Neuer MINI F56: Bild-Vergleich mit Vorgänger R56 & Generationen-Foto

MINI | 18.11.2013 von 9
Bild-Vergleich-MINI-F56-R56-Cooper-S-2014-05

Für so manchen Betrachter ist die Aufregung in der MINI-Szene eher schwierig nachvollziehbar: “Der sieht doch aus wie vorher!” wird man hören, aber die echten …

Für so manchen Betrachter ist die Aufregung in der MINI-Szene eher schwierig nachvollziehbar: “Der sieht doch aus wie vorher!” wird man hören, aber die echten MINI-Fans mit engem Bezug zur Marke können bei derartigen Aussagen nur mit dem Kopf schütteln und an der Sehschärfe ihrer Mitmenschen zweifeln.

Zur optimalen Vergleichbarkeit haben wir einen ersten Bild-Vergleich des neuen MINI F56 mit der Vorgänger-Generation R56 erstellt und zeigen außerdem einige offizielle Fotos, auf denen gleich alle vier bisherigen MINI-Generationen nebeneinander zu sehen sind. Gut erkennbar ist dabei auch der Größenzuwachs, der zwischen dem Classic Mini von 1959 und seinem Urenkel aus dem Jahr 2014 stattgefunden hat.

Bild-Vergleich-MINI-F56-R56-Cooper-S-2014-01

Auffällig betont werden beim neuen MINI die typischen Design-Elemente, die seit der ersten Generation untrennbar mit den britischen Kleinwagen verbunden sind. Große Rundscheinwerfer und ein Hexagon-Kühlergrill prägen die Front, am Heck werden die aufrecht stehenden Rückleuchten von einer dicken Chrom-Umrandung eingefasst und in der Seitenansicht glänzt auch die vierte Generation mit den unverwechselbaren MINI-Proportionen.

Im direkten Vergleich mit dem Vorgänger ist der neue MINI Cooper 9,8 Zentimeter länger, 4,4 Zentimeter breiter und 7 Millimeter höher geworden. Davon profitieren die Platzverhältnisse im Innenraum und auch der Kofferraum fällt spürbar größer aus als bisher.

Im Innenraum sehen wir ebenfalls eine Evolution des R56-Designs, geprägt wird das Interieur wie bisher von einem zentralen Rundinstrument. Allerdings dient der ehemalige “Center Speedo” bei der vierten Generation erstmals nicht mehr zum Anzeigen der Geschwindigkeit, sondern mit dem bis zu 8,8 Zoll großen Display nur noch für Infotainment-Aufgaben. Geschwindigkeit, Drehzahl und Tank-Füllstand lassen sich nun direkt hinter dem Lenkrad ablesen, auf Wunsch gibt es erstmals auch ein Head-Up Display für eine Anzeige der wichtigsten Informationen im direkten Blickfeld des Fahrers.

In unserem Bild-Vergleich finden sich Fotos aller vier Generationen nebeneinander sowie vergleichende Fotos von MINI Cooper F56 und R56 sowie MINI Cooper S F56 und R56 aus ähnlichen Perspektiven:

  • Kr1s

    Ist das jetzt ein Single Frame? ;)
    Chris

  • Chris35i

    Ganz ehrlich – wer den Mini nicht kennt, kann kaum unterscheiden, welches das neuere Modell von beiden ist. Der “alte” R56 sieht genau so aktuell aus wie der neue. Das Interieur vom alten sah auch besser aus. Mit 1,73m Breite wirkt die Kiste langsam nicht mehr MINI…

  • simplyray

    Gruselige Spaltmaße. Aber das gehört mittlerweile ja scheinbar so bei (BMW-) Pressefotos…

  • asts

    Sieht ziemlich cool aus – alles was mich beim Alten gestört hat, gefällt nun besser.

  • http://www.grafix-center.de/ Thomas

    Der direkte Vorgänger gefällt mir von allen am besten.
    Der Neue guckt so, als hätte ihm jemand eine Banane in den Auspuff gesteckt.
    Von den Abmessungen her betrachtet, ist die zweite Generation die beste, ich frage mich wo das wieder enden wird. Man versucht mit biegen und Brechen ein Fam. Auto daraus zu machen …

  • Logan5

    Der Designer muss ja echt was an der Birne haben. Der Vorgänger war genau richtig. Der neue Mini sieht aus, als hätte jemand daheim dran rumgebastelt. Die Lufteinlässe beim Cooper S passen nicht zum Rest vom Auto. Genauso wie die Heckschürze – wie angeklebt. Die Frage bei mir war – warten auf den neuen Mini oder einen Gebrauchten kaufen – jetzt weiß ich: ich kauf nen gebrauchten R56. Den R57 kann BMW behalten. Hoffentlich gibt’s bald ein Facelift…
    @asts: wie kann der neue Mini besser gefallen??? Weil er neu ist? Riesiger Überhang vorne, seltsame Proportionen usw… schade, BMW hat’s vermasselt.

  • v10

    Bekanntermaßen bin ich kein Freund von Retroautos, aber während die erste und zweite Generation (sofern sie nicht komplett mit Anbauteilen verindividualisert wurde) in der Aussenoptik noch ansehnlich war (kein Vergleich zum Original, mit kleinen Zöllern) läuft hier alles aus dem Ruder.

    Das ist ungefähr so wie der Sprung vom Peugeot 206 zum 207 (ich übertreibe etwas).

    Die Materialqualität war schon immer hm, die Spaltmaße auch in der Vergangenheit ähm, der Preis stets puh, daran habe ich mich gewöhnt – als ein Bekannter von mir das erste CooperWorksCabriolet kaufte, traute ich meinen Ohren nicht! Als er mir sagte, wieviel er auf 100km schlucken würde war ich auch baff:-).

    Aber diese Aussenoptik? Ich dachte es würde mehr in Richtung dieser kleinen Studie gehen, die war doch hübsch! So hübsch!
    Frag mich wie da erst die Suvvariante aussehen wird.

    PS: Ich habe bei einem nicht mehr existierenden BMWhändler in Neu-Ulm einmal meinen kleinen Finger (!) in einen Spalt eines CooperCabriolets gesteckt. Da war der Verkäufer aber still, von wegen Livestyle, Schick und Premium.

  • Logan5

    Ich find den Cooper S ja echt gruselig. Der Cooper ist da bei weitem nicht so schlimm.
    Aber was ich mich gerade frage: wie wird erst der 5-Türer aussehen? Der wird ja noch etwas größer sein…

  • Pingback: Comparatie foto: MINI F56 vs MINI R56()

Find us on Facebook

[Anzeige] Michelin und Porsche haben bei den 24 Stunden von Le Mans 2014 alles für den Sieg gegeben. Das Video "We are Racers" wirft einen Blick zurück und liefert interessante Einblicke

Bimmertoday

Tipp senden