Jede Menge offizielle Bilder zum BMW Vision EfficientDynamics

BMW i | 6.11.2010 von 15

Der Vollständigkeit halber wollen wir an dieser Stelle noch einige weitere Bilder zum gestern in Leipzig gezeigten BMW Vision EfficientDynamics zeigen. Großen Neuigkeitswert haben die …

Der Vollständigkeit halber wollen wir an dieser Stelle noch einige weitere Bilder zum gestern in Leipzig gezeigten BMW Vision EfficientDynamics zeigen. Großen Neuigkeitswert haben die Bilder freilich nicht, aber vielleicht findet der eine oder andere Leser hier einen neuen Desktop-Hintergrund oder erspäht auf den Detail-Fotos unbekannte Seiten des Prototypen, der sich optisch kaum von der IAA-Studie aus dem Jahr 2009 unterscheidet.

Nach unseren Gesprächen am Rande der Präsentation ist davon auszugehen, dass es am Design des Fahrzeugs keine größeren Änderungen mehr geben wird. Auch die aerodynamisch ausgefeilte Form des Greenhouse mit den entkoppelten hinteren Radhäusern wird erhalten bleiben, weil sich die breite Spur an der Hinterachse hierdurch besonders gut mit einem niedrigen Luftwiderstand kombinieren lässt. An der Vorderachse wird der Air Curtain für reduzierte Verwirbelungen sorgen – die Luft wird hierzu an den Öffnungen unter den Scheinwerfern gesammelt und dann direkt vor den Rädern wieder in die Freiheit entlassen. Dadurch legt sich die Luft wie ein Vorhang vor die Räder und trägt somit zum hervorragenden Luftwiderstandsbeiwert von 0,22 bei.

BMW-Vision-EfficientDynamics-Leipzig-2010-Details-11

  • MichaelMpower

    die sollen ned so viele Bilder machen, sondern schaun dass des Auto so schnell wie möglich auf den Straßen ist!

  • Andi

    Ich glaube da werden sich im Design nur kleine Deteils ändern, nichts Grossartiges, da alles zur guten aerodynamik dient.
    aber bitte eine M Version mit Gesamtleistung von ca. 500-600 Ps bauen, aber noch wichtiger, bitte nicht über 1,4 tonnen.

  • iQP

    ^^ Carbon …

    • Benny

      Carbon spart viel Gewicht, aber die Batterien bringen auch einiges an Gewicht mit. Daher wird am Ende eine Zahl zwischen 1.400 und 1.500 Kilogramm auf dem Papier stehen – das muss man eben mit anderen Elektro-Autos vergleichen, nicht mit einem Verbrenner mit Carbon-Karosse.

  • Vielfahrer99

    Benny, wie sieht er denn eigentlich im Innenraum aus? Konnte man schon erahnen wie die Serie aussieht? Ich kann mir schon denken, daß keine Fotos veröffentlicht werden, aber vielleicht darfst Du uns ja darüber erzählen…

    • Benny

      Fotos im Innenraum waren nicht gut möglich, aber es war auch nichts spannendes zu sehen. Zu erahnen war die Form des Interieurs der Studie, aber natürlich auf Prototypen-Niveau. Ich nehme mal an, dass es auch beim Innenraum große Ähnlichkeit zum Vision EfficientDynamics von der IAA 2009 geben wird, natürlich an die Notwendigkeiten der Großserie angepasst. Im Prototypen war es überwiegend schwarzer Kunststoff schlechter Qualität, dazu natürlich der übliche Kabelsalat, Schroth-Vierpunktgurte, die die hinteren Sitze unbrauchbar machten, wie das bei Versuchsträgern eben so ist 😉 Der Tacho war ein großes Display, ungefähr so groß wie ein iPad, mit Anzeigen zu Geschwindigkeit, Restreichweite, Batteriezustand etc. – mit Sicherheit auch noch nicht auf dem Stand der Serie, sondern eher praxis-orientiert und auf die wichtigsten Angaben reduziert.

      • Steve8178

        Benny, was denkst du wird BMW beim VED ein völlig anderes Interieur nutzen oder die Ähnlichkeit der Normalmodelle nutzen?!

