720 PS: TuningWerk NR 7s auf Basis der BMW 7er Langversion F02

BMW 7er | 12.10.2011 von 22

Der BMW 750Li F02 mit dem V8 Biturbo N63 bietet ab Werk 407 PS und standesgemäße Fahrleistungen, aber mancher Kunde wünscht sich dennoch einen noch …

Der BMW 750Li F02 mit dem V8 Biturbo N63 bietet ab Werk 407 PS und standesgemäße Fahrleistungen, aber mancher Kunde wünscht sich dennoch einen noch kräftigeren Tritt ins Kreuz. Wenn der BMW 760Li mit V12 Biturbo den persönlichen Geschmack nicht trifft, gibt es nun zwei bemerkenswerte Alternativen von TuningWerk aus Puchheim in der Nähe von München.

Beide Varianten basieren auf dem BMW 750Li und dürften beinahe alle Leistungswünsche erfüllen. Neben üppigen Leistungssteigerungen hat TuningWerk aber auch an der Gewichtsschraube gedreht und will den 7er insgesamt um 120 Kilogramm leichter gemacht haben. Dazu sollen neben einer Carbon-Keramik-Bremsanlage auch Frontpartie und Seitenschweller aus kohlefaserverstärktem Kunststoff sowie eine leichtere Sportauspuffanlage beitragen, die von TuningWerk speziell für den BMW 7er entwickelt wurden.

Das stärkere Modell hört auf den Namen NR 7s und bietet neben einer Motorleistung von 720 PS auch ein maximales Drehmoment von 1.090 Newtonmeter, um der Langversion des BMW-Flaggschiffs Beine zu machen. Den Standardsprint soll NR 7s in nur 3,5 Sekunden absolvieren, als Höchstgeschwindigkeit nennt TuningWerk 350 km/h.

Auch die etwas schwächere Variante muss sich mit einer Motorleistung von 530 PS nicht verstecken, das maximale Drehmoment liegt hier bei 740 Newtonmeter. Mit 4,2 Sekunden aus dem Stand auf 100 ist das schwächere Modell zwar spürbar schneller als die Serie, aber auch deutlich langsamer als das beinahe 200 PS stärkere Topmodell. Für das “Basismodell” bietet TuningWerk ebenfalls eine Aufhebung der elektronischen Limitierung der Höchstgeschwindigkeit und ermöglicht so Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 310 km/h.

Trotz aller Geschwindigkeit bleibt der NR7 S auch nach dem Tuning eine vollwertige Business-Limousine mit absoluter Vollausstattung inklusive Fond-Entertainment System. Wie üblich ist so viel Spaß nicht ganz billig: Für das Topmodell wechseln 198.000 Euro den Besitzer, das schwächere Modell ist mit Stahlbremsanlage ab 169.800 Euro zu haben.

(Bilder & Infos: Miranda Media / TuningWerk)

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden