Seit dem 9. Juni ist es in München möglich, das neue Car Sharing-Angebot von BMW i, MINI und Sixt zu nutzen. Wie schon berichtet, besteht der Hauptvorteil von DriveNow darin, dass es keine festen Abhol- und Abgabestationen gibt und man das genutzte Fahrzeug stattdessen überall innerhalb des Mittleren Rings abstellen kann.

Pro Minute zahlt man 29 Cent, wobei alle Kosten für Versicherung und Kraftstoff bereits enthalten sind. Will man das Auto reservieren und anderen Nutzern nicht zur Verfügung stellen, zahlt man 10 Cent pro Minute. Um ein ungenutztes Fahrzeug in der Nähe des aktuellen Standorts zu finden, kann man entweder die Internetseite oder die für iPhone und Android-basierte Smartphones verfügbaren Apps nutzen.

Unser Leser Dominik hat sich nun persönlich von DriveNow überzeugt und auch einige Fotos für uns gemacht, die uns auch einige Details zur Ausstattung der Mietwagen zeigen. Der gefahrene BMW 118i Fünftürer verfügt unter anderem über Klimaanlage, Radio Professional, Xenon-Licht, Sitzheizung, Multifunktionslenkrad, Sportsitze mit Stoff-Lederkombination und ein spezielles Infotainment-System inklusive Navigationssystem.

Um das DriveNow-Fahrzeug zu öffnen, muss man den Führerschein inklusive der bei der Registrierung angebrachten DriveNow-ID  an das Lesegerät an der Frontscheibe halten. Nach ein paar Sekunden Wartezeit wird das Fahrzeug geöffnet und man wird vom Display im Innenraum mit Namen begrüßt. Nachdem man die Frage nach der Sauberkeit mit “sehr sauber”, “sauber”, “geht so” oder “verschmutzt” beantwortet hat, wird nach möglichen Vorschäden gefragt, was wichtig für die spätere Zuordnung von Unfallschäden ist.

Im Fall von Vorschäden wird eine Telefonverbindung mit der DriveNow-Zentrale aufgebaut, um Art und Umfang der Vorschäden melden zu können. Sind bereits Vorschäden bekannt, fragt das System direkt, ob es neben den aufgeführten Schäden noch weitere Mängel gibt, sodass man nicht ständig dieselben Mängel melden muss. Gibt es keine Vorschäden oder sind alle Probleme gemeldet, kann es losgehen – die Abrechnung der 29 Cent pro Minute beginnt mit dem ersten Motorstart.

Insgesamt ist die Nutzung sehr einfach und intuitiv möglich, was DriveNow zu einer angenehmen Alternative zu anderen Car Sharing-Angeboten macht. Insbesondere die Möglichkeit, das Fahrzeug direkt am Zielort abzustellen und dort bei Bedarf auch reservieren zu können, bietet im Alltag einen echten Vorteil gegenüber Angeboten mit festen Abhol- und Rückgabestationen.

Neben dem BMW 1er kann man bei DriveNow auch MINI Hatchback und MINI Cabrio fahren, auch in den kommenden Jahren wird diese Fahrzeugflotte ständig an den aktuellen Stand angepasst. Wenn im Jahr 2013 das rein elektrisch angetriebene Megacity Vehicle BMW i3 auf den Markt kommt, wird DriveNow eine der Möglichkeiten sein, sich vom Nutzen dieses Stadtflitzers zu überzeugen.

Update: Einige weitere Bilder zeigen nun auch einen MINI Hatchback R56 von DriveNow.

Do you like this article ?
  • http://www.facebook.com/profile.php?id=100000533716346 Dominik Wölfle

    also mir hat der Wagen und vor allem das Angebot gefallen. Für kurze Fahrten durch die City, zum Einkaufen oder auch mal sehr bequem zu einer Geburtstagsfeier fahren, dort was trinken und dann mit den Öffi’s heimfahren find ich geil. Am nächsten Morgen keine Panik nach dem Motto: “Ey Mann, wo ist mein Auto?!?!” ;-)

    Werd demnächst mal die Mini-Flotte testen. Go-Kart Feeling soll ja bekanntlich auch schön sein… :)

    • http://www.BimmerToday.de Benny

      Besten Dank nochmal für die Bilder & Infos :-)

    • Jann

      Für alle die sich bei DriveNow anmelden wollen: Mit dem Freunde werben Freunde Link kostet die Anmeldegebühr für euch nur 9,90€ anstatt 30 € und ihr bekommt 15 Freiminuten. Viel Spaß beim Fahren ;)

      https://www.drive-now.com/php/metropolis/registration?prc=UEGOLZDRSK

  • Anonymous

    Gute Taxialternative wenn zufällig eins der Autos in der nähe ist!

  • Rashid

    Also die Fahrzeuge sind ja wesentlich besser ausgestattet als im SixtiCarClub Berlin. Damit sind auch die recht hohen Minutenpreise für mich gerechtfertigt. 
    Ich finde die DriveNow Beschriftung/Logo am Fahrzeug sehr dezent und gut aussehend. 
    Besser als diese knallbunte “nur 1€ bla bla”. 
    Ich mir gut vorstellen, dass ein solches Angebot den Fuhrpark in vielen Firmen verkleinern kann.

    Freu mich schon drauf, wenn es in Berlin losgeht :-)

    Kurze Frage:
    Schickt Sixt eine richtige Rechnung für jede fahrt aus? Das war ein großer Vorteil beim SixtiCarClub.

  • http://www.facebook.com/profile.php?id=100000533716346 Dominik Wölfle

    Rechnung is relativ. Weiß nicht was du dir darunter vorstellst, für mich jedoch reicht das hier vollkommen aus.
    Nach dem Ausbuchen aus dem Fahrzeug (Motor stoppen, “DriveNow beenden”-Taste im Navi drücken, aussteigen und Führerschein mit DriveNow-ID ans Lesegerät hängen) bekommst du eine E-Mail mit den Daten über deine Buchung. Haste also mit Push-Mail am Smartphone sofort zugange. Steht dann etwa folgendes drin:
    - – - – - – - – - - – - – - – - – - - – - – - – - – - - – - – - – - – - - – - – - – - – - - – - – - – - – - - – - – - – - – - 
    Hallo Herr Wölfle,vielen Dank, dass Sie DriveNow genutzt haben. Für die aktuelle Fahrt stellen wir Ihnen 0,00 EUR Euro in Rechnung.Der Betrag wird innerhalb der nächsten 24 Stunden von Ihrer Kreditkarte xxxx-xxxx-xxx-xxx7 abgebucht.Die entsprechene Rechnung erhalten Sie in wenigen Tagen per E-Mail.Mit freundlichen GrüßenIhr DriveNow Teamwww.drive-now.comHotline: 01804 / 29 29 29 (20 Cent/Anruf im dt. Festnetz, Mobilfunk max. 42 Cent/min)DriveNow  einfach – komfortabel – sicher
    - – - – - – - – - - – - – - – - – - - – - – - – - – - - – - – - – - – - - – - – - – - – - - – - – - – - – - - – - – - – - – - 

    • Rashid

      “Die entsprechende Rechnung erhalten Sie in wenigen Tagen per E-Mail” Das ist das Stichwort. 

      Also bekommt man eine wie im SixtiCarClub eine richtige Rechnung als PDF digital signiert. Klingt jedenfalls nicht nach Sammelrechnung. 

      Danke für die schnelle Info

  • Anonymous

    Ich habd as Angebot am letzen Freitag auch mal genutzt. Hab mir einen Cooper D für die erste Ausfahrt ausgesucht. Gut ausgestattet inklusive Display. Was mich aber gestört hat, war das Navi in dem extra eingebautem Gerät. Der Touchscreen ist mehr schlecht als Recht und die Zieleingabe macht man besser am Smartphone oder PC zu Hause. Sonst ist alles wie beim 1er BMW.

    • http://www.facebook.com/profile.php?id=100000533716346 Dominik Wölfle

      ist bei den Mini also ein extra “Navi” verbaut, oder wie? Sozusagen eins drangeklebt um die DriveNow Menüs zu bedienen? Wäre ja doof….muss ich mir mal angucken die Tage.

      • Anonymous

         Nein^^ So Schlimm wie im 1er ist das beim Mini nicht. Es ist das Standard-Display drinn, nur das der Menüpunkt Navigation fehlt. Der beim 1er in der Mitte eingelassene “Bordcomputer” ist links vom Drehzahlmesser angebracht und ansonsten mit dem vom 1er indentisch. Sprich das gleiche schlechte Navi.

        • http://www.facebook.com/profile.php?id=100000533716346 Dominik Wölfle

          hab mir die Sache im Mini jetzt mal selbst angeschaut, da gerade 2 Stück quasi ums Eck standen. Bilder lade ich gerade hoch, evtl. hängt sie Benny ja später noch an. Weiß jetzt ned ob ichs schön oder hässlich finde, aber zumindest hat es keinen anderen Weg gegeben das Teil zu integrieren. Viele hängen ihr Navi ja eh links vom Tacho rein, von daher vielleicht gar keine schlechte Position…

          • Anonymous

             Aber sowohl in der Bedienung als auch von der Qualität wäre das interne Navi besser gewesen ;)

            • http://www.facebook.com/profile.php?id=100000533716346 Dominik Wölfle

              das mag natürlich sein (leider noch keins “in der Hand” gehabt), jedoch scheint es so als wären die verbauten Geräte eine Art Smartphone mit Android am laufen. Würde auch die Home- und Zurück-Taste erklären und das laufende GoogleMaps-Navi….

              • Anonymous

                 Ist ein stinknormales Dell Streak oder wie die heißen, aber die Bedienung ist hakelig, und Eingaben am touchscreen von Straßen und Co waren fast unmöglich…hat mich sehr geärgert. Musste dann mein eigene Android Phone benützen…

                • http://www.facebook.com/profile.php?id=100000533716346 Dominik Wölfle

                  Hatte keine Probleme mit dem Touch. Funktionierte zügig und reagierte auch auf Eingaben recht fix. Hab allerdings die Navi-Funktion nicht getestet – hab mich auf meiner Strecke ausgekannt :D 

                • http://www.facebook.com/profile.php?id=100000533716346 Dominik Wölfle

                  Hatte keine Probleme mit dem Touch. Funktionierte zügig und reagierte auch auf Eingaben recht fix. Hab allerdings die Navi-Funktion nicht getestet – hab mich auf meiner Strecke ausgekannt :D 

                  • Anonymous

                     Das war der springende Punkt ;)

            • http://www.facebook.com/profile.php?id=100000533716346 Dominik Wölfle

              das mag natürlich sein (leider noch keins “in der Hand” gehabt), jedoch scheint es so als wären die verbauten Geräte eine Art Smartphone mit Android am laufen. Würde auch die Home- und Zurück-Taste erklären und das laufende GoogleMaps-Navi….

  • Anonymous

    Nette Idee, bin gespannt wie es sich so im Alltag bewährt ;) und ob es von den Kunden angenommen wird.

    Bei der Ausstattung von dem 1er frage ich mich allerdings auch, da hat er fast jeden Sch… und keine Klimaautomatik…mir unbegreiflich, gerade das ist doch für die Leute viel einfacher. Einfach nur die Temp ändern und fertig…

  • Pingback: BMW DriveNow Car Sharing ab 29. September auch in Berlin verfügbar

  • Pingback: DriveNow Erfahrungsbericht und Videos: Carsharing von BMW & Sixt

  • Inakim

    Also wenn sich noch jemand günstiger  bei DriveNow registrieren möchte, einfach folgenden Link klicken https://www.drive-now.com/php/metropolis/registration?prc=HYOFBMCHUF und sich anmelden. Die Mitgliedschaft kostet dann nur 9,95 Euro und ihr erhaltet noch 15 min Freifahrtzeit. LG Kim aus München

  • Jann

    Für alle die sich bei DriveNow anmelden wollen: Mit dem Freunde werben Freunde Link kostet die Anmeldegebühr für euch nur 9,90€ anstatt 30 € und ihr bekommt 15 Freiminuten. Viel Spaß beim Fahren ;)

    https://www.drive-now.com/php/metropolis/registration?prc=UEGOLZDRSK

  • Jens

    Hier https://www.drive-now.com/php/metropolis/registration?prc=XLSZHQMSEJ erhalten Sie die Registrierung jetzt zu Vorteilskonditionen!

    Statt 29 Euro bezahlen Sie nur 9,98 EUR Registrierungsgebühr und bekommen auch noch 15 Freiminuten oben drauf!

    Unsere MINI und BMW warten auf Sie. Wir wünschen Ihnen eine gute Fahrt!

    (Die Reduzierung der Anmeldegebühr um 20 Euro und die 15 Freiminuten sieht man erst im 3. Schritt im Anmeldevorgang!)