Unser 3-Liter-Auto: Erste Werbung für Hybrid-Sportler BMW i8 2014

BMW i | 27.07.2012 von 25

Bis zum Marktstart des BMW i8 Coupé im Frühjahr 2014 ist noch etwas Zeit, aber zumindest in München rührt BMW schon jetzt ein wenig die …

Bis zum Marktstart des BMW i8 Coupé im Frühjahr 2014 ist noch etwas Zeit, aber zumindest in München rührt BMW schon jetzt ein wenig die Werbetrommel und liefert uns einen Vorgeschmack darauf, womit wir im Lauf des kommenden Jahres rechnen dürfen.

Es versteht sich von selbst, dass man sich in München längst intensiv Gedanken darüber macht, wie man die sehr speziellen Eigenschaften der BMW i-Modelle i3 und i8 einer breiten Masse zugänglich und verständlich machen kann. Mit dem Hinweis auf die BMW-eigene Interpretation des Themas “3-Liter-Auto” und dem dabei transportierten krassen Gegensatz zum bisher von Kleinwagen aus Wolfsburg geprägten Bild eines 3-Liter-Autos könnten wir einen ersten Baustein des derzeit entstehenden Kommunikations-Konzepts sehen.

Das von unserem Leser Marco in der Münchner Weinstraße entdeckte Plakat vermeidet es allerdings noch, die tatsächlichen Eigenschaften des Hybrid-Sportwagens in Ergänzung zur Verbrauchsangabe zu nennen: Dank eines Dreizylinder-Turbomotors im Heck und eines Elektroantriebs an der Front verfügt der BMW i8 über eine Systemleistung von 354 PS verfügen und in der Lage sein, in deutlich weniger als fünf Sekunden die 100er-Marke zu knacken.

Der Preis für den weniger als 1,5 Tonnen schweren Hybrid wird allerdings für einige Exklusivität sorgen, denn wir erwarten eine preisliche Positionierung auf dem Niveau eines aktuellen BMW M6 Cabrio – während der i8 ohne Zweifel das fortschrittlichere und außergewöhnlichere Fahrzeug ist, noch dazu mit der Fähigkeit zum rein elektrischen und daher weitgehend lautlosen Fahren, wird ein vergleichbar eingepreister M6 trotz erheblichem Mehrgewicht zumindest auf der Autobahn die deutlich besseren Fahrleistungen bieten.

Was den Kunden wichtiger ist, kann nur die Zukunft zeigen – wobei wir aus deutscher Perspektive bedenken sollten, dass es praktisch nur in Deutschland möglich ist, das längsdynamische Potenzial eines M6 wirklich auszufahren und bis 100 km/h so gut wie kein Unterschied zwischen den beiden sehr unterschiedlichen Sportlern besteht.

  • Sportymike83

    Ist euch aufgefallen, dass das der Roadster ist und nicht das Coupe. Will BMW den Roadster also wirklich bauen?! Mir war nicht klar, dass der Roadster kommen soll, bis jetzt hieß es doch nur, dass das nur ein Show-Car ist. Wenn der aber kommen sollte, wäre das natürlich ziemlich cool…

  • Roman Liessner

    Stellt sich BMW da nicht selbst ein riesen Bein, wenn dann in Zukunft alle Testverbräuche ein vielfaches des angegebenen Wertes betragen? …

    • Mitsu

      Wieso? Das musst du genauer erklären? Werbewirksam und deshalb relevant ist fast ausschließlich der Normverbrauch. Man kann über das Zustandekommen dieser Verbräuche ja diskutieren, aber genau DIESE Zahlen bleiben bei den meisten hängen. Die wenigsten lesen ja Autotests oder dergleichen. Von daher ist dieser Wert von 3 Litern wichtig und genauso richtig.
      Audi wirbt ja auch mit “Vorsprung durch Technik”. Das hat aber mit der Audi-Realität auch nichts zu tun.

    • Mitsu

      Wieso? Das musst du genauer erklären? Werbewirksam und deshalb relevant ist fast ausschließlich der Normverbrauch. Man kann über das Zustandekommen dieser Verbräuche ja diskutieren, aber genau DIESE Zahlen bleiben bei den meisten hängen. Die wenigsten lesen ja Autotests oder dergleichen. Von daher ist dieser Wert von 3 Litern wichtig und genauso richtig.
      Audi wirbt ja auch mit “Vorsprung durch Technik”. Das hat aber mit der Audi-Realität auch nichts zu tun.

      • Steve8178

         …auf den Punkt gebracht!! ;)

      • Steve8178

         …auf den Punkt gebracht!! ;)

      • Roman Liessner

        Bisher wurde der Verbrauch anhand des NEFZ bestimmt. In letzer Zeit weichen die realen Verbrauchswerte immer weiter ab, da die Fahrzeuge so ausgelegt werden um in diesem Zyklus gut abzuschneiden und dieser Zyklus nicht der Realität entspricht.

        Die neuen Elektro-Hybrid Fahrzeuge werden seit August 2011 anhand des  ECE-Norm R 101 untersucht. Bei diesem wird mit einer Formel der Verbrauch berechnet.
        Ein Teil für diese Formel wird rein elektrisch gefahren. Es wird aber auch in diesem Teil der Kraftstoffverbrauch gemessen. Wie hoch der im elektrischen Betrieb ist brauche ich ja nicht zu erwähnen.

        Es wird der Irrglaube vermittelt, dass es möglich ist dauerhaft dieses Fahrzeug zu bewegen und nur 3l Kraftstoff zu verbrauchen und so zB auf 100km 5€ als Verbrauch zu kommen.

        Die Batterien müssen jedoch geladen werden. Bei Fahrzeugen mit PlugIn durch Strom aus der Steckdose oder sonst durch den Verbrennungsmotor. Wenn der Verbrennungsmotor strom erzeugt ist der Wirkungsgrad auch nicht über 50%.

        Der Strom aus der Steckdose kostet natürlich auch Geld. Jedoch wird dies in den Verbrauchsangabe ebenfalls übergangen. 

        Wenn das Fahrzeug nun im normalen Betrieb bewegt wird, muss es seine Akku’s auch regelmäßig selbst aufladen und bekommt die Energie nicht irgendwo geschenkt.

        Der Mehrverbrauch gegenüber den Angabe wird sicherlich nicht mehr bei 1-2 verschmerzbaren Liter liegen.

        Was denkst du wie es sich auswirkt, wenn sich herumspricht, dass der neue BMW nur 3L angibt und nie unter 10 zu bewegen ist?

        Irgendwo kommt man an die Grenzen …

        • der_ardt

          1. das sind allgemeine Nachteile von Hybriden (sei es nun i8 oder eben Prius), die du nennst, und gleichzeitig Schwächen des Norm Zyklusses bzw. der verschiedenen Zyklen. Da wird dir hier vermutlich keiner widersprechen. Das ganze steht und fällt umwelttechnisch eben mit der Produktion des Stroms, ob der nun “grün” oder durch Atom oder schlimmer noch Kohle produziert wird.
          2. kommt es bei dem Verbrauch auch bei Hybriden auf den Fahrstil an. Die Akkus sowie Elektromotoren stellen nur unnötigen Ballast da, wenn man auf der Autobahn über weite Strecken das Pedal durchdrückt und nur der Verbrenner auf Hochtouren läuft. Für gut situierte Menschen in zähflüssiger Verkehrslage, die gelegentlich auch mal weiter fahren wollen als rein elektrisch möglich ist, ist der i8 perfekt (vorausgesetzt es wird nicht viel Platz gebraucht).

          Man kann die Werbung oben sehen wie man will, ich finde sie gut. Wird nur etwas peinlich wenn VW kontert und erwähnt, wie lange VW schon 3L im Angebot hat und wieviel dieser kostet im Vergleich zum i8, der zwar schneller und schicker ist, aber ansonsten nichts besser kann.

      • R8v8

        ne eben nicht. audi wird hier genau das vorgeworfen was bwm hier tut. sich mit federn schmücken die nur auf dem papier bestehen und das ist bekanntermaßen geduldig. immer schön weiter in die bmw-tasche lügen. 10 likes.? siehe weiter unten.

    • Mitsu

      Wieso? Das musst du genauer erklären? Werbewirksam und deshalb relevant ist fast ausschließlich der Normverbrauch. Man kann über das Zustandekommen dieser Verbräuche ja diskutieren, aber genau DIESE Zahlen bleiben bei den meisten hängen. Die wenigsten lesen ja Autotests oder dergleichen. Von daher ist dieser Wert von 3 Litern wichtig und genauso richtig.
      Audi wirbt ja auch mit “Vorsprung durch Technik”. Das hat aber mit der Audi-Realität auch nichts zu tun.

    • CSL E46

      Warum? Der i8 hat einen winzigen 3 Zylinder mit 1,5 l Hubraum. Der Wagen ist leicht und wird wenig verbrauchen. Klar, 3l werden es nicht, aber 5-6 sollten realistisch sein. Man darf die Fahrwerte nicht vergessen, es ist kein Supersportwagen und mit 354PS Systemleistung ist er auch weit davon entfernt. Sollte die kleine Batterie leer sein, was nach nicht mal einer Runde NOS der Fall sein wird, käuft der Wagen ohnhin nur noch auf den drei kleinen Töpfen. Was bei Lupo und i8 allerdings gleich sein wird, ist der nutzwert und die Zuladung.

      • Steve8178

         ….faszinierend, deine immer wieder unterschwelligen Andeutungen, bekommst a Bienchen ins Muttiheft! ;DD

        • CSL E46

           faszinierender ist da schon dein krampfartiger Beißreflex. Passt aber zu deinem Auftreten ;-)

          • Steve8178

             …mein Auftreten hat Dich rein gar nix zu interessieren, ich tret wenn ich es will in den Arxxx, also lass die Beißerei, sonst brauchst ne Gefährdungshaftung!! ;DDDD

            • CSL E46

              Gefährdungshaftung? Man sollte die Bedeutung schon kennen, wenn man auf gebildet macht ;-) Lass es einfach, das kauft dir ohnehin niemand ab.

              Genau aus dem Grund bist du auch nur Fitnesstrainer ;-)

              Jeder der etwas sagt, was dem kleinen Proletensteve nicht passt, bekommt Gewalt angedroht. :-D

              Du bist so eine arme Wurst. Warum quatscht du mich eigentlich immer wieder voll? Dein EGO scheint so unglaublich klein zu sein – da passt die Hantelbank dann wieder perfekt ins Bild :-D

              • Steve8178

                …och, soll ich Dir a Taschentuch reichen?! Klar bin ich ein Prollsteve, deswegen muss der Herr CSL Dingsda auch x Accounts nutzen, um mal ernst genommen zu werden…

                Und wenn du “treten in den Arxxx” als Gewalt ansiehst ,dann bitte, aber verschon mich mit deiner Moralapostel…

                • CSL E46

                  Liest du dir dein Gewäsch eigentlich durch?
                  Man hat das Gefühl, dass du immer mehr verblödest. Kommt das vom Pumpen oder von Steroidmissbrauch oder beides zusammen?

                  “mit meiner Moralapostel” , “Bienchen ins Muttiheft” “Gefährdungshaftung” …..und du wunderst dich, warum man dich für einen totalen Idioten hält. Dazu dein Beißreflex, der auf alles anspringt, was ihm nicht passt. :-D

  • Asd

    “Unser 3-Liter Auto” kommt 15 (!) Jahre nach dem VW 3-Liter Auto.

    15 Jahre also wird BMW brauchen, sowas auf die Beine zu stellen. Also da hätte ich einen anderen Slogan gewählt…

    • Steve8178

       …du vergleichst aber jetzt nicht wirklich ein Lupo mit einem Sportwagen der 3 Liter verbraucht?!

      • Asd

         Ich vergleiche ein Auto, was schon gebaut wurde mit einem Auto, was erst noch gebaut werden muss und dessen Fahrleistungen und Verbrauch man heute noch gar nicht weiß.

      • R8v8

        dieser “sportwagen” verbraucht doch gar keine 3 liter. ein lupo und a2 3-litertdi verbrauchten und verbrauchen ECHTE 3 Liter auf 100 km. sie tun das noch immer, auch nach 10 jahren. nicht nach nefz. im realen betrieb. und stell dir vor: ein porsche 918 ist da noch besser. der hat mehr als 700 pferde und verbraucht auch nur 3-liter – wenn man, wie beim i8 die realtität ausser acht lässt. diese werbung ist eine frechheit und leuteverdummung und er ist peinlich. wenn audi das getan hätte würden hier alle dreinschlagen. ach ja, von vw kommt bald das 1-liter auto. natürlich auch nur nefz. irrsinn. aber klar kriegt dein kommentar wieder 4 likes. dummdümmerbimmer kann ich da nur sagen. so das musste raus. jetzt wieder hand reichen.

