Montagewerk in Brasilien: BMW Group auf Suche nach Grundstück

News | 19.12.2011 von 0

Gerüchte rund um eine mögliche Produktion von BMW in Brasilien gibt es bereits seit vielen Monaten und auch Verantwortliche der BMW Group haben mehrfach betont, …

Gerüchte rund um eine mögliche Produktion von BMW in Brasilien gibt es bereits seit vielen Monaten und auch Verantwortliche der BMW Group haben mehrfach betont, dass über eine Montage von Fahrzeugen direkt in Südamerika intensiv nachgedacht wird. Am Rande einer Veranstaltung bestätigte Dr. Norbert Reithofer nun, dass man sich bereits auf der Suche nach einem geeigneten Grundstück befinde und die Entscheidung zum Bau von Fahrzeugen in Brasilien somit gefallen ist.

Brasilien gehört neben Russland, Indien, China, Korea und der Türkei zu den Märkten mit dem derzeit stärksten Wachstum. In den ersten elf Monaten des Jahres 2011 wurden in Brasilien 13.153 Fahrzeuge verkauft, was einer Steigerung um 49,0 Prozent entspricht.

Brasilien liegt somit auf einem Level mit der Türkei (13.704 Einheiten / +59,7%) und in absoluten Stückzahlen derzeit noch vor dem ebenfalls immer wichtiger werdenden Markt Indien (8.692 / +62,6%). In Indien befindet sich BMW derzeit an der Spitze des noch überschaubaren Premiummarkts und baut in Chennai Fahrzeuge der 3er- und 5er-Reihe sowie den X1.

Die brasilianische Regierung zwingt ausländische Autobauer durch hohe Importzölle dazu, möglichst viele Fahrzeuge vor Ort zu produzieren. Erst im September gab es eine weitere Ankündigung, die entsprechenden Zölle um zusätzliche 30 Prozent zu erhöhen.

Darüber, ab wann und in welchen Stückzahlen BMWs in Brasilien vom Band rollen sollen, gibt es bisher keine gesicherten Informationen. Auch die Höhe der Investitionen, die die BMW Group in Südamerika plant, ist unbekannt.

(Quelle: dpa via Automobil-Produktion.de)

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden