MINI erweitert Produktpalette nach unten

MINI | 10.10.2008 von 2

Wie aus einem Artikel bei Edmund’s hervorgeht, plant BMW den Ausbau der MINI-Produktpalette nach unten. Der MINI-Manager Dr. Wolfgang Armbrecht spricht von einer Fahrzeuggröße, die …

Wie aus einem Artikel bei Edmund’s hervorgeht, plant BMW den Ausbau der MINI-Produktpalette nach unten. Der MINI-Manager Dr. Wolfgang Armbrecht spricht von einer Fahrzeuggröße, die laut Edmund’s mit dem VW Polo vergleichbar sein soll.

Allerdings ist der aktuelle VW Polo mit 3,91 Metern bereits länger als der normale MINI mit 3,69 Metern und sehr nah am MINI Clubman (3,93 Meter). Die Aussage wirft daher Fragen auf, vor allem im Zusammenhang mit dem Fazit von Edmund’s, das von einem Rivalen für den Smart ForTwo (2,69 Meter) spricht. Da der Vergleich zum VW Polo kein Zitat Armbrechts ist, gehe ich an dieser Stelle von einem Fehler bei Edmund’s aus, die den Polo einfach falsch zugeordnet haben. Oder wie seht ihr das? Festzuhalten bleibt, dass MINI wohl einen Konkurrenten zum Smart ForTwo entwickelt, denn einen Polo-Gegner hat man größenmäßig mit dem Clubman bereits im Programm, auch wenn beide Fahrzeuge natürlich eine andere Zielgruppe ansprechen und meiner Meinung nach nicht direkt miteinander konkurrieren. Ich glaube andererseits auch nicht, dass die Marke MINI geeignet ist, um einem so “vernünftigen” Auto wie dem VW Polo etwas entgegenzusetzen.

  • ich weiß das es beim alten neuen mini eine version mit 1,6l für Brasilien gab, die gut 75PS hatte, vielleicht wurde deshalb ja der Polo genannt weil das ja denk ich eine der meist gekauften motorvarianten ist.
    beim mini fängts halt dann doch gleich mit dem one an.
    evtl is einfach eine kleine Motorvariante in Planung – die Peugeot 207 Motoren gibts ja auch kleiner, also sollte das kein Problem darstellen.

  • Benny H.

    Das ist durchaus denkbar, grade auch vor dem Hintergrund der CO2-Emissionen und der dazugehörigen Debatte, die aktuell stattfindet. Andererseits zeichnet es den MINI auch ein wenig aus, daß es ihn eben nicht in richtig langsam gibt, für nen Kleinwagen ist er immer ganz ordentlich motorisiert. So ähnlich ist ja BMW auch bei Z3 Coupé und Z4 Coupé verfahren, die jeweils nur als 3.0 (beim Z3 auch kurz als 2.8, als den 3.0 noch nicht gab) bzw. M angeboten wurde. Daher weiß man bei nem Z3 oder Z4 Coupé immer, daß der Schwung hat…

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden