iPerformance im Winter: BMW 330e, X5 xDrive45e und i3s

BMW i | 27.12.2018 von 1

Mit einem Foto-Shooting im winterlichen München rücken BMW i und iPerformance ihre neuesten Modelle in den Fokus. Die Fotos drehen sich um die neuen Plug-in-Hybride …

Mit einem Foto-Shooting im winterlichen München rücken BMW i und iPerformance ihre neuesten Modelle in den Fokus. Die Fotos drehen sich um die neuen Plug-in-Hybride BMW 330e G20 und BMW X5 xDrive45e G05, die beide 2019 auf den Markt kommen. Außerdem spielt der aufgefrischte BMW i3s 120Ah eine wichtige Rolle, schließlich hat auch das Elektroauto mit seinem neuen Akku ein wichtiges Update erhalten.

Die drei sehr unterschiedlichen Fahrzeuge stehen außerdem sinnbildlich für die Breite des BMW-Angebots von Fahrzeugen mit elektrifiziertem Antrieb. Im laufenden Jahr 2018 war es das erklärte Ziel, mehr als 140.000 Elektroautos und Plug-in-Hybride zu verkaufen. Auch wenn die endgültige Zahl noch nicht vorliegt, befand sich die BMW Group bisher voll auf Kurs und dürfte das Ziel erreichen – und die im Vorjahr gefeierten 100.000 Einheiten nochmals erheblich übertreffen.

Um die Verkaufszahlen der elektrifizierten Modelle 2019 weiter steigern zu können, kommen mit BMW 330e und X5 xDrive45e G05 zwei wichtige Neuheiten ins Spiel. Zwar ist die Nachfrage nach den Plug-in-Hybriden derzeit noch starken regionalen Schwankungen unterworfen, in einigen Märkten sind die Teilzeit-Stromer aber schon heute nicht mehr wegzudenken.

Mit dem neuen BMW 330e G20 feiert auch der XtraBoost seine Premiere: Für kurze Zwischensprints stellt der Elektromotor zusätzliche 30 kW (41 PS) zur Verfügung. So klettert die Systemleistung kurzzeitig auf bis zu 215 kW (292 PS), was noch mehr Fahrspaß als beim Vorgänger verspricht. Bis zu 60 Kilometer rein elektrische Reichweite sorgen außerdem dafür, dass der 184 PS starke Benziner noch häufiger arbeitslos ist als bisher.

Mit bis zu 80 Kilometern Elektro-Reichweite bietet der neue BMW X5 xDrive45e sogar noch mehr Spielraum für Fahrten ohne lokale Emissionen. Greift der Verbrenner ins Spiel ein, steht eine imposante Systemleistung von 394 PS und 600 Newtonmeter Drehmoment zur Verfügung. Damit fährt das Luxus-SUV bei Bedarf in nur 5,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Die größte Elektro-Reichweite des Trios bietet aber wenig überraschend der BMW i3s 120Ah, denn seit der Umstellung auf den neuen Akku schafft der i3 auch in seiner Sport-Version über 300 Kilometer mit einer einzigen Akku-Ladung.

One response to “iPerformance im Winter: BMW 330e, X5 xDrive45e und i3s”

  1. Christian says:

    Kriegt der 225xe nach über zwei Jahren auch mal eine größere Reichweite spendiert?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden