Toyota Verso 1.6 D4-D 2014: BMW Diesel-Motor N47 unter der Haube

Sonstiges | 2.12.2013 von 10

Der eine oder andere wird beim Blick unter die Haube an einen Irrtum glauben, aber es stimmt: Ab Januar 2014 wird der neue Toyota Verso …

Der eine oder andere wird beim Blick unter die Haube an einen Irrtum glauben, aber es stimmt: Ab Januar 2014 wird der neue Toyota Verso 1.6 D-4D tatsächlich von einem BMW-Motor angetrieben. Wie bereits vor ein paar Monaten angekündigt, wird BMW im Rahmen der Kooperation mit Toyota moderne Diesel-Motoren an die Japaner liefern – erstmals zum Einsatz kommen die Vierzylinder-Selbstzünder im Toyota Verso, weitere Modelle werden in den nächsten Monaten folgen.

Im Toyota Verso 1.6 D-4D kommt eine 1,6 Liter große N47D16-Variante mit 113 PS und 270 Newtonmeter Drehmoment zum Einsatz, die mit einem CO2-Ausstoß von 119 Gramm pro Kilometer auf niedrigen Verbrauch schließen lässt.

Toyota-Verso-2013-BMW-Diesel-Motor-01

Im Rahmen der Kooperation wird Toyota von BMW Diesel-Motoren erhalten, darf diese aber nur auf dem europäischen Markt und nur in Fahrzeugen der Muttermarke Toyota einsetzen. Die Premium-Tochter Lexus darf die effizienten Selbstzünder aus München ausdrücklich nicht verwenden und wird sich folglich zukünftig auf Benziner und Hybrid-Modelle konzentrieren.

Didier Leroy (SEO Toyota Motor Corporation sowie President und CEO Toyota Motor Europe): “Bei Toyota glauben wir daran, dass die umweltpolitischen Herausforderungen, denen sich unsere Industrie gegenübersieht, mehr als einen Ansatz erfordern. Hybrid ist im Zentrum unserer Strategie für eine nachhaltige Mobilität, aber wir sehen auch einen Raum für saubere Diesel in Europa.
Die Zusammenarbeit mit einem Branchenführer wie der BMW Group erlaubt uns, von Skaleneffekten bei der Entwicklung zu profitieren und gleichzeitig die Dauer bis zur Einführung neuer Produkte zu verkürzen.”

(Fotos: Toyota)

10 responses to “Toyota Verso 1.6 D4-D 2014: BMW Diesel-Motor N47 unter der Haube”

  1. […] Toyota Verso 1.6 D4-D 2014: BMW Diesel-Motor N47 unter der Haube […]

  2. qwer123 says:

    Den ganz kleinen N47 ohne Ausgleichswellen können Sie gerne haben…

  3. Hans says:

    Hoffentlich gibt BMW denen genügend Ersatz-Steuerketten dazu 🙁

  4. quickjohn says:

    Die Tatsache daß es sich (nur) um die 1,6 ltr. Version des BMW 4-Zylinder-Diesels handelt beantwortet dann auch die Frage warum Toyota nicht den eigenen 2,0/2,2 ltr. Diesel einsetzt – Dieser lässt sich offenbar nicht sinnvoll auf 1,6 ltr. verkleinern.

    Der BMW 1,6 ltr. Diesel ist dann auch quasi ein Auslaufmodell, da BMW selbst dafür ja künftig die 1,5 ltr. 3-Zylinder als Nachfolger verwendet.

    Bleibt zu hoffen, daß Toyota als Gegenleistung nicht auch nur Auslauftechnik (Hybrid, Brennstoffzelle) anbietet …….

  5. Anonymous says:

    […] googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1384260297535-1'); }); Toyota Verso 1.6 D4-D 2014: BMW Diesel-Motor N47 unter der Haube […]

  6. […] erfahrbare Produkt der beiden Automobilkonzerne handeln wird – zumindest dann, wenn man vom Toyota Verso mit BMW-Dieselmotor absieht, der bereits im Frühjahr 2014 in den Handel […]

  7. […] neuen Toyota Verso 1.6 D-4D arbeitet ab März ein Motor von BMW und auch so manche andere Marke leckt sich offenbar die Finger […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden