Der MINI John Cooper Works World Championship 50

MINI | 11.06.2009 von 0

Es gibt Namen, die bestechen durch ihre Prägnanz und die Fähigkeit, mit sehr wenigen Worten viel auszudrücken – und es gibt den MINI John Cooper …

Es gibt Namen, die bestechen durch ihre Prägnanz und die Fähigkeit, mit sehr wenigen Worten viel auszudrücken – und es gibt den MINI John Cooper Works World Championship 50.

Wie man sich denken kann, soll dieser Name auf eine Sonderversion des MINI John Cooper Works anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Marke hinweisen.

Auch der Titelgewinn von John Cooper in der Formel 1 vor 50 Jahren sollte aber nicht verschwiegen werden, weshalb wir nun in den Genuss dieses Namens kommen.

jcw-wc50-01

Das Sondermodell ist auf 250 Einheiten limitiert, die erfahrungsgemäß schon nach kurzer Zeit vergriffen sein werden.

Technisch gibt es gegenüber dem normalen John Cooper Works keine gravierenden Änderungen. Unter der Haube arbeitet weiterhin der schon bekannte 211 PS starke 1,6-Liter-Vierzylinder.

Auffälligster Unterschied ist somit die Außenfarbe “Connaught Green”, die an die typischen Lackierungen britischer Rennwagen der fünfziger Jahre erinnern soll.

Das Dach sowie die Motorhaubenstreifen setzen weiße Akzente. Eine Individualisierung ist nicht möglich, es werden also alle JCW WC50 mit diesen Farben ausgeliefert.

Sowohl auf einem der beiden Motorhaubenstreifen als auch auf dem Armaturenbrett wird eine Unterschrift von John Cooper an den berühmten Namensgeber des Fahrzeugs erinnern.

Serienmäßig kommt die Sonderserie außerdem mit schwarz lackierten Felgen, zahlreichen Carbon-Elementen und Bi-Xenon-Scheinwerfern.

Die Fahrleistungen ändern sich gegenüber dem normalen JCW nicht, es bleibt also bei 6,5 Sekunden von 0-100 km/h sowie einer Höchstgeschwindigkeit von 238 km/h.

Der Preis steigt leicht auf 38.000€, angesichts der umfangreichen Serienausstattung ist das aber mehr als nur zu verschmerzen.

(Quelle: BMW Pressemitteilung)

Find us on Facebook

[Anzeige] Michelin und Porsche haben bei den 24 Stunden von Le Mans 2014 alles für den Sieg gegeben. Das Video "We are Racers" wirft einen Blick zurück und liefert interessante Einblicke

Bimmertoday

Tipp senden