Erste Spyshots: Arbeitet BMW bereits an einer i5 / i7 Limousine?

BMW i | 23.11.2011 von 38

‘Rund um die Zahlen 3 und 8 ist noch genügend Platz für weitere Modelle’ – solche und ähnliche Aussagen waren bereits zur Vorstellung der neuen …

‘Rund um die Zahlen 3 und 8 ist noch genügend Platz für weitere Modelle’ – solche und ähnliche Aussagen waren bereits zur Vorstellung der neuen Submarke BMW i im Februar 2011 zu hören, als auch das Megacity Vehicle BMW i3 und der Hybrid-Sportler BMW i8 vorgestellt wurden. Klar ist, dass unter dem Dach der auf Nachhaltigkeit und Effizienz getrimmten Submarke auch gewöhnliche Limousinen auf den Markt kommen sollen, die dank konsequentem Leichtbau und innovativer Antriebstechnik deutlich sparsamer als die Modelle aus dem normalen BMW-Programm ausfallen werden.

Einen ersten Hinweis auf die offenbar schon jetzt im Hintergrund stattfindende Arbeit in dieser Richtung liefern nun neue Spyshots bei CarScoop, die auf den ersten Blick einen gewöhnlichen BMW 7er ActiveHybrid zu zeigen scheinen.

Auf den zweiten Blick fallen allerdings die ungewohnten Felgen, die neuartig gestalteten Radhäuser, die Technik hinter der Felge und die auffällig schmalen Reifen – ein typisches Merkmal der Modelle von BMW i – ins Auge des Betrachters. Auch wenn es sich nicht mit Sicherheit sagen lässt, erwecken die Bilder zumindest den Eindruck, als ob BMW mit elektrischen Radnabenmotoren experimentiert

Wir halten es in diesem Fall durchaus für denkbar, dass wir einen ersten Prototypen einer Limousine von BMW i sehen, der sich unter dem unauffälligen Kleid einer praktisch ungetarnten und bereits vertrauten 7er Limousine zu verstecken versucht hat. Welche Technik sich unter dem Blech des Fahrzeugs befindet, lässt sich kaum sagen. Interessant ist aber zumindest, dass die neu gestalteten Radhäuser an der Front lackiert und nicht mit Tarnfolie überklebt wurden – vermutlich hat man gehofft, die Aufmerksamkeit der Fotografen so vom scheinbar normalen 7er ablenken zu können.

Auch bei den kommenden Limousinen von BMW i wird der Werkstoff Carbon eine entscheidende Rolle spielen und das Gewicht deutlich reduzieren. Für den Vortrieb kommen neben Konfigurationen von Elektromotoren mit Range Extender bis hin zu klassischen Hybrid-Layouts viele Techniken in Frage, denn am Ende zählt für BMW i nur, ob die verbaute Technik effizient und sauber ist.

Mit dem Marktstart weiterer i-Modelle ist frühestens im Jahr 2014 zu rechnen. Der aktuelle Zeitplan sieht den Verkaufsstart für das Megacity Vehicle BMW i3 für Ende 2013 vor, der Hybrid-Sportler BMW i8 folgt im Frühjahr 2014. Beide Modelle werden im Werk Leipzig gebaut.

(Bild: CarScoop.Blogspot.com via BMWblog.com)

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden