BMW erhöht ab Januar 2010 die Preise zahlreicher Modelle

  • Abgelegt: 6.11.2009
  • Autor:
  • Kommentare: 1

Es ist mal wieder so weit, BMW erhöht baureihenübergreifend die Grundpreise zahlreicher Modelle. In einigen Fällen ist dieser Schritt mit mehr serienmäßiger Ausstattung begründbar, in anderen Fällen ist die Preiserhöhung um rund 0,5% der Inflation geschuldet und liegt unter den Preiserhöhungen der meisten Wettbewerber.

Immerhin wurden die Preise von BMW X1, X5, X6, 5er GT sowie 3er Coupé und 3er Cabrio nicht erhöht, sämtliche anderen Modelle werden aber ab 1. Januar 2010 etwas teurer.

P90045921

Den billigsten Einstieg in die Welt von BMW stellt nach wie vor der BMW 116i Dreitürer dar, der nun auf einen Grundpreis von 22.100€ kommt und damit 100€ mehr als im März 2009 kostet. Bei allen anderen Modellen der 1er-Reihe beträgt der Anstieg 250€, günstigster Diesel ist nun der 116d Dreitürer für 24.200€.

Die Modelle der 3er-Reihe werden durch die Bank 300€ teurer, günstigster Benziner ist nun die 318i Limousine für 28.700€, günstigster Diesel ist der 316d für 29.500€.

Die BMW 5er Limousine ist nicht mehr bestellbar und daher auch nicht mehr aufgeführt, schließlich steht der Nachfolger direkt vor der Tür. Beim Touring kostet der Einstieg in den BMW 520i nun 39.700€, günstigster Selbstzünder ist der BMW 520d Touring für 41.600€.

Bei der 6er-Reihe findet ab Januar die Lederausstattung Dakota serienmäßig Verwendung, insofern ist auch die Preiserhöhung um 2.250€ für das 630i Coupé etwas besser nachvollziehbar. Das 650i Coupé kostet weiterhin 81.000€, hier war das Leder Dakota auch bisher serienmäßig verbaut. Der einzige Diesel bleibt der 635d, der nun als Coupé 76.750€ und als Cabrio 85.150€ kostet.

Auch in der 7er-Reihe ist das Leder Dakota nun bei allen Modellen serienmäßig verbaut, insofern ergeben sich auch hier größere Grundpreise für die Modelle, die es bisher nicht hatten. Beim BMW 730d hat sich der Grundpreis um 2.800€ auf 73.300€ erhöht, beim BMW 740i führt dieselbe Erhöhung zu einem Grundpreis von nun 79.300€.

Auch beim BMW Z4 ist der Einstieg teurer geworden, alle Modelle kosten nun 300€ mehr. Damit kommt der Z4 sDrive23i auf einen Preis von 36.200€, der sDrive30i kostet nun 43.200 und für das aktuelle Topmodell sDrive35i werden nun mindestens 47.750€ fällig.

Die aktualisierten Preislisten sind größtenteils schon bei BMW.de eingepflegt, daher verzichten wir an dieser Stelle auf eine Verlinkung.

Do you like this article ?