BMW X7 xDrive50i: V8-SUV als Vorstufe zum X7 M50i

BMW X7 | 27.02.2019 von 16

Alle derzeit in Europa erhältlichen Varianten des BMW X7 werden von einem Reihensechszylinder angetrieben. Das wird sich ändern, im Rest der Welt ist es aber …

Alle derzeit in Europa erhältlichen Varianten des BMW X7 werden von einem Reihensechszylinder angetrieben. Das wird sich ändern, im Rest der Welt ist es aber schon heute anders: Weil auf anderen Kontinenten auch nach Einführung des WLTP-Zyklus kein Otto-Partikelfilter verbaut werden muss, wird dort von Anfang an der BMW X7 xDrive50i mit der 462 PS starken Ausbaustufe des N63-Motors angeboten.

Diese Ausbaustufe des V8-Biturbo-Motors kennen wir Europäer vor allem aus dem M550i. Mit 650 Newtonmeter Drehmoment treibt sie auch den schweren BMW X7 souverän an und erlaubt es bei Bedarf, in 5,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h zu beschleunigen. Wie der aktuell stärkste X7 mit M Sportpaket aussehen kann, zeigen aktuelle Fotos von BMW Abu Dhabi Motors.

Wer schon heute vergleichbare Fahrleistungen an Bord des Luxus-SUV erleben will, kann nur zum X7 M50d mit Quadturbo-Diesel greifen. Auch der 400 PS starke Reihensechszylinder sprintet laut Werksangabe in 5,4 Sekunden auf Landstraßentempo und hat keine erkennbare Mühe damit, den edlen Offroader mit Wucht vorwärts zu treiben.

Europäische V8-Freunde müssen sich noch etwas gedulden, aber das Warten wird sich lohnen: In den Pipelines schlummert der BMW X7 M50i, der auf den umfassend modifizierten N63 mit 530 PS setzen wird. Der aktuelle Achtzylinder ist nicht nur knappe 70 PS stärker als die Variante im X7 xDrive50i, er kann vor allem auch mit einem Otto-Partikelfilter ausgerüstet werden und darf daher in Europa verkauft werden.

Klar ist, dass die zusätzliche Leistung auch den Wert für den Sprint von 0 auf 100 km/h näher an die 5-Sekunden-Marke bringen wird. Noch wichtiger als die bessere Längsdynamik dürften den meisten Kunden aber die Zutaten für ein sportlicheres Fahrerlebnis sein, die den M Performance X7 auszeichnen werden. Hierzu zählen unter anderem die M Sportbremse, das Adaptive M Fahrwerk und das M Sportdifferenzial, das bisher nur für den X7 M50d erhältlich ist.

(Fotos: BMW Abu Dhabi Motors)

16 responses to “BMW X7 xDrive50i: V8-SUV als Vorstufe zum X7 M50i”

  1. Sperrdiff. nicht für Geld und gute Worte?? Alles g’schwätzt!

  2. […] This Article is originally crawled from a non-English publicly available blog site article and then it translates into English language and automatically adds [source_link] right below this message to protect and give credits to its copyright owner. however, If the copyright owner believes MechCrunch has taken credit or violated his/her copyrights please follow this procedure. Source link […]

  3. Quer says:

    So ein Ding ist mir letzte Woche auf der A94 Richtung Deggendorf untergekommen als ich mit einem 330i (G20) unterwegs war.

  4. mb81 says:

    Die erste BMW-Schüssel mit ausreichend Platz 😀

  5. Kai Asmus says:

    Das ist kein BMW. Das ist eine brobdingnagische Monstrosität. Aber hey, BMW hat sich seit 2001 auf die Fahnen geschrieben, die hässlichsten Karren aller Zeiten zu bauen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden