Drag Race: BMW M8 vs. Ferrari GTC4Lusso und Nissan GT-R

BMW M8 | 18.04.2020 von 0

Mit dem neuen BMW M8 Competition haben die Münchner nicht nur ihr bisher schnellstes Serien-Fahrzeug aller Zeiten auf die Räder gestellt, sie haben sich auch …

Mit dem neuen BMW M8 Competition haben die Münchner nicht nur ihr bisher schnellstes Serien-Fahrzeug aller Zeiten auf die Räder gestellt, sie haben sich auch auf Augenhöhe mit diversen Supersportlern katapultiert. So werden auch Vergleiche denkbar, deren positiver Ausgang noch vor wenigen Jahren ziemlich unvorstellbar gewesen wäre. Ein brandaktuelles Beispiel dafür ist das jüngste Drag Race von carwow.com: Die Briten haben heute ein Video hochgeladen, dass den BMW M8 Competition im Dreikampf mit einem Ferrari GTC4Lusso und einem Nissan GT-R zeigt.

Der 625 PS starke Bayer trifft dabei auf einen italienischen Shooting Brake und eine japanische Ikone, die beide für ihre extreme Performance bekannt sind. Der inzwischen durch den 80 PS schwächeren GTC4Lusso T abgelöste Ferrari im Video trägt noch den 690 PS starken 6,3-Liter-V12, der schon im Ferrari FF für extrem imposanten Vortrieb sorgte. Genau wie der BMW M8 verfügt auch der Ferrari GTC4Lusso über Allradantrieb und dementsprechend viel Traktion aus dem Stand.

Ein alter Bekannter für alle Drag-Race-Freunde. ist der Nissan GT R, dessen 3,8 Liter großer V6-Biturbo schon so manchen Supersportler zur Verzweiflung gebracht hat. Beim Fahrzeug im Video handelt es sich um ein Exemplar aus dem Jahr 2009, das allerdings durch diverse Tuning-Maßnahmen auf 630 PS gebracht wurde. Auch “Godzilla” geht mit einem ausgesprochen sportlich ausgelegten Allradantrieb an den Start und sollte auf keinen Fall unterschätzt werden.

Wer kein Interesse an der Vorstellung der Fahrzeuge und dem Warmup hat, kann auch direkt zum ersten stehenden Start bei rund 3:45 Minuten springen. Der rollende Start im Komfort-Modus ab 50 Meilen pro Stunde (rund 80 km/h) ist ab 5:05 Minuten zu sehen, ein zweiter ähnlicher Versuch im Sport Plus-Modus beginnt nach etwas mehr als 6 Minuten. Eine weitere Minute später stellen sich die drei Rivalen einem Brems-Test und absolvieren nebeneinander eine Vollbremsung aus 70 Meilen pro Stunde (rund 112 km/h):

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube's privacy policy.
Learn more

Load video

Dass die Technik des BMW M8 Competition nicht nur längsdynamisch brutal schnell ist, sondern auch auf der Rennstrecke überzeugen kann, hatte schon der eng verwandte BMW M5 F90 im Supertest der sport auto gezeigt: Mit Rundenzeiten auf dem Niveau des Ferrari 458 erübrigt sich jede Diskussion über mangelnde Querdynamik.

(Direkt-Link zum Video für Mobile-User)

Find us on Facebook

Tipp senden