BMW 1er GT mit Frontantrieb: Premiere in Paris, Herbst 2012

BMW 2er Tourer | 2.02.2012 von 79

Der Pariser Salon 2012 findet erst im Herbst statt, wirft für BMW-Fans aber dennoch schon einen langen Schatten voraus: BMW wird die Messe in Frankreich …

Der Pariser Salon 2012 findet erst im Herbst statt, wirft für BMW-Fans aber dennoch schon einen langen Schatten voraus: BMW wird die Messe in Frankreich für die Premiere des BMW 1er GT mit Frontantrieb nutzen. Auf den Markt kommt der Kompaktklasse-Vertreter vermutlich trotzdem erst Anfang 2014 und damit nach Einführung der neuen MINI-Generation F56, mit der er sich einen Großteil der Technik teilt.

Hauptgegner für die GT-Variante der 1er-Reihe ist ganz offensichtlich die Mercedes B-Klasse, die sich an eine etwas ältere Zielgruppe richtet und aus dem Mercedes-Portfolio nicht mehr wegzudenken ist. Zumindest für die etwas stärker motorisierten Varianten des BMW 1er GT ist auch eine neue Variante des Allradantriebs xDrive mit frontlastiger Kraftverteilung denkbar.

Das Angebot von xDrive-Varianten des 1er GT würde vordergründig mit Blick auf die Traktion und das subjektive Sicherheitsempfinden auf rutschigem Untergrund Sinn machen. Zwar sollen sich die Fronttriebler von BMW laut Dr. Norbert Reithofer ebenfalls sehr dynamisch bewegen lassen, der Fahrspaß spielt bei diesem Fahrzeugkonzept aber trotz allem eine weniger wichtige Rolle als bei anderen Baureihen.

Unter der Haube des BMW 1er GT werden Benzin- und Dieselmotoren mit drei und vier Zylindern und bis zu 2,0 Liter Hubraum arbeiten, die eine Leistungsspanne von knapp über 100 bis über 200 PS abdecken werden. Neben manuellen Getrieben wird es auch Automatikgetriebe geben, wobei die neunstufige Variante von ZF für Fahrzeuge mit quer eingebauten Motoren die wahrscheinlichste Lösung darstellt.

  • Franz Bauer

    der 1er ist eh ne hässliche schüssel.

    • Mitsu

      Endlich mal ein substanzieller Kommentar.

    • Mike

      Ich finde den Hasen oben süß 😉

    • Maco

      Das ist EINE Meinung von vielen! Ich kann mich noch erinnern wie die erste Generation
      rauskahm. Ein Großteil hatte gejammert über das Design, die Motoren, das Platzangebot…
      Und? Aus dem 1er ist ein Bestseller beworden, es zählen eben auch noch andere Dinge
      in dieser Klasse außer nur Platzangebot…

      Und verschenkt hat ja BMW schließlich die Fahrzeuge auch nicht, nur um eine große
      Verbreitung zu erziehlen!

      Ihr werdet sehen, der F20 wird auch ein Erfolg werden!

      • Anonymous

        Ich fand DEN 1er (E87) von anfang an gut.
        Den Biber jetzt nicht mehr so…

      • Anonymous

        Ich fand DEN 1er (E87) von anfang an gut.
        Den Biber jetzt nicht mehr so…

    • der FWD ist ein ganz anderes Auto …

  • Pingback: Erster Frontantriebs BMW : Seite 2 : Also V1 kann ich mir nicht wirklich vorstellen. Da wäre der Au...()

  • Anonymous

    Alles für die Aktionäre.

    • Simon

      Und wo liegt das Problem?
      Du hast angst, dass dein auserwählter Club der BMW-Fahrer immer größer wird?

      • Jo

         Nein, vielmehr geht es darum, dass es immer weniger Charaktermarken gibt. Sportliche Autos haben nunmal vergleichsweise harte Fahrwerke, wenig Platz und kosten auch ein wenig mehr. Sie wollen und müssen nicht alles ein bisschen, aber nix toll können, wie ein Golf. Aber dahin geht leider der Trend auch bei BMW.

        • Simon

          Wir reden hier von einen Modell, mit dem BMW komplettes Neuland betritt 😉
          (der 1er bleibt aussen vor, ich würde mir niemals einen 1er mit Frontantrieb kaufen)

          Ich denke ehr, der 1er GT ist für die Leute, die einfach einen Propeller auf der Haube haben wollen. Ich kann am Fahrzeugkonzept optisch keinen Gefallen finden. Da lieber einen kleinen SUV, kostet auch nicht mehr viel mehr.

          • XXX

            ..der 1er bleibt außen vor – bis zum Modellwechsel.

          • Markus

            dann kauf dir den aktuellen oder den alten denn es wird anscheinend der letzte mit hinterantrieb sein….

    • Anonymous

      Alles für den Gewinn.
      Unser Leben für den Profit.
      (angelehnt an Hausmeister Krause’s Dackelschwur)

      • Anonymous

        Voll die Seuche.. 😉

        • Anonymous

          😀 Du hast es drauf! 😉

    • Anonymous

      Alles für den Gewinn.
      Unser Leben für den Profit.
      (angelehnt an Hausmeister Krause’s Dackelschwur)

  • Ja Franze, nicht alle teilen deine ganz eigene Geschmacksvorstellung – wir haben alle eine eigene Meinung dazu 😉
    Deine Aussage sollte also lauten: “Der 1er ist für mich eine hässliche Schüssel”.
    Dass wäre dann eine korrekte Aussage, wobei noch immer nicht klar ist, warum du zu diesem Urteil kommst.

  • Schmidtnikita

    Ich checke nicht ganz wieso ein Hase für den Spruch herhalten musste… mag mir das mal wer erklären? 🙂

    • Vielfahrer99

      Dann sieh Dir den Hasen mal näher an… Fällt Dir was an seinem Geläuf auf…? Der musste seinerzeit als Anti-Vorderradantriebs-Kampagne herhalten. Schön, dass Benny (oder wer auch immer ;-)) ihn hier wieder hervorgeholt hat…

      • Schmidtnikita

        Tja, das ist ja leider bald Geschichte 🙁

        • Schmidtnikita

          Und Danke Vielfahrer

          • Hans

            der Audi RS3 hat doch breitere Vorderreifen als Hinterreifen (trotz Allrad) um das Untersteuern etwas zu verbessern, ich glaub das war die Anspielung darauf

      • Marius

        Womit auch Bennys Meinung bekannt ist 😀

      • Marius

        Womit auch Bennys Meinung bekannt ist 😀

    • Anonymous

      Im deutschen würde der Angsthase Sinn machen. Die englische Übersetzung dazu hat aber nichts mit Hasen zu tun. Nachdem die Werbung von BMW N.A. zu sein scheint, denk ich mir, dass dieses spezielle Bild gewählt wurde, weil der Hase “ne hässliche schüssel” ist. 

      • Vielfahrer99

        Ja, der Hase sollte seinerzeit auch die BMW-Wettbewerber mit Vorderradantrieb darstellen – deswegen kommst Du wahrscheinlich auf den Ausdruck der “hässlichen Schüssel”

      • Anonymous

        Ich denke dieser Hase ist ein Beispiel dafür, dass man seine Kunden durchaus auch überfordern kann. Erstaunlich allerdings wie niedrig diese Schwelle liegt… Allerdings soll es ja auch Leute geben, die glauben Kühe seien lila. Da kann man nicht erwarten, dass jemand schon mal einen Hasen gesehen hat.

      • Anonymous

        ich meine damit die unvorteilhafte Darstellung der Vorderläufe (oder sagt man Fänge???, JohnVI scheint ja hier der Zoologe zu sein).
        Den Ausdruck habe ich nur gebraucht um hier im Dialekt zu bleiben (siehe Franz Bauer).

      • Anonymous

        Jungs! Der Hase steht doch ganz klar für BMW! Das hat nichts mit dem Wettbewerb zu tun und spielt schon gar nicht aufs Design an… Was ist ein Hase denn für ein Tier? Flink, wendig, Haken schlagen! Und was sind die klassischen Eigenschaften eines BMW? Schnell und geht um die Ecke!
         
        So, und könnte der Hase noch so sein, wenn er die Hinterbeine vorne hätte??

        • Anonymous

          Ein Hase nichts mit Wettbewerber zu tun?
          – alles klar.

        • Vielfahrer99

          Ja eben, schnell und wendig! Aber nur, wenn wie beim Originalhasen die Hinterbeine grösser/länger/kräftiger sind als die Vorderbeine. Auf dem Foto ist aber kein Originalhase, sondern dieser hat sozusagen die Antriebsbeine vorne. Daher ist dieser Hase ein Frontkratzer (im wahrsten Sinne des Wortes). Ich möchte gar nicht so weit gehen, dass BMWUSA hier gegen den VW Rabbit schiessen wollte, aber auf jeden Fall gegen frontangetriebene Autos.

          Hier noch ein Originalhase: http://bit.ly/y0O8uM

          Und wem ich hier noch den neuesten AXE-Werbespot erklären soll, bitte melden 😉

  • Anonymous

    Echt peinlich und vor allem eine sehr schlechte Nachricht seitens BMW. Wir mussten nun schon vieles einstecken, demnach wurden wir indirekt auf diese Fahrzeugvariante mit dem Frontantrieb quasi vorbereitet. Was soll’s – BMW verliert nur noch viel mehr seinen Charakter – sehr Schade, aber was kann denn tun – nichts.

    Für mich ist der BMW 1er GT KEIN BMW – das ist ein MINI – BMW verfolgt nun die Strategie von Audi – sie bringen einen BMW 1er GT auf den Markt, der ein MINI+ ist – genauso wie die Modelle von Audi – A4, A6, A8 – alles bessere Passats, Jettas oder Phaetons!

    Dass ich das mal erwarten und ertragen müsste seitens BMW, hatte ich mir nicht denken können – aber wie schon oben erwähnt – es hilft nichts, das alles hier zu schreiben – es wird kommen und es ist endgültig.

    SCHADE, SCHADE!

    emirbmw

    • Anonymous

      Für deine Verhältnisse ist das schon ein Ausbruch lieber Emir. =)

      • Anonymous

        Ist doch nur die Wahrheit .. 🙁

        emirbmw

    • Lidli

      “Für mich ist es kein Mini sondern ein Peugeot, genau wie der F20 und F30, schließlich waren die auch bei der Entwicklung der neuen 4-Zylinder beteiligt.”

      • Anonymous

        Naja – übertreiben braucht man nicht 🙂

        Kein Modell von BMW ist ein Peugeot. Das sind alles BMW-Motoren. Im Mini ist ein Kooperations-Modell mit Peugeot vorhanden, wo aber auch MINI (BMW) den überwiegenden Teil gemacht hat 🙂

        emirbmw

        • Lidli

          Die von dir genannten Audi Modelle haben ebenfalls eine völlig eigenständige Plattform, keiner der genannten VW´s steht auf der gleichen Plattform.

        • Lidli

          Die von dir genannten Audi Modelle haben ebenfalls eine völlig eigenständige Plattform, keiner der genannten VW´s steht auf der gleichen Plattform.

          • Anonymous

            Was hat das damit zu tun, dass Audi ein VW ist? 🙂

            emirbmw

          • Der Namenlose

            Ein immer wieder eingebrachter Einwand. Erst einmal ist es historisch
            gesehen seit kurzem so. Zweitens: dass die MLB-Plattform aus Ingolstadt
            kommt, macht die Sache noch schlimmer. Haben sie denn wie BMW oder
            Mercedes Erfahrungen mit vernünftigem Fahrwerksbau?

            Wenn aus einem VW-Team zwei gemacht werden, wird dadurch eher mehr oder weniger Kompetenz bei den einzelnen Teams?
            Nur
            weil ein Audi davor steht, ist das kein Qualitätsmerkmal, außer dass VW
            jedem das einreden will. Dieses Marketing mit Audi Ultra, Audi Lane
            Assist, Audi Connect, Audi Farbe, Audi erzeugter Abgas und sonstigem
            Schwachsinn bedeutet doch nicht automatisch mehr Qualität als bei Rest
            von VW.

            Die Tests mit reinen Fronttriblern aus Ingolstadt lassen
            doch erkennen, dass sie nicht viel mehr Ahnung vom Fahrwerksbau haben
            als der normale Autohersteller.

          • XXX

            Nicht ganz richtig. Bis zum A3 laufen Audis auf dem VW MQBaukasten.
            Erst ab dem A4 ist es der MLB, der Audi vorbehalten ist. 

  • Vielfahrer99

    Mann bin ich froh, dass am 21. Dezember 2012 die Welt untergeht…

    • Anonymous

      Und die 1er GT werden es nicht überleben – YEAH! 😀

      Aber leider gehen auch die ganzen schönen und BMW-Ikonen damit unter 🙁

      emirbmw

    • Anonymous

      Und die 1er GT werden es nicht überleben – YEAH! 😀

      Aber leider gehen auch die ganzen schönen und BMW-Ikonen damit unter 🙁

      emirbmw

    • Anonymous

      Schon wieder?

    • Anonymous

      Schon wieder?

      • Anonymous

        Sollte ja schon vor einigen Jahren passieren – aber freu dich, der 1er GT geht somit auch unter! 😀

        emirbmw

        • Anonymous

          Ich glaube auch die letzten Traditionalisten müssen akzeptieren, dass sich die Marke BMW verändern bzw. ausweiten muss, um auf dem Markt zu überleben. Wir müssen ja nicht 1er GT fahren. 😉

          • Anonymous

            Einmal Like und vollkommen richtige Aussage 🙂

            emirbmw

          • Simon

            Tradition?
            vor 10 Jahren gab es diese Modellreihen noch gar nicht.

            Es wurde bei Einführung des alten 1ers sogar in der Presse gemutmaßt, dass ein solch “günstiger-Kompaktklassen-” BMW den Image des Konzern schadet. 

            Die Leute die jetzt darüber lästern, dass der 1er Frontantrieb bekommt sind die “Traditionalisten”, die vor 8 Jahren bei Einführung des alten 1ers schon Bedenken hatten und die Tradition ins Spiel brachten.

            Trotzdem würde ich niemals einen Frontantriebs-BMW kaufen.

            • Anonymous

              Daher müssen ja auch die Traditionalisten, die mit einem frontangetriebenen 1er nicht klarkommen, akzeptieren, dass sich die Marke BMW verändert. Ich hoffe, jetzt ist meine Aussage für dich klarer. 😉

      • Anonymous

        Sollte ja schon vor einigen Jahren passieren – aber freu dich, der 1er GT geht somit auch unter! 😀

        emirbmw

  • Der Namenlose

    Der muss ja nicht unbedingt schlecht sein oder schlecht aussehen. Wenn er so etwas wie ein Van werden soll, dann wird er wahrscheinlich nicht hässlicher als die restliche Konkurrenz sein.

    Ich freue mich, denn ich könnte vielleicht endlich auch meine Frau dazu überreden, einen BMW zu fahren, denn sie fährt gerne kleine Vans.

  • Anonymous

    Um so mehr ich darüber nachdenke:
    Die Vorstelung, ein BMW mit “Torben, Wibke, Celina, etc. an Bord” – Aufkleber auf der Heckscheibe…*kalterschweißamrückenrunterläuft*
    An der Börse ist es schon richtig quittiert worden heute. Nur die China-Zahlen verwischen das leider…

  • Pingback: *Der offizielle [HWLUXX] Automobil-Sammelthread* - Seite 1679()

  • Die neue B-Klasse von Mercedes zielt definitiv nicht mehr auf eine ältere Zielgruppe ab, wie bereits schon in unzähligen Berichte und Tests festgestellt wurde.
    ich bin schon gespannt, wie sicher der 1er GT schlagen wird.

  • SCHEß FROTNANTRIEB

  • Pingback: Automobile Magazine: Georg Kacher skizziert Zukunft von BMW & BMW i()

  • Cpdp

    was spricht für frontantrieb?

  • Pingback: AutoCar bestätigt BMW 1er GT mit Frontantrieb & Dreizylinder für Paris()

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden