Mit Vollgas durch Venedig: Neuer BMW 8er Image-Film

BMW 8er | 24.10.2018 von 4

In einem neuen Image-Film sehen wir das BMW 8er Coupé in der einmaligen Umgebung von Venedig. Trotz des unübersehbaren Mangels an asphaltierten Straßen liefert die …

In einem neuen Image-Film sehen wir das BMW 8er Coupé in der einmaligen Umgebung von Venedig. Trotz des unübersehbaren Mangels an asphaltierten Straßen liefert die italienische Lagunen-Stadt eine starke Kulisse, um das neue Luxus-Coupé in Szene zu setzen. Und wo kein Asphalt ist, können ja immerhin Holz-Stege befahren werden.

Im Mittelpunkt des kurzen Films steht das neue BMW M850i xDrive Coupé, das wir wie bei der Weltpremiere in Le Mans in der exklusiven Lackierung Barcelonablau Metallic sehen. Mit seinen 530 PS bietet es nicht nur für Venedig mehr als genug Leistung, auch auf anderem Untergrund vereint es die souveräne Gelassenheit üppiger Leistungsreserven mit den Technik-Features der BMW Luxusklasse.

Seinen Marktstart feiert der neue BMW 8er Ende November 2018, als sparsame Alternative zum M850i gibt es den 840d xDrive mit 320 PS starkem Reihensechszylinder-Diesel. Weitere Hintergründe zur Rückkehr der BMW 8er-Reihe liefert unser Interview mit Produktmanagerin Sarah Leßmann.

(Direkt-Link zum Video für Mobile-User)

4 responses to “Mit Vollgas durch Venedig: Neuer BMW 8er Image-Film”

  1. quickjohn says:

    Einen Catwalk in den Canale Grande kopieren – Sachen gibt’s …………

    • Torsten Windbeutel says:

      Guten Tag Herr Quieck Dings,

      Der Schein trügt nicht:
      Venedig morgens um fünf. Venedig – Traumziel für Touristen in aller Welt. Idylle pur. Ein paar Stunden später beginnt dann der Alptraum.
      Am Hafen eine ganze Flotte von Luxuslinern. Touristen stürmen die Stadt. Sie kommen mit Bussen und mit Bahnen. In Venedig wird es eng.
      Marco Gasparinetti ist in die Peripherie geflohen, auf die Nachbarinsel Murano, wo es weniger Touristen gibt. Marco, im Hauptberuf Anwalt, kämpft seit Jahren gegen den langsamen Tod seiner Heimatstadt. Sooft er kann, fährt er über die Lagune ins Stadtzentrum, um die massiven Veränderungen in Venedig zu begutachten. Etwa 20 Minuten braucht er bis zum Canal Grande, dorthin, wo er früher zu Miete gewohnt hat. Gleich bei der Rialto-Brücke, in diesem herrlichen Palazzo……

      Bald gehören den Chinesen alle “Filetstücke” Venedigs, ein paar 8er BMW´s passen da doch besser ins Bild, als zerzauste Alteingesessene – oder ?

      • quickjohn says:

        Offensichtlich aus der letzten Venedig-TVReportage abgeschrieben.
        na dann ……..

        • Torsten Windbeutel says:

          Ne, aus dem PARTEI Handbuch für Mitglieder !

          Hauptsache Herr Quckie-Dings, Sie verstehen, wenn auch spät, ihr “pseudo-Catwalk” hat nichts mehr mit dem ursprünglichen Venedig zu tun, sondern bedient ausschließlich den schnöden Mammon, schlitzäugige China – Gangster und sonstiges neureiches Raubritter-Gesindel, welches im Prinzip wie Stadler & Co. alle hinter Gittern gehört.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden