Video: BMW M5 F10 vs. Jaguar XFR, Mercedes E63 AMG und Panamera S

BMW M5 | 7.12.2011 von 67

Das britische Evo Magazine testet derzeit den neuen BMW M5 F10 und hat in diesem Rahmen auch einen Sprint aus dem Stand bis zur Marke …

Das britische Evo Magazine testet derzeit den neuen BMW M5 F10 und hat in diesem Rahmen auch einen Sprint aus dem Stand bis zur Marke von 1.000 Metern auf Video gebannt. Neben dem BMW M5 F10 sind noch drei andere potente Fahrzeuge am Start, die allerdings nicht unbedingt perfekt als M5-Gegner geeignet sind.

So bringt der größere und schwerere Porsche Panamera S “nur” eine Leistung von 400 PS auf die Kurbelwelle, ist dafür aber preislich näher am BMW M5 und dessen vermeintlichem Hauptgegner, dem Mercedes E 63 AMG. Dass in Zuffenhausen zu anderen Preisen auch Fahrzeuge wie der Panamera Turbo S gebaut werden, die sowohl dem M5 als auch dem E 63 AMG die Grenzen aufzeigen, hatten wir bereits berichtet.

Als vierten im Bunde schickt Evo den Jaguar XFR ins Rennen, der von einem 5,0 Liter großen V8 mit Kompressor-Aufladung und 510 PS angetrieben wird und in Deutschland zu Preisen ab 92.700 Euro angeboten wird – damit liegt der exklusivere Jag exakt 10.000 Euro unter dem Grundpreis des 560 PS starken BMW M5 und ist in diesem Vergleich das günstigste Angebot.

Wie sich die vier Power-Limousinen im Drag Race auf gerader Strecke schlagen, zeigt das folgende Video. Noch interessanter wäre allerdings ein Vergleich auf der Rennstrecke, bei dem vermutlich auch der schwächere Porsche Panamera S ein Wörtchen mitreden könnte.

Sollten weder der Youtube-Link noch das eingebettete Video von Evo.co.uk funktionieren, hilft hoffentlich ein direkter Besuch bei Evo.co.uk.

  • Anonymous

    “Sollten weder der Youtube-Link noch das eingebettete Video von Evo.co.uk funktionieren, hilft hoffentlich ein direkter Besuch bei Evo.co.uk.”
    Dir sei gedankt, Benny! :-)
    Sieht aber sehr nach einem miesen Start des AMGs aus..

  • Kai

    Verstehe nicht warum der E63 AMG doch so nah an den M5 herankommt. Also das war schon klar, aber nicht dass es so knapp ist. Den E63 AMG gibt es ja so auch schon ne ganze Weile laenger.  BMW M’s Dominanz ist langsam am Ende. Schade….

    • Anonymous

      M war immer eine Dominanz auf der Rennstrecke, aber nicht unbedingt bei den einfachen Beschleunigungsrennen. So gesehen ist da nicht viel verloren gegangen, eher im Gegenteil was gewonnenn muss ich sagen, auch wenn ich nicht gerader größte S63-Fan bin. Querdynamisch (!) war M zumindest -weit- überlegen

      • Kai

        Ja da hast du wahrscheinlich recht. Aber der E60 M5 war schon eine Rakete im Vergleich zu dem damaligen E55 AMG. Mercedes AMG holt schon EXTREM auf. Hatte den SLS fuer ein paar Tage und der ist Gnadenlos gut. Nicht so schwer und traege wie ein SLR (auch schon gefahren), und eine andere Welt zu einem SL65 AMG. Die neuen AMGs sind auch wahnsinnig gut. Frueher waere das eine eindeutige Entscheidung gewesen aber heute wuerde ich mehr eher einen CLS 63 AMG kaufen glaube ich.

        • Anonymous

          Klar früher waren das oft Limos mit einem – zu dicken – Motor und das wars. 

          Das Gesamtpaket welches AMG anbietet wird immer besser. Das lässt natürlich dann auch mal den ein oder anderen verwöhnten BMW’ler über den Tellerrand schielen.

          Ich vermute das sich BMW zu sehr in Richtung Audi orientiert hat und vll. am Ende Benz winkend an beiden vorbeifahren wird.

          • Anonymous

            …das ist auch alles nur spekulativ. Sicher hat AMG hier eine “etwas” bessere Arbeit geliefert (gerade wg. der Zylinderabschaltung für den urbanen Betrieb), da die Sauger weitläufig trotzdem weniger Saufen wie die alten und auch die der M´s, oder gleich viel.

            Warten wir mal ab, wie es in den nächsten Jahren weiter geht, denn wenn die neue EU Verordnung zwecks Testverfahren (2013?) ins Leben gerufen wird, dann kommen sicher die alten Sauger wieder zurück, hehe!!! ;)

            BMW wird sich sicher auch dort schon seine Gedanken gemacht haben.

            • Anonymous

              Hmmm Sauger <3

            • Anonymous

              Mich würde echt interessieren wie viel die Zylinderabschaltung denn nun wirklich bringt. Ich hab es von früher noch in den Ohren, dass Zylinderabschaltung mehr was fürs Marketing als für den Verbrauch ist.
              Die Pleuel werden doch auch weiterhin auf der Kurbelwelle mitgeführt (nur eben nicht befeuert)? Um eine Bank wirklich am mitlaufen zu hindern müsste man sie doch von der Kurbelwelle trennen bzw. einen Teil der Kurbelwelle stoppen (was aber nicht mit einer kompletten Bank ginge).
              Ansonsten hat man den Reibungswiderstand immernoch permanent..

              • Anonymous

                Hey Lenny, ich kenn mich mit der Zylinderabschaltung auch nicht ins Detail aus, aber es geht doch grundlegend nur um den Verbrauch, ob da die Reibung der Pleuel ein Nachteil ist, sei dahin gestellt, sicher ist aber das System ein weit besseres wie damals.

                Ich weiß natürlich nicht wie das von statten geht, aber aufwendig wird das schon sein.

                Ich bin zwar nicht der absolute Motorinnenlebenspezialist, aber wenn sich die Pleuel auf der Kurbelwelle bewegt, so bewegt sich der Kolben da nicht auch automatisch mit? Die Reibung wäre einfach zu groß und die eine Zylinderbank (in dem Fall 4) “könnte” eher den Geist aufgeben..

                Ich glaube das hier beim V8 einfach eine Reihe abgeschalten wird und so der nur noch auf 4 Töppen fährt, oder versteh ich da was falsch?!

                Und Lenny, warum sollte man eine Zylinderbank beim V8 nicht stoppen können, logistisches Problem? ;))

                • Anonymous

                  Ich bin da kein Fachmann, deswegen sind Korrekturen im folgenden sehr (!) erwünscht (was ist aus dem Gusseisernen geworden?!):
                  Jede Reibung ist ein Nachteil, erst recht wenn sie >3000 mal die Minute überwunden werden soll. Was an großen Hubräumen so ineffizient ist, ist der Widerstand, der aus der großen Reibung, die sich neben dem gewähltem Material zum Großteil aus zwei Faktoren ergibt:
                  Dem Durchmesser des Koblens und dem Weg, den er zurücklegt (den er also permanent beschleunigt und abgebremst werden muss) ergibt. Damit erhöht sich die Fläche aufeinanderreibender Metallteile (die Reibung der Lager der Pleuelstangen auf der Kurbelwelle gibts dazu auch noch, für die Zylinderabschaltung ebenfalls interessant).
                  Und dem Druck mit dem die Luft verdichtet wird. Das Volumen, in dem der Druck aufgebaut werden muss ist für die dafür notwendige Kraft ein Faktor.
                  Bei Zylinderabschaltung ist der Vorteil also, dass man die Reibung zum einen und den Druck zum anderen reduziert, wenn der Hubraum nicht gebraucht wird.
                  Den wirklichen Reibungswiderstand reduziert man aber eigentlich nur dann effizient, wenn man die Reibung der Teile reduziert, also die Pleuel+Pleuelstangen der vier ungenutzten Zylinder auch tatsächlich ruhen lässt. Beim V8 ist aber die Laufruhe ein entscheidendes Kriterium. Im niedrigen Drehzahlbereich ist die entscheidend, sonst könnte man auch einen aufgeladenen R4 fahren. Im hohen Drehzahlbereich darfs ruhig krachen. Ich habe den Motor, Kupplung und Getriebe bei meinem Motorrad komplett auseinandergenommen, ausgetauscht und Kleinkram am Auto gemacht, habe aber noch keine Kurbelwelle mit Zylinderabschaltung in der Hand gehabt, aber ich kann mir kaum vorstellen, dass mit einer komplett abgeschalteten Bank noch ein laufruhiger Motor möglich sein soll.  Möglichkeit 1 wären diverse Ausgleichsgewichte, die den Motor träge machen, Möglichkeit 2 garkeine Laufruhe, man verließe sich also auf den Titel eines V8 als laufruhigen Motor. Im V die Zylinder 1, 3, 5, 7 beispielsweise von der Kurbelwelle zu trennen ist mir doch irgendwie arg aufwändig von der Konstruktion der Kurbelwelle selbst. Wenn Mercedes es geschafft hat, das in einem wirtschaftlichen Rahmen zu schaffen freut mich das wirklich für deinen neuen Arbeitgeber ;-) Wenn nicht freuts mich trotzdem, dass der Verbrauch eines so großvolumigen Motors auch nach EU-Norm so niedrig ist, dass BMW mal über seine Motorenpolitik ins Grübeln kommen sollte, selbst wenn die Zylinderabschaltung nur ein Marketingtrick ist um auf den Verbauch hinzuweisen!

                  • Anonymous

                    Lenny, habe hier mal was gefunden, denn 4 Töppe werden abgeschalten! ” Ist man sparsam unterwegs, läuft der V8 mehr als die Hälfte der Zeit
                    nur auf vier Töpfen. Gibt man dagegen kräftig Gas, stehen einem binnen
                    30 Millisekunden wieder alle acht Zylinder zur Verfügung. Eichler: “So
                    hat man quasi zwei Motoren in einem.” siehe http://www.spiegel.de/auto/fahrberichte/0,1518,775637,00.html

                    …wegen der LAufruhe habe ich bei Wiki das gefunden> “Eingesetzt wird das System, vor allem wegen einer gewissen
                    Mindest-Laufruhe, hauptsächlich bei Motoren mit mindestens acht
                    Zylindern.”

                    und: Die Kolben der “abgeschalteten” Zylinder laufen weiterhin mit, nur die
                    Ventile bleiben geschlossen. Somit muss da nichts neu gestartet werden.

                    Die Einsparung resultiert u.a. aus der Reduzierung der Pumpverluste (die
                    Arbeit, die geleistet werden muss, um das Gas anzusaugen, zu verdichten
                    und auszustoßen), indem der Zeitpunkt zum Schließen der Ventile so
                    gewählt wird, dass der Zylinder nur mit wenig Gas befüllt ist.

                    Weitere Vorteile ergeben sich durch die höhere Last auf den
                    verbleibenden Zylindern und die geringeren Wärmeverluste durch die
                    halbierte Brennraumoberfläche der verbliebenen aktiven Zylinder.

                    Du hattest somit Recht! Für mich ein Interessantes Thema.^^

                  • Anonymous

                    “Die Kolben der “abgeschalteten” Zylinder laufen weiterhin mit, nur die
                    Ventile bleiben geschlossen. Somit muss da nichts neu gestartet werden” darum ging es mir.. also Zylinderabschaltung = Marketing. Keine Kurbelwellenrevolution ;-)
                    Das mag für dich eine schlechte Nachricht sein, für mich ist es eine gute. Man kann also auch großvolumige Sauger zu einem für die Steuer vor allem guten EU-Zyklus faken

                  • Anonymous

                    ….unabhängig von dem Spritsparmarketing, was ist da denn Grob der Nachteil, die “noch” Reibung der – sagen wir mal – leer laufenden Kolben und Pleuel !!!? Gibt es noch weitere Nachteile, außer den Aufwand bzw Investition?

                    Fazit: es wird nur ein geringer Teil in die andere leerlaufende-Zylinderbank gespritzt und spart somit den Sprit. Die Frage ist, wenn ja, wieviel vom Anteil der normal laufenden Bank!?

                  • Anonymous

                    ….unabhängig von dem Spritsparmarketing, was ist da denn Grob der Nachteil, die “noch” Reibung der – sagen wir mal – leer laufenden Kolben und Pleuel !!!? Gibt es noch weitere Nachteile, außer den Aufwand bzw Investition?

                    Fazit: es wird nur ein geringer Teil in die andere leerlaufende-Zylinderbank gespritzt und spart somit den Sprit. Die Frage ist, wenn ja, wieviel vom Anteil der normal laufenden Bank!?

                  • Anonymous

                    Es ist vollkommen egal wieviel eingspart wird. Die Reibung muss nach wie vor überwunden werden wenn der Motor nicht stehen soll. Dementsprechend wird der Kraftanteil von den anderen vier Zylindern geleistet. Eingespart wird also unterm Strich nur die Kompression. Massenausgleich findet immernoch statt, der Motor dürfte also sehr ruhig laufen, aber Zylinderabschaltung ist sicherlch nicht der Zaubertrick zum guten Verbrauch. Wie gesagt; hoffentlich gerät BMW dadurch unter Druck

                  • Anonymous

                    Baum zu ende, schade!

                  • Anonymous

                    Firefox: Ansicht->Webseiten-Stil -> kein Stil
                    Ich denke mal wir sind da relativ einer Meinung, dass der Motor etwas ist, worauf man (bei deinem neuen Arbeitgeber ;-)) stolz sein sollte. Reibung kann man durch die Abschaltung nicht einsparen, aber Kompression – und eben Wärmeverluste. Wärmeverluste (das habe ich vorher vergessen zu kommentieren) denke ich sind aber ebenfalls kein großer Faktor, da der V8 sowieso auf Temperatur gehalten werden muss, ob nun alle 8 oder nur 4 Pötte laufen.

                  • Anonymous

                    Firefox: Ansicht->Webseiten-Stil -> kein Stil
                    Ich denke mal wir sind da relativ einer Meinung, dass der Motor etwas ist, worauf man (bei deinem neuen Arbeitgeber ;-)) stolz sein sollte. Reibung kann man durch die Abschaltung nicht einsparen, aber Kompression – und eben Wärmeverluste. Wärmeverluste (das habe ich vorher vergessen zu kommentieren) denke ich sind aber ebenfalls kein großer Faktor, da der V8 sowieso auf Temperatur gehalten werden muss, ob nun alle 8 oder nur 4 Pötte laufen.

  • driver

    stark :-) auch der Soundvergleich! Bin zufrieden, obwohl ich nur den “normalen” 5er fahre!

  • Anonymous

    Das Ergebnis wollte man doch erzielen. Einen 400 PS starken Panamera S ins Rennen zu schicken, wenn sie auch einen Panamera Turbo S mit 550 PS im Köcher haben? 

    Peinlich, da hätte man gleich Rainer Calmund mit nem Porschefahrrad nebenher fahren lassen können.

    Für den Benz gilt ähnliches. Mit dem PP wäre die Luft für den BMW arg dünn geworden.

    • Anonymous

      ….es ging auch darum, das der Preis der Fahrzeuge einigermaßen stimmt, daher wurde der Pananera S rangezogen…

      Das der Panamera Turbo S sicher schneller gewesen wäre, hat doch Benny oben schon b/geschrieben… ;)

      Wo sieht man denn das der AMG ohne PP unterwegs war??!!

      ach: und die Dominanz in der Längsdynamik lag BMW noch nie.

      • Anonymous

        Der Panamera liegt ne Fahrzeugklasse höher. Entweder man nimmt den Preis als Maßstab, dann hat der Porsche keinen Konkurrenten in der Leistungsklasse oder man nimmt die Dynamik als Maßstab und dann muss der Turbo S her, der alle anderen in Grund und Boden fährt. Quer wie auch längs.

        Alles andere ist Augenwischerei.

        Du kannst davon ausgehen das der AMG das PP nicht hatte, sonst würde es seperat angegeben werden.

        “Dominanz in der Längsdynamik lag BMW noch nie.”

        Weil dem BMW oft eben das letzte Quäntchen Leistung gegenüber der Konkurrenz gefehlt hat. Die Zeiten sind dank Zwangsbeatmung und Konzeptübernahme der Konkurrenz ja passé. Man kann die alten Weisheiten nicht mehr 1:1 an die neuen ///M Produkte anlegen.

        • Anonymous

          dann muss man fairerweise aber auch sagen dass der E60 M5 garkein Land gesehen hätte. Der F10 ist für einen M5 längsdynamisch Konkurrenzfähiger als die alten. Darum gings in dem Test.
          Dass der Wagen dann auf der Rennstrecke nicht gut aussieht ist dann wieder etwas das schon in anderen Tests genug weh tut.

          Ich weiß nicht was der Panamera da überhaupt soll. Entweder untermotorisiert für den Vergleich oder lächerlich überteuert, so oder so wäre für dieses Rennen nicht der passende Wagen von Porsche verfügbar.

          • Anonymous

            “Ich weiß nicht was der Panamera da überhaupt soll. Entweder untermotorisiert für den Vergleich oder lächerlich überteuert, so oder so wäre für dieses Rennen nicht der passende Wagen von Porsche verfügbar.”
            Meine Rede.

          • Anonymous

            …richtig, der M5 steht hier sicher in der Mitte. Entweder der S ist gleich vom Preis her, oder die Leistung, aber der Turbo S kostet gleich mal 60 Scheiner mehr. Muss jeder selber entscheiden.

            Sicher hat hier dank der Fahrzeuggrundkonstruktion der Porsche den bzw. einen Vorteil, das er nicht von einer Limo stammt – das gleiche Spiel wie bei M3 – will aber keine Ausreden gelten lassen.
             
            Persönlich werde ich diese Fahrzeuge eh nur mal Probe fahren, zum eigenen Verbleib reicht der Geldbeutel nicht, muss ich auch nicht, mir zaubert schon der R6 ein Lächeln ins Gesicht ;).

            Jeder hat bei den Fahrzeugen seine eigenen Auffassung, nicht wahr Feti?!

            • Anonymous

              “Jeder hat bei den Fahrzeugen seine eigenen Auffassung, nicht wahr Feti?!”

              Sollen sie ruhig haben, Ardt hat sichs erschlossen, worauf ich hinaus wollt.

              “Sicher hat hier dank der Fahrzeuggrundkonstruktion der Porsche den bzw. einen Vorteil, das er nicht von einer Limo stammt – das gleiche Spiel wie bei M3 – will aber keine Ausreden gelten lassen.”

              Öhm der ist eine komplette Eigenentwicklung. Es ist nicht so, dass sie da dem 911 nur 2 Extra Türen spendiert haben. Porsche interpretiert das Limousinenthema halt anders.

              Als konzeptionellen Gegner würde ich ein M6 GC sehen. Der könnte preislich auch über M5 liegen aber natürlich noch einen ordentlichen Batzen unter dem Porsche.

              We will see.

              • Anonymous

                Selbst GC wird nicht so teuer werden wie volle Hütte beim Panamera. Dafür aber in meinen Augen um längen schöner ;-)

                • Anonymous

                  Je nachdem ob und wie er kommt, wär für mich der M6 GC auch das bessere Auto. Also in Relation zum Preis.

                  • Anonymous

                    Ich will nicht immer Rummeckern, aber ich will wieder die Fotos zurück, in denen nicht rumgephotoshopt wurde.
                    Dennoch bin ich mir sicher dass das GC optisch mehr ein Leckerbissen wird als Panamera. Panamera hat für ein schönes Auto einfach zu sehr die Assoziation eines 911+2 geweckt, wo immer ich ihn gesehen habe. In China habe ich ihn einfach zu oft und mich daher an ihm satt gesehen. Bei BMW brauchts länger, bis ich mich an einem Modell satt gesehen habe, meistens setzt vorher schon die konservierende Nostalgie ein ;-) (und ich bin erst 23….)

    • Anonymous

      Aber der V10 S85 wäre da wahrscheinlich Dritter geworden ;-) Nicht immer Contra-Argumente für den BMW ;-))

      emirbmw

      • Anonymous

        Der ist 6 Jahre alt. ^^

  • Anonymous

    Laut Bimmerpost.com handelt es sich beim AMG um ein Fahrzeug mit dem PP.

    Der Panamera S passt hier nicht ganz dazu, außer vom Preis her.

    • Anonymous

      Danke für die Info. 

      Lässt der Benz die Leistung übers Getriebe liegen?

      • Anonymous

        Also in dem Video ruckt der M5 doch deutlich früher an, oder nicht? So ein Fehlstart kostet über die gesamte Distanz Zeit und wirklich abgehängt hat der M5 den AMG nicht.

        • Anonymous

          Seh ich ja auch so, ob das aber für die Zeit erheblich wird, ist eine Frage der Zeitnahme.

          Das der E63 fehlstartet ist offensichtlich. In dem anderen Test der beiden, den uns Benny vor ein paar Wochen serviert hat, war der BMW aber auch vorn.

          Den Stern bringt er also nicht vor dem Propeller / dem Bayernlogo über die Ziellinie, es wird höchstens noch knapper.

          • Anonymous

            Vermutlich haben die das Rennen eh mehrmals gefahren, einmal für Zeitnahme, die anderen Male für die Kameras. War dementsprechend nicht so klug den Fehlstart-Lauf zu zeigen.

        • Anonymous

          “und wirklich abgehängt hat der M5 den AMG nicht”

          was ich auch nicht so dramatisch finde, denn der AMG hat ja NUR 3 PS weniger an Leistung und ganze 120 NM mehr an Drehmoment. Zudem ist der ///M5 auch noch schwerer. Passt eigentlich wie ich finde ;-)

          • Anonymous

            Ich will den S63 hier ausnahmsweise nicht kritisieren. Ich freue mich darüber dass der M5 nicht nur am AMG dran bleibt sondern sogar schneller ist. Das war in der Vergangenheit bei simplen Drag Races meistens nicht der Fall.

      • Anonymous

        “Lässt der Benz die Leistung übers Getriebe liegen”

        Man weiss es nicht :-D

        • Anonymous

          ;)

        • Anonymous

          …die haben doch eh alle ne Lounch Control…Wer hat denn dort das Zeichen zum Start gegeben?! War der Sternfahrer für ne sek. abgelengt?! ;p

          • Anonymous

            Jau und im 7er hast du dann eine Lounge-Control auch I-Drive Controller genannt. ;)

            • Anonymous

              ” im 7er hast du dann eine Lounge-Control auch I-Drive Controller genannt. ;)”

              …wie ? kam was falsch an?;)

              • Anonymous

                Grübel bis morgen, dann erklär ichs dir zur Not. =)

            • Anonymous

              :-D der Kommentar und Stehfs Antwort..
              Bin mal gespannt ob Stehf drauf kommt. Erster Tipp: genau lesen!

              BTW: darf ich meinen neuen Desktophintergrund für heute bis kommenden Donnerstag vorstellen?
              http://www.bimmertoday.de/wp-content/uploads/BMW-1er-F20-Mission-Impossible-IV-Phantomprotokoll.jpg
              Bei Langeweile kommt man auf die dümmsten Wetten mit noch dümmeren Wetteinsätzen -.-

              • Anonymous

                Halt durch! ;-) Hast dir echt die schönste Perspektive ausgesucht. :P

                • Anonymous

                  Hätte ich die Wette gewonnen hätte sich ein Kumpel von mir das Gesicht unserer Professorin in Großaufnahme auf den Desktop klatschen können.. leider hat er es tatsächlich ins Mädchenwohnheim auf einen dem Labor gegenüberliegenden Balkon geschafft und von da aus gewunken..
                  Bis jetzt hält sich der Schaden aber in Grenzen. Ich habe immer Firefox offen, so bleibt der Desktop verborgen.

              • Anonymous
                • Anonymous

                  So gern ich würde: Ich kann Emmi nicht die Aufklärfreude nehmen.. tut mir Leid
                  Tipp 2: Ich denke mal du hast es schon verstanden, aber für zu plump als tatsächlich witzig befunden..

                  • Anonymous

                    Frechdachs. 

                    Gönnt mir denn hier niemand meine Metaphern?

                    Zumal der Vergleich so mies nicht ist. Gibt für den F01/02/03… sogar ein “Loungepaket”.

                    Ich würde sagen wir verlängern die “Finde den Fehler”-Aktion bis Weihnachten und meutern dieses Thema für ein bisschen Spam.

                    Als verspätetes Nikolausgeschenk sozusagen.

                    Sollte Benny etwas dagegen haben, möge er dies bis 20 Uhr kund tun oder für immer schweigen.

                    3 Minuten dürften eine angemessene Fristsetzung sein.

                  • Anonymous

                    Aye Aye!
                    Klar gönne ich dir die Metaphern. Darüber hinaus unterstütze ich sie sogar. Gibt aber Menschen die den Witz bzw. das Wortspiel nicht lustig finden. Für die muss man Verständnis aufbringen (muss man?!). Gibt auch Leute die über Helge Schneider nicht lachen können.
                    Um dem zu widersprechen müsste Benny halt ordentlich richtung Osten reisen um Zeit zu gewinnen ;-)
                    Thema wird also geentert!

                  • Anonymous

                    Katzeklo… Katzeklo… Ja das macht die Katze froh?

                  • Anonymous

                    Ich bin die Wurstfach-
                    Ich bin die Wurstfach-
                    Ich bin die Wurstfachverkäuferin!
                    ->richtig!

                  • Anonymous

                    …habt ihr alle nen Schuss oder schlecht http://smilys.net/verwirrte_smilies/smiley1168.jpggeschlafen??

                  • Anonymous

                    Das ist schrecklich. So sehr ich Bimmertoday mag, sobald es Smileys in der Größe und dem Stil zu den Kommentaren schaffen bin ich weg..

              • Anonymous

                Wo ist denn dein Problem mit dem Desktophintergrund?

                Die Lunte brennt doch schon

                • Anonymous

                  …ist doch ne schöne Perspektive! ;) Der Chris mag die doch so, von unten seitlich, an der Ecke!

                  • Anonymous

                    Das geht mir echt an die Nieren: Chris fährt 135i Coupé mit Chiptuning und sicherlich den (für mich noch schmackhafteren) Fahrwerkupdates Richtung Sport und zieht mich mit dem F20 auf. Ich bin echt mindestens 10 Jahre zu spät geboren :-D

                • Anonymous

                  Problem dabei ist, dass die Lunte brennt, aber nicht ABbrennt. Einmal übermüdet im Labor, die merkwürdige Ethanolflamme in der Hand (Bunsenbrenner ist in China noch nicht angekommen), den Desktop im Blickfeld und schon fackel ich meinen schönen Laptop ab!

    • Anonymous

      …kurz und knapp, aber Danke!! ;)

  • Simonmatz

    Solch Weisheiten ;)
    BMW hat im Moment das beste Konzept in dieser Fahrzeugklasse. Selbst der M5 F10 ist schneller auf der Nordschleife als der Turbo S.
    Klar geht für einigen M Fans durch die Zwangsbeatmung jetzt erstmal eine Welt unter, aber in der nächsten M Generation wenn dann spielend leicht auch 8000 U/min mit Turboaufladung möglich sind, dann sieht das doch wieder ganz anders aus. Im Moment sind wir halt auf nur M5 E39 Drehzahlniveau ;)

  • Simonmatz

    Solch Weisheiten ;)
    BMW hat im Moment das beste Konzept in dieser Fahrzeugklasse. Selbst der M5 F10 ist schneller auf der Nordschleife als der Turbo S.
    Klar geht für einigen M Fans durch die Zwangsbeatmung jetzt erstmal eine Welt unter, aber in der nächsten M Generation wenn dann spielend leicht auch 8000 U/min mit Turboaufladung möglich sind, dann sieht das doch wieder ganz anders aus. Im Moment sind wir halt auf nur M5 E39 Drehzahlniveau ;)

    • Anonymous

      ^^… Die aktuelle / nächste M Generation wird “Turbo only” =(

  • Edvone

    Hätte der E63 das PP wird die Luft für den M5 ziemlich dünn

    • Anonymous

      …huhu. HEeeelllooooo. Schon mal die Beiträge gelesen?! ;)

      • Anonymous

        ;-)

  • David

    was glaubst du was passieren würde wenn BMW den M5 für den selben Preis wie den Panamera Turbo S verkaufen würde?
    Die würden durch die Kosten so viel dazu Schrauben das der Porsche 200 Tausend Lappen kosten müsste damit er an den BMW kommt!!!!

Find us on Facebook

[Anzeige] Michelin und Porsche haben bei den 24 Stunden von Le Mans 2014 alles für den Sieg gegeben. Das Video "We are Racers" wirft einen Blick zurück und liefert interessante Einblicke

Bimmertoday

Tipp senden