  • Südstaatler

    1. Es wundert mich, dass BMW so früh so viele Details preisgibt.
    2. Ich glaube nicht, dass der Wagen so durch den Crash-Test geht und alltagstauglich ist (allein die Rückleuchten…).
    3. Sieht der Wagen sehr futuristisch und nach Studie aus. Kann mir nicht im geringsten vorstellen, dass in 3-4 Jahren so etwas auf der Strasse rumfährt.
    4. Ob BMW in 3-4 Jahren mit dem Konzept so herausragen wird, wage ich leider auch zu bezweifeln. Die Konkurrenz schläft nicht und ehrlich, eine technische Meisterleistung sehe ich in dem Konzept bisher auch nicht. Gegeben, dass der Wagen >100.000 Euro kosten wird und erst in 3-4 Jahren auf den Markt kommen wird, wahrlich nicht berauschend.

    Bitte nicht falsch verstehen. Ich wünsche mir, dass der Wagen überragend wird und BMW grossen Erfolg hat. Aber leider stehen mir noch ein paar Zweifel im Weg, das zu glauben…

  • six-in-a-row

    ich finde es mittlerweile i.wie eine unart, offizielle bilder von mit tarnfolie beklebten autos zu machen- das wirkt in meinen augen unprofessionell- offizielle bilder sollte es geben wenn das fahrzeug fertig entwickelt ist- hat mich schon beim 1er M Coupé gestört…

  • Polaron

    Die Grundform mit den kurzen Überhängen finde ich absolut ansprechend für ein sportliches Auto – soweit man das jetzt überhaupt mit dieser Tarnung beurteilen kann. (Motoren-)Technisch bzw. vom Antriebskonzept her wird BMW auch sicherlich etwas absolut Tolles auf die Beine stellen.
    Ich hoffe allerdings, dass die Seitenspiegel bei der Serienversion konservativ platziert werden, denn so ungewöhnlich wie sie auf den obigen Bildern angebracht sind, hat das was von Ohren – und das ist nun wirklich nicht sehr ästhetisch…

  • Steve8178

    Weiß nicht ob es schon gefragt wurde, aber viele wollen ja einen konventionellen Motor noch sehen. Carbon erspart Gewicht vs Batterie bringt Gewicht mit. Benny weißt du was die Batterien wiegen vs Verbrennungsmotor. ???

    • Benny

      Das Fahrzeugkonzept ist von Grund auf für einen elektrifizierten Antriebsstrang ausgelegt und nicht für einen Antriebsstrang mit Verbrennungsmotor. Würde man in das VED einen starken Verbrennungsmotor, großen Tank etc. einbauen, hätte man das gleiche Problem wie bei allen anderen “Conversion Vehicles” – die Fahrzeugarchitektur ist dafür nicht auslegt. Die Rechnung “100 Kilo Batterien raus und dafür größeren Motor” geht so also nicht auf. Die Zahl ist damit auch schon genannt – im VED wiegen die Batterien etwas über 100 Kilogramm.

      • Glamy

        Hi Benny,

        im Sportauto-online Bericht steht,
        dass vor der Einführung des Hybrid doch eine Variante mit konventionellen Verbrennungsmotor geben wird.

        Siehe hier:
        http://www.sportauto-online.de/marken/news/bmw-baut-hybrid-sportler-2013-wird-der-iaa-star-in-serie-gehen-3028508.html

        Alles nur Spekulation oder standfeste Aussagen?

        Mich würde der Hybrid schon reizen, aber wie oben schon genannt, eine Version mit 500-600 PS bei niedrigem Gewicht, würde ich trotz der Reichweite der Hybridvariante vorziehen.

        Nimmt BMW schon Bestellungen an? 🙂

        Gruß
        Dom

        • Benny

          Persönliche Einschätzung: Das Fahrzeug wird zunächst ein Hybrid bleiben, denn es ist auf einen elektrifizierten Antriebsstrang ausgelegt. Es ist auch kein Platz für einen Benzin-Tank, höchstens eben dort, wo jetzt die Batterie sitzt. Würde sich aber nur bedingt eignen und mit Verbrennungsmotor wäre außerdem der Halo-Effekt des Autos weg. Es wäre dann nur ein weiterer Dinosaurier. Daran glaube ich erst, wenn ich es sehe.

  • Andi

    Die Serienversion wird fast so aussehen, bis auf paar kleine Minideteils.
    Habt ihr denn schon überhaupt unterschiede zum concept der IAA 09 gesehen ?

    Vorn zB. ein Kleiner einlüfter, Die Niere ist mit normalen Stäben versehen und am Heck ist der Hintere Kotflügel länger als beim Concept,
    Das sind die Deteils die sich verändert haben.
    Es lässt darauf zurückschliessen das man dieses Design komplett übernimmt und hier und da leicht verbessert.
    Crashtests sollten doch wegen den Rückleuchten kein Problem sein.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden