BMW 1er GT 2014: Werk Leipzig mit zweiter Presslinie für Active Tourer

BMW 2er Tourer | 7.04.2013 von 11

Während die Erlkönige des BMW 1er GT fleißig ihre Runden in Lappland drehen, werden in der Heimat die Hausaufgaben für die Produktion der Serienversion des …

Während die Erlkönige des BMW 1er GT fleißig ihre Runden in Lappland drehen, werden in der Heimat die Hausaufgaben für die Produktion der Serienversion des BMW Active Tourer Concept erledigt: Das Werk Leipzig wurde für rund 70 Millionen Euro um eine zweite Pressenstraße erweitert, die vor wenigen Tagen ihre Arbeit aufgenommen hat und bis zum Ende des Jahres rund 100 neue Arbeitsplätze schaffen soll.

Die fünfstufige Highspeed-Servo-Presslinie gilt als modernste und schnellste Anlage ihrer Art und kann bei einer Gesamtpresskraft von 9.100 Tonnen 17 Hübe pro Minute realisieren – Rekordtempo für höher- und hochfeste Stähle! Bis Mitte nächsten Jahres wird eine dritte Pressenstraße sowie eine Einarbeitungspresse folgen, außerdem erhält Leipzig eine zweite Coilanlage.

BMW-Active-Touer-Concept-Autosalon-Paris-2012-32

In der neuen Pressenstraße werden über 60 verschiedene Pressteile für die BMW 1er-Reihe und den eventuell als BMW 1er GT auf den Markt kommenden Active Tourer mit Frontantrieb gefertigt. Die beiden Leipziger Presslinien können jährlich etwa 110.000 Tonnen Stahl zu Karosseriebauteilen umformen, mit der dritten Pressenstraße wird dieser Wert ab Mitte 2014 nochmals deutlich gesteigert.

Der Kompakt-Van nutzt wie der MINI F56 die neu entwickelte UKL-Plattform und wird Mitte 2014 mit zwei Premieren auf den Markt kommen: Der Gegner von Mercedes B-Klasse & Co. wird nicht nur der erste BMW mit Frontantrieb sein, unter der Haube des familienfreundlichen BMW 1er-Ablegers werden auch die neuen BMW Dreizylinder (Testfahrt mit Video) ihren ersten Serien-Einsatz erleben.

Manfred Erlacher (Werkleiter): “Wir bauen Leipzig nicht nur zum Kompetenzzentrum für die Produktion von Elektrofahrzeugen aus, sondern investieren auch weiter in die klassische Fahrzeugproduktion. Mit solch innovativen und effizienten Technologien können wir unsere Fertigungstiefe in Leipzig weiter steigern und künftig noch flexibler neue Modelle fertigen.”

11 responses to “BMW 1er GT 2014: Werk Leipzig mit zweiter Presslinie für Active Tourer”

  1. Palle says:

    Optisch scheint der “1er GT” oder Active Tourer ein echter Leckerbissen zu werden. Die Sache mit dem Frontantrieb lässt mich aktuell noch mehr als kalt…. ich bin absolut nicht dagegen, dass BMW auch eine solche Antriebsart anbietet… ich warte zumindestens ab, bis ich ihn testen kann und erst dann werde ich mein Fazit dazu abgeben.

    schönen Sonntag noch 😉

  2. guest says:

    Was für wunderschönes Auto der 1er GT. Ich freue mich schon auf dieses Auto und Konzept.

  3. BMW_550i says:

    Die Antriebsart ist scheiße, das steht schonmal fest!

    Das Design ist lecker, kann ich zustimmen. Für einen “VAN” sehr ansprechend 🙂

    Grüße aus MUC!

    • 135iCoupe_N55 says:

      Frontantrieb macht bei einem Van einfach mehr Sinn (ich weiß aber was Du meinst), ich habe mich mittlerweile damit abgefunden, für den Notfall wird es ja noch Allrad geben. Werd ich mir jemals so einen 1er GT kaufen? Sicher nicht, da kann er gut aussehen wie er will 😉 😀

      • BMW_550i says:

        Servus!

        Wir sind einer Meinung! Mein Eigen werde ich diesen BMW auch nicht nennen. R6, V8, Hinterradantrieb -> BMW. 🙂 Die Luftpumpen-BMWs sind nur, was das Fahrwerk angeht BMWs. Der N20 ist ein guter Motor, keine Frage – aber, auch nicht mein Fall, da aufgepumpt.

        Andererseits muss ja BMW nicht wie Mercedes auf den Frontantrieb sein! Man kann ruhig “anders” sein, als die Konkurrenz – das wird respektiert, glaub’ mir 🙂 Und es gibt immer Käufer, die auf RWD setzen. Ich glaube, dass viele abgeneigt sind dem 1er VAN gegenüber – da dieser eben FWD besitzt. So wie der aussieht, könnte ich mir durchaus vorstellen, auch dynamisch mit solch einem BMW unterwegs zu sein, was beim FWD Konzeptbedingt nie so möglich sein wird, wie mit einem lenkungsentkoppeltem RWD.

        Gruß 550i

        • 135iCoupe_N55 says:

          so gehts mir auch, finde es aber schade dass ich mich eigentlich nur noch für die neuen BMW-Benziner ab 300PS aufwärts interessiere, der Rest ist mir mittlerweile ziemlich egal. Die älteren Modelle reizen einfach mehr, da werden Emotionen geweckt 🙂 Aber so ist es halt, heute zählt Aussehen und Style mehr als ein souveränes V8-Motörsken…

  4. Tom H says:

    Ein F44 stand heute Morgen in Volltarnung schräg neben mir an der Ampel. Zwei Auspuffrohre, je eins links und rechts ähnlich dem M135i, aber etwas dünner vom Durchmesser und auch etwas weiter auseinander.

  5. tk14 says:

    Wieso baut BMW nicht ein Auto mit der Technik des F20 und mit dem Design des 1er GT?
    So ist für mich leider nichts dabei. Der F20 gefällt mir beim besten Willen nicht und wenn ich Frontantrieb haben will kaufe ich sicher nicht BMW. Das kann man wo anders viel preiswerter haben und schlecht sind die Fahrwerke z.b. bei Ford auch nicht!

  6. Der says:

    Genau so bauen, leider geil

  7. PHoel says:

    Ich finde es echt blöd, dass BMW Modelle mit Vorderradantrieb bringen will. Ich bin oder war BMW Fan wegen der Sportlichkeit und dem Hinterradantrieb. Naja, dann suche ich mir eben eine andere Marke.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden