Drag-Race: BMW M8 F92 lässt Jaguar F-Type R keine Chance

BMW M8 | 31.08.2020 von 0

Mit 575 PS und Allradantrieb ist der Jaguar F-Type R für fast jeden Sportwagen ein ernstzunehmender Gegner bei der Beschleunigung aus dem Stand. Sein 5,0 …

Mit 575 PS und Allradantrieb ist der Jaguar F-Type R für fast jeden Sportwagen ein ernstzunehmender Gegner bei der Beschleunigung aus dem Stand. Sein 5,0 Liter großer Kompressor-V8 beschleunigt das Coupé laut Werksangabe in 3,7 Sekunden von 0 auf 100 und bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h – wobei allein die Elektronik dafür sorgt, dass auf gerader Strecke nicht noch mehr möglich ist. Das französische Motorsport Magazine hat den Jaguar F-Type R nun zu einem Duell mit dem BMW M8 Competition Coupé geladen und dabei ein Drag-Race veranstaltet, das aller britischen Performance zum Trotz einen glasklaren Sieger aus Deutschland hat.

Der 625 PS starke BMW M8 F92 kommt ebenfalls mit Allradantrieb und schnell schaltender Achtgang-Automatik, außerdem ermöglicht ihm die überzeugend abgestimmte Launch Control sogar noch schnellere Sprint-Zeiten aus dem Stand: Mit einer Werksangabe von 3,2 Sekunden von 0 auf 100 zählt der M8 zu den bisher schnellsten Serien-BMW aller Zeiten. Auch im dreistelligen Geschwindigkeitsbereich gibt sich der M8 keine Blöße, das Coupé knackt die 200er-Marke in der Competition-Ausführung nur 7,4 Sekunden nach dem Erreichen der 100er-Marke. Genau wie der Jaguar wird auch der BMW bei rund 300 km/h elektronisch eingebremst. Dass der Riegel im Fall des BMW M mit M Driver’s Package erst bei 305 km/h vorgeschoben wird, macht in der Praxis keinen Unterschied.

Wichtiger als die Fahrleistungen – und sicher auch wichtiger als das Ergebnis im Drag-Race – dürften andere Fragen bei der Kaufentscheidung sein. Der BMW M8 bietet auch als zweitüriges Coupé einige Vorteile im Alltag: Hinter den beiden Insassen in der ersten Reihe können zumindest auf kurzen Strecken noch zwei weitere Menschen mitfahren und im Kofferraum ist Platz für 420 Liter Gepäck. Der konsequent als Zweisitzer konzipierte Jaguar F-Type kann weder weitere Mitfahrer beherbergen noch ähnlich viel Kofferraumvolumen bieten, in seinem Heck lassen sich nur 215 Liter Gepäck unterbringen.

Angesichts der Abmessungen ist das geringere Platzangebot natürlich keine Überraschung: Mit einer Länge von 4,47 Meter ist der Jaguar F-Type R fast 40 Zentimeter kürzer als der BMW M8 F92. Auch beim Preis ist der Brite ein gutes Stück unterhalb des M8 unterwegs: Das F-Type R Coupé ist ab 122.433,62 Euro erhältlich, für den M8 Competition müssen mindestens 165.421,85 Euro investiert werden.

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube's privacy policy.
Learn more

Load video

Unabhängig vom Ausgang des Duells mit dem BMW M8 Competition steht außer Frage, dass der Jaguar F-Type R auch nach dem Facelift ein ausgesprochen ansehnliches Sportcoupé ist. Das zeigt er auch auf den Pressefotos, die ihn genau wie beim Drag-Race in Sorrento Yellow zeigen:

(Fotos: Jaguar / Direkt-Link zum Video für Mobile-User)

Find us on Facebook

Tipp senden