  • simons700

    geniale Werbung!
    Den 3L Lupo gab es schon vor 15 Jahren?
    Dann habe ich hier eine Erfindung für dich, welche dich vom Hocker hauen wird!
    DER SCHUH, den gab es schon vor 30.000 Jahren und der Verbrauch liegt bei 0 Liter!
    In Sachen Höchstgeschwindigkeit liegt auch nicht mehr zwischen dem Schuh und
    dem LUPO, also zwischen dem LUPO und dem I8. ;)

  • R6-V8REVER

    Das Teil soll schnell sein, Spaß machen und sparsam sein. Jetzt stellt euch mal eine Landstraße im Mittelgebirge, oder eine anständige Passstraße in den Alpen, oder den Nürburgring vor. Was glaubt ihr wielange man über die volle Leistung verfügt und anschließend nur noch Dreizylindersound, aber keine Power mehr hat? Wer kauft sich denn sowas, Reiche Priusfahrer?

    Zitat BMW: “Dank der eDrive-Technik mit ihrem großen Lithium-Ionen Akku, der an der
    Steckdose geladen werden kann, ermöglicht der BMW i8 Concept bis zu 35
    Kilometer Reichweite im reinen elektrischen Betrieb.”

    Wieviel verbraucht wohl ein hochgezüchteter Turbomotor wenn man die Leistung abruft? BMW Spezialisiert sich zunehmend auf halbe Sportwagen und Greenwashing. Niemand kauft sich einen i8 um ihn mit 2,7L (offizielle Angabe BMW) zu bewegen, doch zu was anderem taugt die Kiste nicht, weil nach 10 Minuten Spaß der Akku leer ist.

    http://www.bmw-i.de/de_de/bmw-i8/

    • simons700

      Ja wer kauft sich denn sowas, Reiche Priusfahrer?
      O ja das werden sie ;) schließlich gibt es schon über 2 millionen Priusfahrer
      und arm sind die alle nicht!

      Blöd sind sie im Übrigen auch nicht, denn sie wissen dass der Akku eines Plug
      in hybriden während der Fahrt durch den Verbrennungsmotor und durch
      Bremsenergierückgewinnung geladen wird

      Ich weiß ja nicht ob du einen Sportwagen fährst, ich fahre zumindest keinen,
      aber Fahrer eines Sportwagens müssen sich dieses Privileg zumeist hart
      erarbeiten. Diese Leute haben nicht die Möglichkeit jeden Tag ihres Lebens auf
      der Rennstrecke zu verbringen!

      Das Konzept des I8 ist genial!
      Jeden Morgen mit seinem Supersportwagen in die Arbeit fahren zu könne und dabei
      im Vergleich zu den ganzen langweiligen Mittelklasse und Kompaktwagen praktisch
      nichts zu verbrauchen!
      Wenn du dann den M3, neben dir an der Ampel, ärgern möchtest wird der
      Verbrenner zugeschaltet und die Post geht ab!

      • R6-V8REVER

         Ja die Mär vom Hybriden. Bin ich überhaupt nicht von überzeugt. Der i8 ist kein Alltagswagen, sondern ein Selbstdarstellungsfahrzeug. Da kann Bremsenergie zurückgewonnen werden wie es will, der Akku regeneriert sich damit kaum und vom Motor kommt überhaupt nix wenn die Leistung gefordert wird. Aber wie gesagt, zum posen vor der Eisdiele reicht das Fahrzeug, oder einen alten M3 an der Ampel zu verblasen, du hast recht. Nur interessiert das den gewöhnlichen Sportfahrer nicht im geringsten, weil Ampelrennen lächerlich sind, außerdem ist das kein Supersportwagen, nichtmal die paar Minuten lang die der Akku hält, wenn das Teil den Berg hochgejagt wird mit seinen “sportlichen” 1,5tonnen weniger als 400PS. 2014 Wohlgemerkt. OberLOL

Find us on Facebook

[Anzeige] Michelin und Porsche haben bei den 24 Stunden von Le Mans 2014 alles für den Sieg gegeben. Das Video "We are Racers" wirft einen Blick zurück und liefert interessante Einblicke

Bimmertoday

Tipp senden