Visio.M: Forschungsprojekt auf dem Weg zu bezahlbarer Elektromobilität

BMW i | 2.05.2012 von 13

Neben der TU München, der Daimler AG, Continental, Siemens, der Bundesanstalt für Straßenwesen und einigen anderen Partnern beteiligt sich auch die BMW Group als Konsortialführer …

Neben der TU München, der Daimler AG, Continental, Siemens, der Bundesanstalt für Straßenwesen und einigen anderen Partnern beteiligt sich auch die BMW Group als Konsortialführer am Projekt Visio.M, in dessen Rahmen massentaugliche Elektroautos für den Einsatz im urbanen Umfeld entwickelt werden sollen.

Die Fahrzeuge sollen sowohl preislich attraktiv sein als auch das von den Kunden gewünschte und gewohnte Sicherheitsniveau bieten und somit für viele Menschen eine echte Alternative zu vergleichbaren Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor darstellen. Das derzeitige Gesamtvolumen des auch vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Projekt beträgt 10,8 Millionen Euro.

Zielvorgabe für das Visionäre Mobilitätskonzept ist ein Fahrzeug mit einer Leistung von 15 kW (20 PS) und einem Leergewicht von maximal 400 Kilogramm ohne Batterie. Das Kleinstfahrzeug soll somit die Anforderungen der EG-Zulassungsklasse L7e erfüllen. Basis für das Projekt ist das von der TU München auf die Räder gestellte Elektrofahrzeug MUTE (im Bild).

Menschen mit einem höheren Anspruch an Design, Fahrdynamik und Leistung können ab Ende 2013 auf das Megacity Vehicle BMW i3 ausweichen, benötigen dafür aber auch ein deutlich größeres Budget: Der Preis für das viersitzige und später auch mit Range Extender erhältliche Stadtauto mit Fahrgastzelle aus Carbon soll mit dem einer 5er Limousine vergleichbar sein und somit bei etwa 40.000 Euro liegen.

  • Anonymous

    Schwachsinn. BMW sollte sich wieder mal der Motorentechnik (> R6) wenden und nicht irgendwelche schwachsinnigen, nicht brauchbaren Autos entwicklen, die einem BMW nicht würdig sind!

    Grüße V8

    • Anonymous

      ….Emir, schon mal ein Elektrofahrzeug bewegt? Nöö, ich schon und ich muss gestehen es hat viel Spaß gemacht, weil einfach was anderes!!

      Es ist faszinierend wie linear der Permanentmagnetmotor los geht, hätt ich nie gedacht ;). Kein Öl mehr, außer Bremse, das wars, einfach genial.

      Ich, der viel im Stadtverkehr rumgondeln muss, ist ein Elektrofahrzeug ideal, einzig die E-Tankstellen sind “noch” rar, aber das wird sich in absehbarer Zeit ändern und eine Wallbox ist bei mir einfach nicht möglich!!!

      Also einfach mal Testen! 😉

      • Anonymous

         Schön, dass dir das gefällt. Mir nicht. Bin auch schon Hybrid-Antriebe gefahren und es ist einfach nur sinnlos. Verbrennungsmotor bleibt ein Verbrennungsmotor.

        Grüße

        • Anonymous

          Hybrid = Elektro?

          Naja, hauptsache man entwickelt für den bimmer fanboy 😉
          Grüße
          V11 Fahrer.

          • Anonymous

             Zunächst mal lesen, wenn es nicht zu schwer ist.

            Auszug aus Wikipedia:

            “Ein Hybridelektrokraftfahrzeug
            ist nach der eingebürgerten Bedeutung „Mischling“ ein Fahrzeug mit (LESEN, LESEN)
            zweierlei Energiearten beziehungsweise Antrieben. Die am weitesten
            verbreitete Hybridvariante ist die Kombination aus Verbrennungsmotor (also Diesel, Benziner oder Flüssiggas) als Hauptenergiequelle und elektrischer Maschine mit einem Stromspeicher in Form eines Akkumulators oder Doppelschicht-Kondensators.
            Hybride Antriebssysteme bestehen aus einer Kombination von mindestens
            zwei verschiedenen Antrieben. ( LESEN, LESEN, LESEN ) In der Praxis handelt es sich meist um die
            Kombination aus einem Verbrennungsmotor und einem oder mehreren (LESEN, LESEN)
            Elektromotoren in ein und demselben Fahrzeug. Die in Europa verkauften
            Hybrid-Autos besitzen in der Regel einen Benzin- und einen Elektromotor.”

            Mehr ist nicht zu sagen, oder?

            Jedes Hybrid-Fahrzeug erlaubt elektrisches Fahren ohne Vebrennungsmotor. Lese dich in die KFZ-Technik ein.

            Grüße von einem V8-Fahrer, welcher es liebt, wenn andere neidisch sind. :-))))

            • Krieger Andreas

               Emir, du erinnerst mich an den Chinesen bei Southpark. Der sagte mal ,, Auzzze, auuuuf die Schnauzzze,, :DDD

              Respekt dass du noch Nerven für Leute ala moehre findest.

              Schönen Abend dir noch.

              PS: Bin 100 pro bei dir, wie immer 🙂

              • Anonymous

                 :-DDDDDDDDDDDD

                Der Typ ist doch krank. Ich weiß nicht, was er von mir will? 😀 Hab schon Angst hahaha

                Grüße

                • Anonymous

                  Get your facts straight 😀

                  • Krieger Andreas

                    Ich bin zwar keiner, der ständig jemanden um jeden Preis verteidigt.

                    Aber Emir´s Fakten bzgl. des Hybrids sind straighter als MR.Chuck Norris himself.

                    Und jetzt lass es einfach Karotte. 🙂

            • Anonymous

              Na zwischen einem Hybrid und einem rein elektrischem Fahrzeug bestehen doch aber große konzeptionelle Unterschiede. Alleine die Leistung/Masse, die der Zusatzmotor im Hybrid stemmen muss gegen ein reines Elektrofahrzeug.

              Deswegen ist Hybrid eben nicht gleich Elektro.

              Grüße vom V11 Fahrer (mein persönliches Statussymbol, der V11)

              • Anonymous

                 Okay, du hast recht.

                Du bist Gott.

  • Palle

    Ich finde es gut, dass sich BMW intensiv mit dem Bereich E-Antrieb beschäftigt… jedoch sollte BMW seine Forschungs und Entwicklungsarbeit auch im Bereich der Verbrennungsmotoren weiter ausbauen und das stark!!! BMW war schon immer für seine hervorragenden Motoren berühmt  und dies sollte sich BMW nicht nehmen lassen! Ich finde sogar fast, dass BMW durch seine direkten Mitbewerber überholt worden ist…. Also meine Bitte an BMW… investiert mehr in die Forschung und Entwicklung von euren Verbrennungsmotoren, denn nur mit denen werden Umsätze generiert!!!!

    LG

  • Fkfkkfkf

    40000 euro für so einen müll….hier rührt jemand kräftig die werbetrommel. das auto würde ich vielleicht für 2000 kaufen.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden