Bildvergleich: Der BMW 1er F20 im Vergleich mit E87 & Audi A3

BMW 1er | 5.06.2011 von 83

Neben den Bildern und Infos gibt es bei uns wie gewohnt auch wieder einige Vergleichsbilder, die das Beurteilen der Optik durch den direkten Vergleich mit …

Neben den Bildern und Infos gibt es bei uns wie gewohnt auch wieder einige Vergleichsbilder, die das Beurteilen der Optik durch den direkten Vergleich mit den Wettbewerbern etwas erleichtern. Im konkreten Fall wollen wir den BMW 1er F20 aber nicht nur mit seinem Hauptgegner, dem Audi A3 Sportback, vergleichen, sondern ihn auch dem 1er der ersten Generation gegenüberstellen.

Im Fall des Audi A3 ist anzumerken, dass dieser im Jahr 2012 durch ein neues Modell ersetzt wird, von dem es aber noch kein Bildmaterial gibt. Als Orientierung lohnt aber ein Blick auf das Audi A3 Concept, das die allem Anschein nach schon im Jahr 2012 kommende Audi A3 Limousine andeutet.

In unserer Bilderserie könnt ihr alle drei Fahrzeuge schon jetzt miteinander vergleichen, auch wenn Fotos nicht den realen Eindruck eines neuen Modells ersetzen können.

(Bilder: BMW / Audi)

  • Anonymous

    E87 Superstar. <3

    • Anonymous

      Du greifst ja heute Likes ab. 😀

      • Anonymous

        Es ist wie im Rausch. 😉

      • Anonymous

        Es ist wie im Rausch. 😉

        • Anonymous

          Der Like-Meister – *Ich verbeuge mich* 🙂

          • Anonymous

            Ach 350 der “like” stammen von Lenn, Steve und dir ;). – und die sind mir auch am meisten Wert *schleim* – 😉

            Ich find es jedenfalls gut, wenn sich Nutzer hier auch mal kritisch mit einem Produkt aus München auseinandersetzen. Den den er gefällt soll er natürlich ruhig weitergefallen. 

  • Polaron

    Schon ziemlich bitter, wenn der kurz vor der Ablösung stehende und reichlich angegraute A3 besser aussieht als der brandneue F20.

    Bis auf den Hängebauch ist auch der E87 schöner als der neue F20.

    Die missratenen Scheinwerfer- und Heckleuchtengeometrien werden beim F20 auch nicht in Natura stimmiger. Von daher: Absolut missraten des Exterieur des F20!

     

  • Die_Allianz

    naja was soll ich sagen: Wie schön der Audi auf einmal ist!
    Ich hab wie die meisten hier auch über den Audi-Einheitsbrei gelästert, das werde ich beim neuen A3 nicht mehr tun. Wenn man das Übel des 1er vor Augen hat, kann man sich nur wünschen der BMW-Konzern hätte sich mehr in der Familie, beispielsweise beim 5er oder Z4 E89 abgeschaut!!
    Wie können solche Scheinwerfer durch den ganzen Designprozess kommen? 95% der Kommentare im Internet erkennen sie SOFORT als Haupübel des neuen 1ers. Wie konnte das nicht gesehen werden? Unverständnis, total

  • Coyote

    Damit dürfte der Abschied Van Hooydonks wohl besiegelt sein. Ich hätte nicht gedacht so einen BMW erleben zu müssen. Ein Skandal!! Ich habe so Angst vor der Präsentation des neuen 3ers…

    • Polaron

      Das Volumenmodell schlechthin darf man eigentlich nicht verhunzen. Hoffen wir das Beste…

  • Coyote

    Damit dürfte der Abschied Van Hooydonks wohl besiegelt sein. Ich hätte nicht gedacht so einen BMW erleben zu müssen. Ein Skandal!! Ich habe so Angst vor der Präsentation des neuen 3ers…

  • Anonymous

    Es kann mir doch keiner erzählen dass er die neuen Scheinwerfer gelungener findet als die vom E87 und den anderen alten 1ern..

    • Anonymous

      doch hier…und das ohne Korruption 😉

    • Anonymous

      ich nenn sie aber auch “Alien-Eyes” 😉

      • Anonymous

        So blöd wie der guckt, wird er wohl öfter den Spruch: “Auf die Fresse!?” hören – viel kann ja dabei nicht verunstaltet werden.

  • guest

    Lechz….A3.Mmmh.(Daß ich so was mal sagen muß…)

    • Anonymous

      Ach sei doch jetzt bitte nicht so verzweifelt, Not gegen Elend aufzuwiegen. 😉

    • Anonymous

      Ach sei doch jetzt bitte nicht so verzweifelt, Not gegen Elend aufzuwiegen. 😉

  • Merkur7890

     Ich denke bei dem Auto an den unseligen gekappten Dreier Compakt der letzten Generation (gekapptes Eichhörnchen). Ihr erinnert euch (mit Grausen?) Ich habe immer gesagt der A3 Sportback hat das Zeug zum Klassiker auch wenn ihn hier viele als mittlerweile angegraut empfinden. ich sage: in Ehren ergraut. Dieser 1er aber ist ein Auto zum vergessen. Ich verstehe das einfach nicht. Sogar Hyundai macht inzwischen besseres Design. Wie stimmig hingegen ein Golf VI. Mir kommen die Tränen. Der 5er war also nur ein Designzwischenhoch. Es geht so weiter wie es mit Bangle angefangen hat. Wie lange noch?

  • Loyalgame

    Sorry aber das Design des neuen 1er hat nichts mehr mit “Sportlichkeit und Dynamik” zu tun. Das Auto sieht fürchterlich aus. Das ist der schlimmste BMW aller Zeiten!

    • Loyalgame

      Mir fällt grade ein, falls der neue 1er hier auf Bimmertoday einen Fotovergleich gewinnen soll, dann vergleich ihn einfach mit dem Fiat Multipla 😉 Das ist jetzt leider auf Anhieb das einzige Auto dass schlimmer ist 🙁

      • Wieso schreibst Du hier eigentlich innerhalb von Minuten unter zig verschiedenen Namen? Hast Du keine anderen Hobbys? Machst Du das beruflich? Akute Langeweile?!

        • Loyalgame

          Weil ich 2x hier was geschrieben habe mit meinem “Loyalgame” und 2x wurde es nicht mehr angezeigt..also hab ich es mit einem andweren Namen versucht und es hat auch nicht geklappt…also mal ganz ruhig bleiben.

          Für alle nochmal:

          Ich habe geschrieben dass der 1er wieder deutlich schwerer wird.

        • Loyalgame

          Weil ich 2x hier was geschrieben habe mit meinem “Loyalgame” und 2x wurde es nicht mehr angezeigt..also hab ich es mit einem andweren Namen versucht und es hat auch nicht geklappt…also mal ganz ruhig bleiben.

          Für alle nochmal:

          Ich habe geschrieben dass der 1er wieder deutlich schwerer wird.

          • Für Dich nochmal: Die Aussage wird durch mehrfache Wiederholung nicht richtiger. Wie definierst Du deutlich? +5 Kilogramm? -30 Kilogramm?

            • Loyalgame

              Ich verweise da mal auf die Werte von Auto motor und sport. Auch wenn diese Zeitschrift hier ja oft fälschlicherweise als “Audi Motor und Sport” augeführt wird, nur wei nicht jedes mal ein BMW gewinnt.


              Neuer BMW 1er wird schwerer

              BMW spricht beim neuen 1er zwar von einem “optimierten Gewicht”. Der
              Vergleich mit dem Vorgänger bringt jedoch Erstaunliches zutage. Das
              Wachstum in Länge und Breite geht nämlich bei fast allen Modellen des
              neuen 1er auch mit einer Gewichtszunahme einher. Der BMW 116i wiegt mit
              1.365 Kilogramm stattliche 35 Kilo mehr als der Vorgänger, im BMW 118i
              (1.370 kg) zeigt die Waage ein Plus von 20 Kilogramm. Bei den
              Diesel-befeuerten 1ern kann nur der BMW 120d einen Diäterfolg vorweisen
              (1.420 gegenüber 1.450 Kilogramm). Der 116d legte um fünf auf 1.385
              Kilogramm zu. Beim 118d blieb es bei 1.395 Kilogramm Leergewicht.”

              Das “Leichtwerden” des Diesels wird absolut nicht kaschiert durch 40 KG zunahme bei den anderen Modellen.

              Nur so zur Info: Der neuer Audi A3 (oder hier bestimtm auch gerne Golf 7 genannt) wird ca 100kg weniger wiegen.

              BMW verpennt beim 1er den Vorsprung sowie das Design.

              • Loyalgame

                40 = 35 , vertippt.

              • Loyalgame

                40 = 35 , vertippt.

              • Der Vergleich macht keinen Sinn, weil der neue 116i bessere Fahrleistungen bietet als der alte 118i. Sinnvoll ist daher nur ein Vergleich 116i vs 118i. Beim 118i F20 / 120i E87 sieht es genauso aus.

                • Loyalgame

                  Was ist denn das für eine Begründung?

                  Bei anderen Herstellern werden die Autos auch stärker und leichter. Da bringt dein Argument auch nix…der 1er legt im Gewicht zu.

                  • Okay, dann vergleichen wir Autos künftig ohne Berücksichtigung des Antriebsstrangs 😉 Dir ist schon klar, dass die neuen Motoren deutlich mehr Drehmoment bieten und entsprechend anders dimensionierte Komponenten im Antriebsstrang benötigen? Warum wohl vergleicht man zwischen verschiedenen Herstellern in der Regel gleichstarke Modelle? Wegen dem ähnlichen Preis? Oder weil andere Vergleiche schlicht nicht viel Sinn ergeben?
                    Dass die Fahrzeuge auch anderenorts schneller werden, stimmt so übrigens nicht immer. Siehe Mercedes, wo man für längere Übersetzungen und niedrigeren Verbrauch die Fahrleistungen reduziert, bei vergleichbarer Motorleistung. Und dass die Fahrleistungen derart ansteigen, dass eine frühere Motorisierung komplett übersprungen wird, passiert wahrlich sehr selten. Aber klar, der frühere 118i-Kunde wird künftig nicht zum 116i mit etwas besseren Fahrleistungen greifen, sondern weiterhin den 118i mit besseren Fahrleistungen als beim alten 120i nehmen, genau danach hat er gesucht.

                  • Loyalgame

                    Sorry aber deine Argumente hinken wirklich.

                    Der Kommentar von Mitsu ist gar nicht schlecht. Hier auf dieser Seite verkraften die Leute es einfach nicht wenn BMW nicht der Maßstab ist.

                    Ich möchte auch erwähnen dass der 5er mit Hinterradantrieb mehr wiegt als A6 mit Allrad.

                    Genauso wird es auch beim F20 und dem neuen A3 sein.

                    BMW ist nicht immer das Maß aller Dinge, lernt das. Auch du Benny wenn du deine Berichte schreibst. In deinem einen Bericht schreibst du “Besonders erfreulich ist, dass BMW das Gewicht der neuen 1er-Reihe trotz
                    eines Längen-Wachstums um rund acht Zentimeter praktisch auf dem Niveau
                    des Vorgängers halten konnte.” und jetzt argumentierst du mit den stärkeren Motoren.

                    Es gibt nicht DIE beste Automarke. Lernt das einfach mal.

                  • Loyalgame

                    “Praktisch auf dem Niveau des Vorgängers gehalten werden konnte”. Der Satz ist echt nicht richtig. Würde hier ein neuer Audi mehr wiegen würde das direkt im ersten Satz ausgedrückt. Hier ist der 1er schwerer geworden, und es wird einfach auf diese Art “schön” umschrieben.

                  • Loyalgame

                    “Praktisch auf dem Niveau des Vorgängers gehalten werden konnte”. Der Satz ist echt nicht richtig. Würde hier ein neuer Audi mehr wiegen würde das direkt im ersten Satz ausgedrückt. Hier ist der 1er schwerer geworden, und es wird einfach auf diese Art “schön” umschrieben.

                  • Anonymous

                    “Es gibt nicht DIE beste Automarke.”

                    Die gibt es und sie hört auf den Namen Alpina.

                  • Du unterstellst mir hier Dinge, die ich so nicht stehenlassen möchte, obwohl ich es in Deinem Fall für völlig verschwendete Zeit halte.
                    Ich habe nirgendwo behauptet oder geschrieben, dass es DIE beste Automarke gibt. Du wirst im Gegenteil zahlreiche Aussagen von mir finden, in denen ich betone, dass alle Automarken ihre Vor- und Nachteile haben, in verschiedenen Disziplinen. Du wirst von mir keine Aussage im Sinne von “Audi baut schlechte Autos”, “Mercedes baut schlechte Autos” oder “BMW baut für alle Menschen die besten Autos” finden, also unterstelle mir nicht solchen Schwachsinn.
                    Wenn ich die Zeit dafür hätte, würde ich noch wochenlang mit Dir über die Thematik des F20-Gewichts debattieren – nicht weil ich BMW verteidigen will oder möchte, sondern weil es schlicht grober Unfug ist, hierbei die Leistung außer Acht zu lassen. Ich habe Dir im Übrigen nicht widersprochen, dass der F20 unter bestimmten Bedingungen schwerer ist, sondern ich lehne die Formulierung “erheblich” im Zusammenhang mit 15 Kilogramm ab. Das werde ich auch zukünftig tun und zwar bei jeder Automarke, genauso wie ich es für sinnlos halte, wegen 0,1 oder 0,2 Liter Unterschied im Normverbrauch von etwas anderem als “praktisch auf dem selben Niveau” zu sprechen. Wenn Du bei 15 Kilogramm oder rund einem Prozent (!) von einer erheblichen Gewichtszunahme sprechen möchtest – tu es. Aber wunder Dich nicht, wenn Dir widersprochen wird.

                  • Loyalgame

                    Du sprichst so wie es dir gerade passt. Du hattest doch deine Argumente dass er im Prinzip leicher geworden ist , warum lässt du nun auf einmal davon los?

                    Man merkt dir einfach an Benny dass du nicht vom Fach bist. Das ist ja auch nicht tragisch. Deine Artikel sind gut geschrieben und du bist redegewandt. Aber technische Analysen liegen dir nicht, weil du hier oft, auch in diesem Artikel, falsch sprichst. Du solltest die Fakten dar bieten, aber in technischen Sachen hast du einfach zu wenig Know-How um diese fundiert zu begründen. Ich habe Maschinenbau studiert und weiß wovon ich rede. Da solltest du dich etwas zurück nehmen.

                    Wie gesagt: Deine Artikel sind immer super aktuell und gut geschrieben, ohne Frage. Aber du solltest die technische Seite etwas zurückstellen, da liegst du oft mit Begründungen falsch.

                    Im übrigen drehst du, und dabei bleibe ich, in deinen Artikel sachen wie du sie brauchst. Letzens hat BMW in irgendeinen Award nicht gewonnen, sondern war abgeschlagen. Da schreibst du das die Ernsthaftigkeit dieses Awards sowieso offen ist. Im Artikel ein Jahr zuvor, wo BMW gewann, schreibst du wie renommiert und aussagekräfit dieser Award ist.

                    Auch lässt du oft in deinen Einleitungen schon keinen Raum für sachliche Disskussionen. So zb bei der Vorstellung des A6, wo du irgendwas schreibst wie “auch wenn man es kaum sieht, es handelt sich tatsächlich um den neuen A6.” Damit erstickst du sachliche und fachliche Diskussionen schon im Keim.

                  • Wo steht, dass der 1er leichter geworden ist? Ich habe im Artikel “praktisch auf dem gleichen Niveau” geschrieben und im Kommentar zu Deiner Kritik habe ich alle Zahlen aufgelistet, sodass sich jeder selbst ein Bild machen konnte. Es ist Fakt, dass manche Motorisierungen leichter geworden sind, aber es steht nicht da, dass der 1er an sich leichter wäre.

                    Der “Award” auf den Du anspielst ist sicherlich der ADAC AutoMarxx und genau bei dem schreibe ich immer, dass er nix taugt, weil die Zahlen einfach nicht nachvollziehbar sind. Das kannst Du gerne raussuchen, dass stand auch im Vorjahr da, als BMW gewonnen hatte.

                    Die Kritik bezüglich der Einleitung zum neuen A6 nehme ich gerne an, wie Dir (damals unter einem anderen Nick) andere User aber auch schon damals geschrieben haben, war ich mit einer solchen Einleitung aber bei weitem nicht allein. Abgesehen von dieser flapsigen Bemerkung zum A6-Design gibt es also keine Kritik von Dir am damaligen Artikel? Dann kann ich damit sehr gut leben, danke!

                  • Lola-Inge

                    Ich möchte Dir nicht zu nahe treten, aber „Ich habe
                    Maschinenbau studiert und weiß wovon ich rede“ 
                    ist‚ ‘ne selbstbewusste Ansage, denn die eine Aussage kongruiert noch
                    lange nicht mit der anderen. Nichtsdestotrotz möchte ich Dir in dem Punkt
                    zustimmen, dass summa summarum von einer Gewichtszunahme gesprochen werden muss.
                    Aber die beständige Gewichtszunahme und das grundsätzlich zu hohe
                    Gewichtsniveau, der Fahrzeuge der BMW AG, wurde schon oft angeführt und ist mit
                    Sicherheit kein Ruhmesblatt. Hier muss BMW deutlich mehr Kompetenz zeigen, denn
                    es gibt Wettbewerber, die stehen diesbezüglich deutlich besser da.

                  • Danke, so kann man das gerne formulieren!
                    Es stimmt natürlich, dass das Gewicht gestiegen ist. Vergleicht man die fünf Modelle rein entlang der Nomenklatur und vernachlässigt die verschiedenen Fahrleistungen (also 116i vs 116i etc.pp.) sprechen wir von durchschnittlich 6 Kilogramm Mehrgewicht. Vergleicht man, was meiner Meinung nach mit Blick auf die Fahrleistungen deutlich sinnvoller ist, 116i F20 mit 118i E87 und 118i F20 mit 120i E87, sprechen wir von durchschnittlich Minus 3 Kilogramm. Hier von einer Gewichtszunahme zu sprechen, mag von mir aus noch angehen, aber von “erheblich mehr Gewicht” kann definitiv nicht die Rede sein. Man könnte auch sagen “praktisch auf dem Niveau des Vorgängers”.
                    Ich halte es für äußerst unsachlich, ständig auf den 35 Kilogramm zwischen 116i F20 und 116i E87 herumzureiten – genauso könnte man permanent die 30 Kilogramm Reduzierung zwischen den 120d’s ansprechen, was genauso unsachlich und polemisch wäre.

                    Dass der F10 im Vergleich zum Wettbewerb, insbesondere A6, zu schwer ist – keine Frage und keine Diskussion!

                  • Loyalgame

                    Hab ehrlich gesagt keinen Nerv mehr für die Diskussion hier und stelle deswegen meine Argumentation ein. Nicht weil ich keine Argumente mehr habe oder sonstwas, sondern weil ich hier keinen Sinn mehr drin sehe.

                  • Stefan

                    Benny ist dir argumentativ sowieso haushoch überlegen, aus deiner Sich sehe ich da auch keinen Sinn mehr drinnen…

                  • Stefan

                    Sicht

                  • Anonymous

                    Junge, Benny könnte dich in jeder Hinsicht mit Argumenten bereichern, sodass du nicht mehr wissen würdest, wo vorne und wo hinten ist. Ich scheiß auf dein Maschinenbau-Studium. Du bist einfach ein bisschen unterbelichtet und hast Minderwertigkeitskomplexe. Geh raus in die Sonne, hilft vielleicht, Idiot.

                  • Anonymous

                    Junge, Benny könnte dich in jeder Hinsicht mit Argumenten bereichern, sodass du nicht mehr wissen würdest, wo vorne und wo hinten ist. Ich scheiß auf dein Maschinenbau-Studium. Du bist einfach ein bisschen unterbelichtet und hast Minderwertigkeitskomplexe. Geh raus in die Sonne, hilft vielleicht, Idiot.

                  • Lola-Inge

                    Ich möchte Dir nicht zu nahe treten, aber „Ich habe
                    Maschinenbau studiert und weiß wovon ich rede“ 
                    ist‚ ‘ne selbstbewusste Ansage, denn die eine Aussage kongruiert noch
                    lange nicht mit der anderen. Nichtsdestotrotz möchte ich Dir in dem Punkt
                    zustimmen, dass summa summarum von einer Gewichtszunahme gesprochen werden muss.
                    Aber die beständige Gewichtszunahme und das grundsätzlich zu hohe
                    Gewichtsniveau, der Fahrzeuge der BMW AG, wurde schon oft angeführt und ist mit
                    Sicherheit kein Ruhmesblatt. Hier muss BMW deutlich mehr Kompetenz zeigen, denn
                    es gibt Wettbewerber, die stehen diesbezüglich deutlich besser da.

                  • Merkur7890

                    Hier, bei den Einleitungen, muss ich Loyalgame recht geben. Das stimmt.

                  • Anonymous

                    “Ich möchte auch erwähnen dass der 5er mit Hinterradantrieb mehr wiegt als A6 mit Allrad.”
                    Um welche Motorisierungen sprichst Du hier? Soweit ich das überblicke ist (Ausnahme 550i) der A6 nur mit Frontantrieb leichter als der F10 mit Heckantrieb. Mit quattro (3.0TDI) ist er exakt gleich schwer (lobenswert!), als 3.0FSI Quattro ist er schwerer als ein 535i…

                    Und ob der A3 tatsächlich durch die Bank 100kg(!!!) leichter sein soll als der “alte” A3….möchte ich zuerst mal abwarten..

                  • Anonymous

                     Um = Von 😉

                  • Anonymous

                     Um = Von 😉

                  • Anonymous

                     Um = Von 😉

                  • Loyalgame

                    Ich rede von den Allradversionen.

                    3.0 TDI quattro: 1882kg
                    530d x-drive: 1974kg

                    Den Wert vom 530d mit Heckantrieb find ich leider nicht, aber auch der war höher als der 3.0 TDI.

                  • Anonymous

                     nein:
                    “Ich möchte auch erwähnen dass der 5er mit Hinterradantrieb mehr wiegt als A6 mit Allrad.”

                    und nein:
                    Audi A6 3.0TDI Quattro S-Tronic:
                    1795 kgBMW 530d Automatik:1795kg

                  • Anonymous

                    beides Leergewicht EU

                  • Anonymous

                    beides Leergewicht EU

                  • Anonymous

                    beides Leergewicht EU

                  • Anonymous

                     nein:
                    “Ich möchte auch erwähnen dass der 5er mit Hinterradantrieb mehr wiegt als A6 mit Allrad.”

                    und nein:
                    Audi A6 3.0TDI Quattro S-Tronic:
                    1795 kgBMW 530d Automatik:1795kg

                  • Anonymous

                     x-Drive ist bei BMW 5er eine Nischenvariante…das Fahrzeug wurde nicht speziell für Allradantrieb ausgelegt/gebaut. Im Gegensatz zum Audi.

                  • Mikael330

                    Ich bezweifle dass der A3 tatsächlich 100 kg leichter wird. Aber dass es mindestens 50 sein werden, gilt als ausgemacht. Egal, der neue 1er wird sich eh wie geschnitten Brot verkaufen. Das Prestige. Der neue A3 allerdings auch…

                  • Anonymous

                    “Ich möchte auch erwähnen dass der 5er mit Hinterradantrieb mehr wiegt als A6 mit Allrad.”
                    Um welche Motorisierungen sprichst Du hier? Soweit ich das überblicke ist (Ausnahme 550i) der A6 nur mit Frontantrieb leichter als der F10 mit Heckantrieb. Mit quattro (3.0TDI) ist er exakt gleich schwer (lobenswert!), als 3.0FSI Quattro ist er schwerer als ein 535i…

                    Und ob der A3 tatsächlich durch die Bank 100kg(!!!) leichter sein soll als der “alte” A3….möchte ich zuerst mal abwarten..

                  • Anonymous

                    “Ich möchte auch erwähnen dass der 5er mit Hinterradantrieb mehr wiegt als A6 mit Allrad.”
                    Um welche Motorisierungen sprichst Du hier? Soweit ich das überblicke ist (Ausnahme 550i) der A6 nur mit Frontantrieb leichter als der F10 mit Heckantrieb. Mit quattro (3.0TDI) ist er exakt gleich schwer (lobenswert!), als 3.0FSI Quattro ist er schwerer als ein 535i…

                    Und ob der A3 tatsächlich durch die Bank 100kg(!!!) leichter sein soll als der “alte” A3….möchte ich zuerst mal abwarten..

            • Loyalgame

              Ich verweise da mal auf die Werte von Auto motor und sport. Auch wenn diese Zeitschrift hier ja oft fälschlicherweise als “Audi Motor und Sport” augeführt wird, nur wei nicht jedes mal ein BMW gewinnt.


              Neuer BMW 1er wird schwerer

              BMW spricht beim neuen 1er zwar von einem “optimierten Gewicht”. Der
              Vergleich mit dem Vorgänger bringt jedoch Erstaunliches zutage. Das
              Wachstum in Länge und Breite geht nämlich bei fast allen Modellen des
              neuen 1er auch mit einer Gewichtszunahme einher. Der BMW 116i wiegt mit
              1.365 Kilogramm stattliche 35 Kilo mehr als der Vorgänger, im BMW 118i
              (1.370 kg) zeigt die Waage ein Plus von 20 Kilogramm. Bei den
              Diesel-befeuerten 1ern kann nur der BMW 120d einen Diäterfolg vorweisen
              (1.420 gegenüber 1.450 Kilogramm). Der 116d legte um fünf auf 1.385
              Kilogramm zu. Beim 118d blieb es bei 1.395 Kilogramm Leergewicht.”

              Das “Leichtwerden” des Diesels wird absolut nicht kaschiert durch 40 KG zunahme bei den anderen Modellen.

              Nur so zur Info: Der neuer Audi A3 (oder hier bestimtm auch gerne Golf 7 genannt) wird ca 100kg weniger wiegen.

              BMW verpennt beim 1er den Vorsprung sowie das Design.

            • Mitsu

              Mensch, Benny. Warum so dünnhäutig? Du bist doch nicht etwa persönlich gekränkt, wenn einer BMW kritisiert oder? 😉

              • Warum sollte ich das sein? Nur sollte die Kritik eben Sinn ergeben. Und von einem erheblichen Mehrgewicht zu sprechen, wenn es sich in der Regel um 5 Kilogramm handelt, halte ich für Schwachsinn. Ich möchte mal lesen was los ist, wenn ich bei Audi im Zusammenhang mit 15 Kilogramm Mehrgewicht von einer deutlichen Gewichtszunahme schreiben würde. Es steht absolut nicht zur Debatte, dass beispielweise ein A6 sehr leicht ist und hier auch deutlich besser abschneidet als ein F10. Aber man sollte eben nicht Äpfel mit Birnen vergleichen, das mag ich nicht.

                • Loyalgame

                  A6 mit 5er ist Äpfel mit Birnen?

                  Ich wiederhole nochmal : Es sind teilweise 35kg ! Wo hier “in der Regel 5kg” ist, frage ich mich gerade.

                  • Nicht A6 mit 5er ist Äpfel und Birnen, aber 9,9 Sekunden auf 100 mit 8,5 Sekunden auf 100 ist Äpfel mit Birnen. Der Vergleich mit einem Fahrzeug, das 8,8 Sekunden auf 100 benötigt, liegt einfach hundert Mal näher. Selbiges gilt für 8,8 Sekunden im Vergleich mit 7,5 Sekunden. Und genau deshalb muss man den neuen 116i eben mit dem 118i vergleichen und nicht mit dem 116i E87.

                    Wenn man also den neuen 116i mit dem alten 118i vergleicht – und dafür gibt es nun wirklich gute Gründe, oder? – sprechen wir von 15 Kilogramm. Zwischen 118i F20 und 120i E87 liegen 5 Kilogramm. Bei den Dieseln geht es um +5kg bis -30 Kilogramm.
                    Der Vergleich 116i F20 vs. 116i E87 bringt 35 Kilogramm, beim 118i zu 118i wäre man bei 20 Kilogramm. Das ergibt aber eben – mit Blick auf die Fahrleistungen – keinen Sinn. Der neue 116i ist schlicht anders positioniert als der alte 116i, auch wenn er denselben Namen trägt.

        • Loyalgame

          Weil ich 2x hier was geschrieben habe mit meinem “Loyalgame” und 2x wurde es nicht mehr angezeigt..also hab ich es mit einem andweren Namen versucht und es hat auch nicht geklappt…also mal ganz ruhig bleiben.

          Für alle nochmal:

          Ich habe geschrieben dass der 1er wieder deutlich schwerer wird.

      • Wieso schreibst Du hier eigentlich innerhalb von Minuten unter zig verschiedenen Namen? Hast Du keine anderen Hobbys? Machst Du das beruflich? Akute Langeweile?!

      • Wieso schreibst Du hier eigentlich innerhalb von Minuten unter zig verschiedenen Namen? Hast Du keine anderen Hobbys? Machst Du das beruflich? Akute Langeweile?!

  • Merkur7890

    @benny. Also mich kannst Du nicht meinen. Ich schreibe die ganze Zeit als Merkur. Und ich habe Bereitschaft und mir ist langweilig. Im Übrigen ist dass ein Problem dieses Blogs. Wenn ich bei quarsi bin oder, so, tja, da hat jeder sein Foto mit seinem Auto, da wechselt man nicht so schnell. Da dass hier aber üblich ist, machen es eben fast alle. Du hast als Chef von dem Laden die Chance das zu ändern. Ich würds begrüßen. 

  • Merkur7890

    @benny. Also mich kannst Du nicht meinen. Ich schreibe die ganze Zeit als Merkur. Und ich habe Bereitschaft und mir ist langweilig. Im Übrigen ist dass ein Problem dieses Blogs. Wenn ich bei quarsi bin oder, so, tja, da hat jeder sein Foto mit seinem Auto, da wechselt man nicht so schnell. Da dass hier aber üblich ist, machen es eben fast alle. Du hast als Chef von dem Laden die Chance das zu ändern. Ich würds begrüßen. 

    • Nein, ich rede von “Loyalgame” aka …
      Es ist ja auch hier möglich, ein Avatar etc. anzulegen, es ist eben nur nicht Pflicht. Ich will Gast-Beiträge ja nicht unterbinden und somit eine Registrierung erzwingen – wäre nur ein Mausklick. Ich finde es nur blöd, wenn das von manchen Gestalten genutzt wird, um ihre Meinung zigfach unter anderen Namen einzubringen…

      • Anonymous

        apropos mein Bild wird als Avatar nicht akzeptiert…irgendwie

        • Bei mir wird es richtig angezeigt. Disqus ist manchmal leider auch nicht ganz problemfrei…

  • Merkur7890

    @benny. Also mich kannst Du nicht meinen. Ich schreibe die ganze Zeit als Merkur. Und ich habe Bereitschaft und mir ist langweilig. Im Übrigen ist dass ein Problem dieses Blogs. Wenn ich bei quarsi bin oder, so, tja, da hat jeder sein Foto mit seinem Auto, da wechselt man nicht so schnell. Da dass hier aber üblich ist, machen es eben fast alle. Du hast als Chef von dem Laden die Chance das zu ändern. Ich würds begrüßen. 

  • Anonymous

    Was sich die BMW Designer gerade denken müssen, wenn sie hier lesen – absolutes FAIL! 5 Jahre Arbeit und ab Ende voll auf die Fresse gefallen…

  • Bwmforever

    ich könnte kotzen. wieso wird das design so voreilig verurteilt. fast alle sind der meinung, dass der neue gegenüber das alte modell design-technisch ein sprung ist. das ist doch ein gemeinsamer nenner, worüber wir uns einig sind. dass nach dem neuen 5er und 6er hohe erwartungen geweckt wurden, ist doch klar. auch ich hätte ihn mir besser vorgestellt, bin aber mit dem jetzigen design zufrieden. vorallem das interior wirkt nicht nur hochwertiger, sondern irgendwie auch mehr wieder bmw like spannend – nach dem motto, man fühlt sich wohl hinterm cockpit zu sitzen.

    ich habe ein bisschen recherchiert und festgestellt, dass man mit dem einser ein vollweriges auto bekommt, wie damals einen bmw e46. der neue 1er ist zwar als nichtstufenheck wagen nicht so lang, aber breiter und fast mit gleichem radstand wie ein e46. positiv zu erwähnen ist doch auch, dass man jetzt mit der basismotorisierung ein triebwerk bekommt mit dem man von 0-100 in 8,5 sekunden bei nur 5,5 liter erreicht, wo man früher einen fetten 6zylinder brauchte. den 1er mit der geilen 8-achtganautomatik, leder und xenon und man hat ein wagen das keine wünsche übrig lässt. ich frage mich ernsthaft, ob für mich der 3er inzwischen nicht oversized ist und der 1er mit den neuen maßen genügt.

    ich möchte noch meinen lob an benny für die grosse arbeit bedanken und falls bwm offizielle hier lesen (höchstwahrscheinlich ja), für ihre grossartige arbeit beglückwünschen. 

    der alte 1er war für mich eher irgendwie ein frauenauto, der jetzige ist masulinär, aggresiver aufgeweckter und nicht so verschlafen tuntig, wie der alte 1er. wer auf tunten autos steht, kann sich doch den alten aktuellen vw beetle (nicht der neue, der ziemlich cool ist) anschaffen. der wagen ist noch umsonst mal zum gay car of the year gewählt wurden.

    lange rede kurzer sinn: mir gefällt der wagen absolt, sowohl von innen als auch aussen!

    ps. weiss einer, ob die 8-gang-automatik für jede mororisierung erhältlich sein wird?

    tippfehler können erbsenfehler behalten….

    • Anonymous

      “tippfehler können erbsenfehler behalten… ”

      Den find ich gut.

      Naja das die Fahrzeuge immer weiter wachsen und wuchsen ist doch kein BMW Phänomen. Der aktuelle Polo ist ja auch größer als der erste Golf usw…

    • Anonymous

      Ja super.. der Dacia Logan ist auch technisch auf Niveau des ersten Golfs.. Und wenn du E46 mit F20 vergleichst musst du auch Preis und technischen Fortschritt mit einbeziehen. Der 1er wird technisch sicherlich einiges zu bieten haben, hier bemängelt jedoch auch keiner die Technik oder das Interieur- (finde ich sehr schick und einen fetten Fortschritt zum ersten 1er), sondern das Exterieurdesign. Ich bin gewillt den BMWs viel Zeit zu geben um auf mich zu wirken um nicht voreilig vernichtende Urteile fällen zu müssen, aber ich bin auch so reflektiert dass ich, so sehr ich BMW mag, schlechtes Design als solches zu kritisieren. Und die Zahl der Kritiker auf diversen Seiten übertrifft das derer, denen der 1er besser gefällt als der alte, bestimmt um den Faktor 5 (und das obwohl es sich oft um BMW-Blogs handelt..).
      Damit will ich jetzt nicht deine Meinung in Frage stellen, nur auf die von dir Anfangs bemängelte Kritik am 1er in Schutz nehmen.

  • Pingback: OFFTopic - neuer 1er BMW : Seite 6 : Hat der 1er weiterhin heckantrieb? im vorfeld wurde doch öfter...()

  • Pingback: Erstes Video zeigt BMW 1er F20 Sport Line vs. 1er E87 mit M Paket()

  • BMW-Fan/a

    @Loyalgame – steig in deinen Golf und fahr zum VW-Treffen!!!

  • Mitsu

    War was? 

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden