G-Power BMW M850i: Tuning bringt bis zu 670 PS im 8er

BMW 8er | 23.01.2019 von 7

Bis zum Marktstart des BMW M8 Competition ist noch Geduld gefragt, aber Eilige finden bei G-Power schon jetzt eine Lösung für ein exquisites Problem: Wie …

Bis zum Marktstart des BMW M8 Competition ist noch Geduld gefragt, aber Eilige finden bei G-Power schon jetzt eine Lösung für ein exquisites Problem: Wie bekomme ich meinen BMW M850i auf deutlich über 600 PS? Die Antwort hört auf den Namen G-Power Performance Software V1 und wird von den Tuning-Experten bereits bei Facebook beworben.

Schon in der ersten Leistungsstufe bringt G-Power den ab Werk 530 PS starken V8-Biturbo des BMW M850i auf beeindruckende 620 PS, das maximale Drehmoment klettert von 750 auf 850 Newtonmeter. Die Stage 1 realisiert G-Power allein per Software-Optimierung, was das große Tuning-Potenzial des kürzlich intensiv überarbeiteten BMW N63 eindrucksvoll unterstreicht.

Noch imposanter wird es mit der zweiten Leistungsstufe aus Aresing, denn G-Power hat bei 620 PS noch lange nicht genug: Wer auch noch Downpipes und Kats nach G-Power-Spezifikation bestellt, kann zur Performance Software V2 greifen. Hier verspricht G-Power sogar 670 PS und ein maximales Drehmoment von 890 Newtonmeter, womit der BMW M850i selbst die kommenden Varianten der M8-Familie übertrumpfen dürfte.

Ab Werk wird es den 8er ebenfalls mit mehr als 600 PS geben, der Fokus liegt im Fall des BMW M8 aber stärker auf der Querdynamik als auf einer reinen Erhöhung des längsdynamischen Potenzials. M8 Coupé und Cabriolet kommen noch 2019 auf den Markt, das viertürige Gran Coupé folgt Anfang 2020. Für alle Performance-Enthusiasten wird es oberhalb des M8 noch den M8 Competition geben, dessen Setup noch stärker auf den Rennstrecken-Betrieb ausgelegt sein wird.

(Bilder & Infos: G-Power)

7 responses to “G-Power BMW M850i: Tuning bringt bis zu 670 PS im 8er”

  1. Pro_Four says:

    …schon ist der schicke 850ger mit dem leckeren V8 draußen, schraubt G Power schon wieder am Motor rum. Freund ist der Motor von G Power um die Ohren geflogen, schuld war G Power natürlich nicht, man hätte dann doch das “Kleingedruckte” lesen sollen.

    • Tazzler says:

      Wer sich zu diesen Kompressorschraubern begibt, ohne mal kurz gegoogelt zu haben, hat’s nüscht besser verdient…letztl. kannst froh sein, wenn die Serienleistung erhalten bleibt…just my two 5 cts;)

    • Tazzler says:

      Das tut mir so leid wie möglich, aber hat er derweil lesen gelernt?
      Mein “Feund” hat demnäx eine neue Haarfarbe unterm Bonnet, GsD bevor der Malmedie in Katharr eine neue Haarfarbe entdeckt..,.

  2. Twizy says:

    Gay Power ist das Pendant zu Magnat im hifi Bereich. Riesen Zahlen drauf schreiben, und dann kommt nur heiße Luft. Siehe 700 PS Club YouTube

  3. PhilippS says:

    Das Tuning Variante 2 mit Downpipe und Software ist hier in Deutschland nicht zulässig, da alle Fahrzeuge einen Partikelrußfilter haben. Mir ist aktuell kein Hersteller bekannt (z.B. HJS) die schon Sportkats + Sport-Partikelrußfilter für die Fahrzeuge anbieten. Somit wären diese Komponenten nur für den Export und für die EU nicht nutzbar. (oder es wird ohne Betriebserlaubnis gefahren)

  4. /// RickSupertrick says:

    Sowas liest sich wie die Kaufaufforderung zu Penis Enlargement Pills oder VIAGRA. Bestimmt ist man mit der Serie kein Bedürftiger.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden