Olympiasieger Georg Hackl testet den neuen BMW X3 F25

News | 2.08.2010 von 47

Als mehrfacher Rodel-Olympiasieger und Rodel-Trainer des BSD kommt man auch mal in den Genuss, neue Fahrzeuge lange vor ihrer offiziellen Premiere fahren zu dürfen. Die …

Als mehrfacher Rodel-Olympiasieger und Rodel-Trainer des BSD kommt man auch mal in den Genuss, neue Fahrzeuge lange vor ihrer offiziellen Premiere fahren zu dürfen. Die Gelegenheit zum Fahren des neuen X3 bot sich Georg Hackl im Anschluss an die Pressekonferenz, auf der die Zusammenarbeit zwischen BMW und BSD verkündet wurde. Dabei geht es vordergründig um eine Optimierung der Sportgeräte der BSD-Athleten in den Windkanälen der BMW Group, aber die Partnerschaft umfasst natürlich auch den einen oder anderen Auftritt rund um BMW und das Allradsystem xDrive.

Im Rahmen der Partnerschaft fährt Georg Hackl nun einen BMW 320d xDrive Touring, der ihn dank seiner vier angetriebenen Räder auch im Winter sicher an jedes Ziel bringt und außerdem genügend Stauraum für Sportgeräte und Einkäufe bietet. Selbiges trifft auch auf den neuen BMW X3 F25 zu, dieser bietet aber zudem noch mehr Bodenfreiheit und somit noch bessere Eigenschaften im leichten Gelände.

P90064543

Neben seinen Eigenschaften als Allradler überzeugt der BMW X3 mit sparsamen Motoren. Das beste Beispiel dafür ist der BMW X3 xDrive20d mit 184 PS starkem Vierzylinder-Turbodiesel. Der Motor beschleunigt den X3 in 8,5 Sekunden auf Landstraßentempo, begnügt sich aber andererseits mit einem Normverbrauch von nur 5,6 Liter Diesel auf 100 Kilometer. Gegenüber dem Vorgänger (E83) konnte die Leistung um 7 PS gesteigert werden, der Verbrauch konnte aber trotz gestiegener Abmessungen um 14 Prozent reduziert werden.

Georg Hackl: “Als Trainer bin ich viel unterwegs, und da ist es sinnvoll und hilfreich, wenn man dank Allradantrieb sicher durch den Winter fährt.
Ich versuche immer das Optimum am Sportgerät zu realisieren, um so die eine oder andere hundertstel Sekunde Vorsprung zu erlangen. Genau das interessiert mich an BMW EfficientDynamics. Auch hier zählt die Summe der Maßnahmen, die zur Effizienzsteigerung eingesetzt werden. Dabei ist BMW besser als jeder andere. Von mir aus kann die Wintersaison beginnen.”

  • Chris

    Blond ist der George eigentlich nicht … aber bissel zu klein geraten… vielleicht der Grund warum er an den Mythos “Efficient Dynamics” glaubt^^ ( Das Unwort des Jahres hab ihm sicher einer von BMW in den Mund gelegt, bis dato hätte er bei dem Namen wohl eher auf nen Schlittenwachs getippt 😀 ).
    Den Grund des Allrad-Antriebes nehm ich ihn aber ab, den weiß ich bei meinem E70 X5 ebenso zu schätzen.

  • Steve8178

    “Blond ist der George eigentlich nicht” Warum solle er das sein?? 😀

    “Mythos Efficient Dynamics” warum ein Mythos?? BMW war mit den Sparmaßnahmen 2 Jahre allen voraus und steht nun an erster Stelle von Co2 Ausstoß, sogar noch vor VW… die ja weißgott viel weniger an Ps Leistung vorweißen kann.

    Also warum Mythos Chris??

  • Chris

    Warum? Weil die Kisten in Wirklichkeit nicht weniger verbrauchen als vor 10 Jahren. Alles Augenwischerei. Musst ja nur mal schauen, was sich hinter EF verbirgt, riesen Käse wie Start Stop was VW schon vor 20 Jahren mal in nen Passat pflanzte. Rollwiderst.-Reifen … son Käse hat kein Mensch aufn 3er. Übersetzungsänderung der Gänge? Hö ? bei dem Nischenmodell 320d EF… fährt auch keiner. Weiteren Mist brauch ich da gar nicht aufzählen. Wenn ich an den Verbrauch meines 2000er 530d touring denke, da vebrauchen die heutigen nicht weniger. der X1 23d in der Familie frisst wie Sau, mein X5 liegt ebenso fast 200 % über den Hersteller-Angaben, im Winter gar 300-400 % drüber.
    Zudem glaub nicht ein betuchter BMW Fahrer an den Blödsinn, mit dem Quark sollen wohl eher Blinde aus dem feindlichen Lager überlaufen.

    • Benny

      Ich füchte Deine Aussagen sind hier “etwas” weit hergeholt…
      Viele der Techniken von ED gab es früher schon in Sondermodellen, aber kein Hersteller hatte es vorher flächendeckend in der gesamten Flotte umgesetzt. Dass der Normverbrauch nicht unbedingt mit der Realität zu tun hat, ist bekannt, ist aber kein BMW-Problem. Alle Hersteller messen nach diesem Verfahren und wer dort weniger verbraucht, darf sich das auch auf die Fahnen schreiben. Wer will, kann die angegebenen Verbräuche durchaus auch erreichen. Aber selbstverständlich nicht mit schwerem Gasfuß und dergleichen, sondern eben bei vorausschauender Fahrweise. Wer dazu nicht in der Lage ist, sollte das nicht auf die Hersteller schieben.
      Und wenn Du bei Spritmonitor.de beispielsweise einen Audi A3 2.0 TDI mit 170 PS gegen einen BMW 120d mit 177 PS vergleichst, siehst Du auch, dass der BMW auch in der Praxis weniger verbraucht (7,0 zu 6,34 Liter) als der Audi, der natürlich auch im Normverbrauch einen höheren Wert hat. Selbiges kannst Du auch bei Audi A4 2.0 TDI vs. 320d (7,1 zu 6,35) oder A4 3.0 TDI vs 330d (7,99 zu 7,22) spielen.
      So realitätsfern, wie Du es darstellst, ist der Normverbrauch also keineswegs: Wer dort weniger verbraucht, verbraucht in der Regel auch in der Praxis weniger.

    • mb_81

      300-400% darüber? das ist ja das 4-5fache? Welcher X5 bitte soll 40-50l/100km verbrauchen???

      • Steve8178

        Ich glaube eher Chris übertreibt hier maßlos!!!

        • Chris

          Naja, im letzten harten Winter waren es 25-28 L / 100 im Schnitt, aber scheinbar wohn ich wohl in “mehr” Stadt als andere^^
          Achja, kaputt ist nix mit dem, auf dem letzten 600km AB Turn hat er sich auch mal “nur” sagenhafte 10,3 genommen 😉

    • Der Gusseiserne

      Nach dem ganzen hirnlosen Unfug, den @Chris hier im Forum schon seit Wochen von sich gibt, braucht sich eigentlich niemand über seine aktuellen ´Äusserungen´ mehr zu wundern.

      Gerade die Bemerkung, Zitat:
      „X1 23d in der Familie frisst wie Sau“
      lässt darauf schliessen, dass die ganze Familie wohl einen Fahrstil „wie Sau“ pflegt
      – und Automatic fährt.

      Leider kann man immer wieder feststellen, dass gerade Automatic-Fahrer sich häufig einen besonders hirnlosen Fahrstil zu eigen gemacht haben ( . . . und der X1 23d ist ja ab 08/2010 überhaupt erst mit Schaltgetriebe zu haben), nach dem Motto:
      – Wählhebel auf „D“
      – Hirn auf „aus“
      – Kickdown.

      Wer permanent meint, seinen rechten Fuss immer entweder auf dem Gas- ODER im fliegenden Wechsel auf dem Bremspedal haben zu müssen (noch nie etwas von Ausrollen lassen, Schubabschaltung oder dgl. gehört ?), für den ist es auch „normal“, regelmässig alle 25.000 km die Bremsbeläge wechseln lassen zu müssen.
      Darauf wette ich.

      .
      Mein Vorschlag:

      Er soll sich einen VW Touareg V8 Diesel kaufen (ich meine natürlich ´leasen´, anders geht´s ja nicht – aber bitte nur mit Carbon-Bremsen)
      – oder, noch besser, einen Audi Q 7 V12 TDI (= „US-Lok auf Rädern“)
      – permanent die Sau rauslassen, protzen
      – und DAMIT, mit einem dieser Nischen-Modelle, glücklich werden.

      . . . und wenn es ihn dann noch glücklich macht, die von ihm im X5 sicher arg vermissten 7 Sitzplätze mit Kindern vollzustopfen – und diese dann in diesen seekrank machenden VAG-Gefährten (bei seinem ´längsdynamischen´ Fahrstil !) kotzen zu sehen – um so besser!

      Er darf dann DORT sein Rowdytum ausleben
      – das Markenimage mit seinem Tun DORT beschädigen
      – und die Versicherungsprämien DORT hochtreiben.

      ER wird – dort – eine versicherungs-statistisch nennenswerte Grösse erreichen, der Nische sei Dank.

      .
      Oh,
      JETZT hab´ ich´s:

      (und ich dachte, das gibt’s nur in den USA)
      . . . @Chris und family bedient mit beiden Füssen GLEICHZEITIG Gas UND Bremspedal.

      2 Füsse – 2 Pedale – logisch !!)

      SOOO lassen sich dann auch bei seinem X1 „ebenso“ wie bei seinem X5 Verbräuche „200 % über den Hersteller-Angaben“ erklären.

      Übrigens:
      Man muss sich über die Dummheit einer Generation nicht mehr wundern, die nicht mehr zu unterscheiden weiss zwischen „2 mal mehr“ und „2 mal soviel“
      – Letzteres ist ja auch schon in den Medien so gut wie ´ausgestorben´
      – und wird zwischenzeitlich mit Ersterem gleichgesetzt (seit 2-3 Jahren massivst zu beobachten), die englische Sprache lässt grüssen . . .

      • Chris

        Hihi, immer witzig wenn Leute die von schönen teuren Autos nur träumen können ihr Fanboy Gelaber auspacken ^^

        • Hannes

          Und Du bist der Beweis dafür, dass technischer Sachverstand nichts mit dem Kontostand zu tun hat.
          Oder um es auf Deinem Niveau zu sagen:
          Hihi, immer witzig wenn Leute die sich schöne teure Autos leisten können meinen, auch Ahnung von Technik zu haben.

        • Der Gusseiserne

          Interpunktionsfehler:
          2 x Komma, 1 x Punkt.

          Außerdem heißt es richtig:
          ” . . . Leute, die WO nur träumen . . . !”

          . . . wenn man mal auf Deinem Niveau blieben darf . . .

          .
          Leider gehörst auch Du zu denjenigen, die – wenn sie nicht mehr weiter wissen – andere systematisch “erschlagen” wollen mit der Behauptung, deren Kommentare seien nur “Fanboy-Gelaber”.
          Schade für dieses Forum.
          Dies hat schon den Tod von so manch anderem – einst qualitativ hochstehendem – Forum zur Folge gehabt.

  • Chris

    @ Benny

    Also mal ehrlich, welchen “kleinen Schaden” muss man haben, ständig seinen Verbrauch posten zu müssen? Das sind genau solche, die wie die Omas rumfahren, dann irgendwelche unrealistischen Mini-Verbräuche posten … und am Ende noch meinen, sie hätte bei dem Verbrauch null Verzicht auf unglaublichen Fahrspaß gehabt.
    Abgesehen davon, vergleiche ich schonmal gar nicht Verbräuche… und erst Recht nicht, im margialen Bereichen von aberwitzigen 1-3 Litern pro 100.
    Zudem müsste man wenn schon einen gleichwertigen Audi Motor in einen BMW packen um dann 100 % selbiges Fahrverhalten auch einer haargenau gleichen Strecke an den Tag zu legen. Aber wie gesagt, ob 0,5 oder 2,5 mehr oder weniger, dass ist nicht mehr als ein Überholvorgang mehr oder weniger.

    • Benny

      1. Es gibt einen Reply-Button, der macht vieles übersichtlicher.
      2. Es geht bei spritmonitor nicht darum, ständig seinen Verbrauch posten zu müssen, sondern darum sich selbst einen Überblick über den realen Verbrauch seines Autos zu verschaffen. Da machen übrigens einige zehntausend Leute mit und ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass das bei weitem nicht nur zurückhaltende Fahrer sind, sondern sehr oft sehr Auto-interessierte, die durchaus auch mal zügiger fahren. Die per Dekret alle in die Ecke der Öko-Fahrer stellen zu wollen, macht jedenfalls herzlich wenig Sinn.
      Und bei welchem Auto ein Überholmanöver 2,5 Liter Mehr-Verbrauch auf 100 Kilometer ausmachen soll, musst Du mir mal sagen. Grade das macht Spritmonitor ja so interessant: Man erhält reale Zahlen von einer ganzen Reihe von Langzeitnutzern, also Alltagszahlen. Die bekommt man weder bei der AMS noch sonstwo, wo Fahrzeuge für 1-2 Wochen getestet und dabei oft relativ hart rangenommen werden.

    • Steve8178

      “Zudem müsste man wenn schon einen gleichwertigen Audi Motor in einen BMW packen um dann 100 % selbiges Fahrverhalten auch einer haargenau gleichen Strecke an den Tag zu legen” Warum sollte man das?? Und um die Verbräuche vergleichen zu können sieht man das doch am ECE, wie Benny schon sagt, der bei allen gleich ist. Ich z.b. fahre mit meinem 323ti Bj 2000 sehr viel Stadt und wir nehmen da mal den Stadtwert vom Hersteller einfach mal interessenhalber und die liegt per Angabe bei
      ECE-Verbrauch (Stadt) “”13,2 L””/100 km
      ECE-Verbrauch (über Land) 6,9 L/100 km
      ECE-Verbrauch (gesamt) 9,2 L/100 km#

      Ich Verbrauche in der Stadt ca. 10,2l und im Mix ca. 9l, ist also komplett das was ich wirklich Verbrauche!!

      Also nix mit schwindel, jeder kann den Verbrauch schaffen wenn “ER WILL”

    • Der Gusseiserne

      „Ich glaube eher, Chris übertreibt hier maßlos!!!“ – ist maßlos UNTERtrieben . . .

      Er kann nur schlichtweg nicht ´rechnen´
      – . . . vom ´Denken´ mal ganz abgesehen, Zitat:

      „Aber wie gesagt, ob 0,5 oder 2,5 mehr oder weniger, dass ist nicht mehr als EIN Überholvorgang mehr oder weniger.“

      . . . sonst müsste er nicht so viel „schätzen“ – wenn auch so was von ´voll daneben´ . . .

      Rechen-Beispiel:

      – ein Überholvorgang . . .
      – unter der Annahme einer Dauer ca. 5 – 10 Sekunden
      – . . . ergibt somit z.B. bei Tempo 100 km/h eine zurückgelegte Strecke von 139 – 278 m, durchschnittl. also ca. 200 m
      – den MEHR-Verbrauch hierfür beziffert er auf 0,5 – 2,5 l/100km
      (d.h. auf 100 km . . . = 500 !! x 200 m)

      JETZT wissen wir´s:

      >> theoretisch 500 – aneinandergereihte – Überholvorgänge à 200 m (= 100 km) kosten („nach Chris“) 0,5 l x 500 bis 2,5 l x 500 = 250 l bis 1.250 l MEHR pro 100 km als die, sagen wir üblichen 10 l/100 km , also:
      260 bis 1.260 l/100 km

      . . . für 1 Std. Kickdown / bei 100 km/h / . . . also auf 100 km Strecke

      x 80 ??

      . . . bis, sagen wir nach Südafrika (8.000 km) bräuchte CHRIS also bis zu 100.800 Liter
      . . . und ein Düsenjet mit 200 Pers. besetzt, kommt bis dorthin mit 20.000 Litern aus.

      >> Letzterer bei „nur“ 900 km/h Reisegeschwindigkeit und mit „nur“ 50 t Startgewicht.

      .
      Aber wahrscheinlich gehört Chris auch zu denjenigen, die – wenn sie mal selbst einkaufen müssten – beim Metzger „1 Kilogramm“ von der gewünschten Wurstsorte ordern würden
      – . . . weil, „Gramm“ kennt er ja nicht.

      P.S.

      In ganz extremen Fällen, sagen wir einem absolut voll beschleunigendem Porsche Cayenne turbo, kann man von einem ´Momentanverbrauch´ von hochgerechnet ca. 80 l/100 km ausgehen.

      Die höchste je bei einem Fahrzeug gemessene Abweichung zwischen Norm- und Testverbrauch lag bei ´ams´ bei einem Porsche turbo / ca. + 85 % (was erklärbar ist)

      • Chris

        Amen 😀

        • Lennardt

          Also machst du wahrscheinlich Aufsitzrasenmäherfahren: Standgas = Vollgas (warum den rechten Fuß auch unbequem anheben?!) und die Geschwindigkeit wird mit der richtigen Dosis Bremse gehalten bzw. verringert. Das Ganze natürlich in stockendem Verkehr.

  • Chris

    Sry Steve, aber Deine 10,2l in der Stadt nehm ich Dir nichtmal unter Drogen ab… egal was Du jetzt noch dazu schreibst. Der E46 318i touring FL ( 143 PS ) meiner Dame hat über die Jahre glatte 12,5l in der Stadt verbraucht, und das bei wirklich ordentlicher Fahrweise. Selbige Verbräuche kenne ich auch von anderen Besitzern dieser Modellreihe/Motor. Deiner ist zwar nen Tick kleiner, aber das wird niemals der Grund sein, angeblich 2,5 weniger zu verbrauchen.
    @ Benny
    Soviel Langeweile kann für mich ein Mensch gar nicht haben, da ständig seine Kilometer und Verbrauch / Kosten reinzustellen. Ich brauche keine dämliche Internet-Seite um zu wissen was mein Dicker säuft. Und wenn ich es hunderpro genau will, dann jag ich einmal in nem Rechner die Werte durch und weiß es, aber posten? Für wen, für was? .. um was zu zeigen? Was manche da abziehen sind ganze Fahrtenbücher, kilometer genau … und für mich grenzt das schon leicht an etwas “krankhaften” 😉 .. aber jedem das Seine^^

    • Steve8178

      Sorry Chris aber bso ist es. Fahre in der STadt und das auch noch dazu kurzstrecken, -Motor muss erst mal warm werden- und ich habe tatsächlich 10,2 im BC stehen und auch beim Rechnen an der Tanke stimmt der BC auch. Sorry ich nehme kein Drogen und hoffe du auch nicht, aber ich schwindle ganz und gar nicht.

      Kann Dir auch mein Display posten, ich habe 10,2-10,5l aber das eben nur Stadt. Sorry aber ich lüge hier nicht.

      • Chris

        Ich glaubs Dir Steve, aber nur weil ich weiß, dass Deine Voraussetzung und Deine Stadt eine völlig andere ist ;).
        Bei mir wohnt aber einer mit nem blauen 323ti um die Ecke, kann den ja mal fragen bei Gelegenheit, was er bei uns so hat^^

  • Chris

    Ach und Steve, ohne Dich des Lügens bezichtigen zu wollen, aber Stadt ist für mich nicht immer gleich Stadt. Es gibt auch solche Spacken, die fahren 30 km mit 80km/h auf Berlins Innenring und erzählen Dir danach was vom ach so kleinen Stadtverbrauch 😉

    • Du bist der Spacken wenn du mit deinem x5 200 bis 400 prozent beim Verbrauch über Herstellerangaben liegst und die Schuld dafür auch noch dem Hersteller gibst. Das kann aber vielmehr nur an deiner eigenen Unfähigkeit liegen. Noch dazu hab ich wenn ich mit meinem 335i sparsam fahr mehr Fahrspass als wenn du mit deinem x5 vier mal so viel verbrauchst wie bmw angibt.
      Aber da du es selbst nach Aufforderung nicht mal schaffst die Reply Funktion zu benutzen, kann sich ja hier jeder sehr gut sein eigenes Bild von deiner Unfähigkeit nicht nur beim Autofahren machen.

    • six-in-a-row

      der ece-testzyklus beginnt aus dem kaltstart im simulierten stadtverkehr- dadurch hat der verbrauch hier schon einen nachteil, da ein kalter motor immer mehr vebraucht(u.a. um schneller die abgasvorschriften zu erreichen).
      weiterhin hast du richtig geschrieben dass stadt nicht gleich stadt ist(die problematik den berliner ring als “stadtverkehr” zu bezeichnen lassen wir außen vor)- wenn steve beispielsweise mit warmem Motor in einer mittelgroßen stadt mit geringem verkehrsaufkommen und gut abgestimmter ampelchoreographie fährt kann er den ece-verbrauch signifikant senken.
      außerdem frage ich mich wie du den zyklusverbrauch so derart überbieten kannst? ich kenne niemanden, der sein auto(außer bei volllast auf der autobahn) so zum saufen bekommt- ich rate dir entweder deinen fahrstil zu überdenken oder die werkstatt aufzusuchen- auch im sinne unserer schwindenden ressourcen;)
      schlussendlich wollte ich mich noch für meine anscheinend ungebührende äußerung zu “20cm”s kommentar entschuldigen(beim neuen gelb für den z4)- wollte niemandem damit verletzen, steh halt eher auf politisch unkorrektem humor;)

    • Lennardt

      Also deine Frau fährt 318i mit 12,5 Litern in der Stadt?! Und du hast 400% des angegebenen Verbrauchs? Du meine Güte wie das denn?! Habt ihr kein Gummi auf den Felgen und fahrt grundsätzlich nicht in Gängen über dem zweiten? Anhänger nach dem letzten Umzug vergessen abzuhängen?
      Mein Cousin fährt X5 3.0d und den Wagen haben wir in Bremen gut getreten und anschließend ca. 80km auf der Autobahn nochmal gequält und selbst dann noch unter 11 Litern verbraucht. Deine geposteten Verbräuche kann man nicht ernst nehmen, falls nicht eure Motorsoftware oder andere Teile krass defekt sind.
      Ach und mal ehrlich: wenn Chris den Reply-Button nicht benutzt hab ich eher das Gefühl, er will hier rumstänkern und ignoriert den Reply-Button deshalb absichtlich..

      • Chris

        Gänge über dem 2ten? Dazu kommen wir hier kaum in unserer Gegend 😉 Häuser von 1900, dementsprechend enge Gassen/Straßen/ viel denkmalgesch. Kopfsteinpflaster. … richtige Stadt also 😀

  • manuelf

    So – aktuelle Werte von aktuellen Fahrzeug meiner Frau (120d Cabrio). Trotz der 18 Zoll Mischbereifung (215/245) aktueller Schnitt im Mix 60% autobahn/30% Landstraße/10% Stadt ist nach 5500Km nach BC 6,1 L (real sind’s eher 6,2 ;))

    Dafür, dass die Kiste auf der Bahn oft offen (schlechter CW) 160 fährt und geschlossen hin und wieder 200 (also nicht geschlichen) finde ich diese Verbräuche einfach sagenhaft. Der Karren ist schwer und ist trotzdem zügig unterwegs. Da lach ich mal, dass sich da beim Verbrauch in den letzten 10 Jahren nichts getan haben soll! Ein Fahrzeug mit > 1400kg, 177PS, 350Nm, das vor 10 Jahren in dem vom mir beschriebenen Mix diese Verbräuche realisiert hat, gab es nicht. Punkt.

    • Lennardt

      naja.. so nicht ganz korrent: Fiat Multipla verbrauchte vor 10 Jahren bereits im freien Fall auf der Strecke zwischen Klippenkante und Klippenboden nüscht!

    • Chris

      Deinen Verbrauch hatte ich schon fast mit meinem 530d damals. 6,5 l hab ich auch mit meinem 335d geschafft, dementsprechend ist Deiner nen ganz schöner Säufer muss ich mal sagen.
      Aber nichts für Ungut, war nen netter Versuch ^^ 😀 😉

      • mb81

        na also, geht doch…6,5l mit nem 335d (der ja nicht älter als 5-6 Jahre sein kann)…

      • manuelf

        wusste gar nicht, dass der 530d nen Cabrio war….
        Dir ist aber schon bewusst, dass beim “offen” fahren in diesem Geschwindigkeitsbereich der Verbrauch sehr stark nach oben geht?

        Man merkt, dass Du ganz offensichtlich mit Naturwissenschaft und Technik nix am Hut hast! Es ist vollkommen klar, dass mit zunehmendem Reifegrad einer Technologie, Effizienzsprünge kleiner werden und mehr Aufwand bedeuten. Trotzdem sind diese Fortschritte da und messbar. Ich verstehe Dein ganzes Getrolle hier inzwischen echt nicht mehr…. Was willst Du uns sagen? Es gibt eben bestimmte Fakten, die Du nicht wegdiskutieren kannst (auch wenn Du es hier dauernd versuchst und dabei in Kauf nimmst Dich lächerlich zu machen)….

  • Chris

    @ bla
    Was isn ein Ryple Butonn ? 😕

  • BMW Fanboy

    Also ich muss Chris Recht geben…

    • Benny

      Das ist jetzt aber schon extrem arm, Dir selbst Recht zu geben. Zufälligerweise haben “Chris” und “BMW Fanboy” die selbe Email-Adresse angegeben….

      • Chris

        Na wenn ich den Fanboy erwische, einfach meine Email-Adresse zu benutzen … tztztz

        • Benny

          Und woher sollte er die kennen? Außer für mich als Admin ist sie für niemanden sichtbar.

          • Chris

            Ist bestimmt ein kleiner chinesischer Hacker … die klauen einem auch unbemerkt die Schnürsenkel … hab ich gelesen 😉

        • Der Gusseiserne

          VERRATEN, mein Freund – „Christian K.“ alias „Chris“ alias „ BMW Fanboy“

          .
          Ich zitiere Dich mal:

          „Und die paar Quickser mehr Steuern… tztztz, ein müdes Lächeln mein Freund.
          Und obwohl mein E70 gerad bis zu 25 Liter schluckt, na und… wäre kein Grund mich von dem Auto zu trennen.
          Das in den Dicken keine 3 Kindersitze hinten reinpassen, dass ist jetzt der Grund. Achja, der fehlende 8 Zylinder Diesel auch^^ . . . !

          MERKST Du was ??

          – obwohl mein E70 gerad bis zu 25 Liter schluckt, na und
          – tztztz, ein müdes Lächeln mein Freund
          – in den Dicken
          – der fehlende 8 Zylinder Diesel auch^^

          .
          KENNST Du das ??

          . . . gefunden unter DEINEM Kommentar:

          http://www.bimmertoday.de/2010/02/12/der-neue-vw-touareg-%e2%80%93-weiterhin-ein-erfolgsmodell/#comment-10903

          .
          . . .auch, wenn Du damals vielleicht eine andere e-mail-Adresse angegeben haben solltest

          . . . und Du vielleicht wohl auch von unterschiedlichen PC´s (mit unterschiedlichen IP-Adressen) aus operierst

          DAMALS wie heute:

          – tztztz
          – Dicker
          – ^^

          . . .bemerkenswert

          . . . und „Dein Dicker“ X5 säuft immer noch, damals 25 Liter, heute 28 Liter

          > > . . . nur eben DAMALS noch unter „Christian K.“

          .
          Aber JAAA, da hat doch einer eine DEINER zahlreichen e-mail-Adressen geklaut !!

          .
          P.S.

          . . . vieles zieht sich einfach alles wie ein roter Faden durch Deine posts, Beispiele:

          .
          http://www.bimmertoday.de/2010/06/21/bmw-m3-schlagt-brandneuen-audi-rs-5-im-sport-auto-vergleichstest/#comment-16311

          ……..
          Zudem ist der Vergleich, wieder mal Rennstrecke … 1 Sek… tztztz kann auch an Unfähigkeit liegen, ein Witz und alles andere als aussagekräftig.

          > > tztztz
          (begrenzter Wortschatz)

          .
          http://www.bimmertoday.de/2010/06/21/bmw-m3-schlagt-brandneuen-audi-rs-5-im-sport-auto-vergleichstest/#comment-16318

          ……..
          Ach, und @ Steve, man merkt das aus Dir der blanke Neid spricht, aber so ist das halt, entweder kann man sich Autos dieser Preisklasse leisten, oder halt wie Du in dem Fall nicht.. und dann ist man auch nicht glaubwürdig, mit seinem Fanboy-Gelaber^^

          > > entweder kann man sich Autos dieser Preisklasse leisten, oder halt wie Du . . . nicht
          (der übliche Angriff)

          > > Fanboy-Gelaber
          (die übliche Abwertung)

          .
          . . . allein Deine Sprache verrät Dich !! . . . immer wieder . . .

          .
          Vielleicht sollte @Benny Dir hier Dein „Handwerk“ legen.

        • Lennardt

          Ja komm, poste mal ein Bild von deinem BC mit genanntem Verbrauch und das über eine Strecke von mindestens 50km. Ansonsten kauf ich die beim besten Willen nicht ab dass du X5 oder überhaupt ein Auto fährst (Polo 1.2 mit zwei Auspuffblenden zählt nicht).

          • Chris

            Ach Lenni, ich bin seit Jahren in einem Ami und einem deutschen BMW Forum, da kennen mich die meisten ( mitunter auch privat ) samt meinen bisherigen und aktuellen BMWs ( die halt auch in der Familie rumgeistern ). Da hier aber 99 % keine Ironie erkennen, und es zum Glück soweit anonym ist, mißfällt mir der Gedanke, mich hier zu entblößen … 😉
            Wer mir nicht glaubt, kein Problem … in meinem Stammforum stehe ich auch mit meinem Verbrauch relativ allein auf weiter Flur, allerdings auch mit den Einflüssen was dazu führt ( kalte Kurzstrecken zur Arbeit etc. ), aber es gibt nicht einen, der mir das nicht glaubt, da es nunmal Fakt ist, dass Stadt-Kurzstrecken keine Freunde der Diesel sind.
            In diesem Sinne^^

    • Lennardt

      erwischt 😀

  • Steve8178

    Nehms dem Chris aber net übel. Er hätte es eben nur etwas anders schreiben sollen.

    Trotzdem Danke Benny.

    • Steve8178

      …meine das obige damit.

      • Chris

        Hey Steve, ich war heute mal wieder tanken, nach 495 km nur 73 L draufgekippt … aber bei weniger Stadt als sonst^^

        • Lennardt

          Von nun an glaub ich das von dir gesagte erst, wenn BMW Fanboy das bestätigen kann.

  • BMW Fanboy

    Also mein X5 verbraucht das Gleiche im Stadtverkehr von Tokio

  • DuD

    Jungs! Ihr seid echt lustig!
    Hab grad mal kurz nach oben in die Adressleiste geschaut: Dachte, ich sei bei motortalk.
    Jetzt atmet jeder mal tief ein – tief wieder aus und alles ist gut!

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden