten, für ein Serienauto wirkt der BMW i8 unglaublich futuristisch. Wenn er dann noch rein elektrisch unterwegs ist und lautlos durch die Stadt gleitet, dürften weniger gut über aktuelle Fahrzeuge informierte Menschen ernsthaft ins Grübeln kommen.

“Ich find’s ein bisschen übertrieben. So ein Auto gibt’s doch noch gar nicht!” sagte einst ein Protagonist in einer frühen TV-Werbung zum BMW 5er E60 – und etwas mehr als zehn Jahre später ist der Spruch so aktuell wie selten zuvor.

2014-BMW-i8-Wallpaper-1920-1200-Desktop-Hintergrund-Hybrid-Sportwagen-02

Wer nicht bis 2014 warten will, sollte sich das folgende Video nicht entgehen lassen: In etwas mehr als acht Minuten wird der das sportliche Aushängeschild der neuen Submarke BMW i gekonnt in Szene gesetzt.

Der erste Plug-in-Hybrid von BMW geht im Frühjahr 2014 an den Start und ist gleichzeitig das zweite Modell der neuen Submarke BMW i. Wie schon beim i3 kommt auch im Fall des BMW i8 eine LifeDrive-Architektur mit Carbon-Fahrgastzelle zum Einsatz, die geringes Gewicht mit überdurchschnittlichen Sicherheitsreserven kombiniert.

Die Carbon-Zelle trägt auch dazu bei, dass der Schwerpunkt des mit 1.490 Kilogramm Leergewicht antretenden i8 weniger als 46 Zentimeter über dem Asphalt liegt – niedriger als bei jedem anderen Serien-Pkw der BMW Group. Wie es sich für einen Sportwagen aus München gehört, verteilt sich das Gewicht zu jeweils 50 Prozent zwischen Vorder- und Hinterachse.

Weniger gewöhnlich für einen Sportwagen ist der Plug in-Hybrid-Antriebsstrang des BMW i8. Dieser setzt sich aus einem Turbo-Dreizylinder (B38) im Heck und einem Elektromotor an der Vorderachse zusammen. Während der Verbrennungsmotor 231 PS an die Hinterräder schicken kann, treibt der E-Motor die Vorderräder mit bis zu 131 PS und permanent anliegenden 250 Newtonmeter Drehmoment an.

Gemeinsam sorgen die beiden Kraftquellen für eine Systemleistung von 362 PS und erlauben den Sprint von 0 auf 100 km/h in 4,4 Sekunden. Der von einer im Mitteltunnel zwischen den Insassen untergebrachten Lithium-Ionen-Batterie gespeiste Elektromotor erlaubt eine rein-elektrische Reichweite von circa 35 Kilometern und trägt so entscheidend dazu bei, dass der BMW i8 einen EU-Normverbrauch von 2,5 Liter auf 100 Kilometer erreicht. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 59 Gramm pro Kilometer.

Der Preis des BMW i8 wird in Deutschland zum Marktstart 2014 bei exakt 126.000 Euro liegen, gebaut wird der Plug in-Hybrid genau wie das Elektroauto BMW i3 im Werk Leipzig.#bm#

Find us on Facebook

Tipp senden