BMW X7: Deutschland-Preis ab 84.300 Euro für xDrive30d

BMW X7 | 17.10.2018 von 3

Der neue BMW X7 G07 startet in Deutschland mit einem Preis von mindestens 84.300 Euro. Für den Grundpreis gibt es den BMW X7 xDrive30d mit …

Der neue BMW X7 G07 startet in Deutschland mit einem Preis von mindestens 84.300 Euro. Für den Grundpreis gibt es den BMW X7 xDrive30d mit 265 PS starkem Reihensechszylinder-Diesel, der auch in vielen anderen Baureihen erhältlich ist und uns einen kleinen Vergleich mit anderen Baureihen ermöglicht: Das neue Luxus-SUV liegt im Grundpreis über 15.000 Euro über einem identisch motorisierten X5, aber 9.500 Euro unter einer 730d Limousine. Im Vergleich zum BMW 730Ld xDrive liegt die Differenz sogar bei über 18.000 Euro zu Gunsten des X7.

Im Vergleich mit dem technisch durchaus eng verwandten X5 bietet der neue BMW X7 G07 nicht nur die auf 5,15 Meter gesteigerte Länge, das daraus resultierende Platzangebot und die dritte Sitzreihe, auch die übrige Serienausstattung ist deutlich umfassender. Beim Exterieur fallen vor allem die 20-Zoll-Felgen des X7 ins Auge, die die Serien-Räder des X5 um zwei Dimensionen übertreffen. Für den Innenraum zählen das Panorama-Glasdach, die Lederausstattung Vernasca mit Design-Perforation, Edelholz-Interieurleisten, die Instrumententafel in Sensatec, die 4-Zonen-Klimaautomatik (X5: 2,5 Zonen), die Telefonie mit Wireless Charging, die Akustik-Verglasung der Frontscheibe und ein besseres Soundsystem mit 10 Lautsprechern.

Auf Seiten der Technik umfasst die Serienausstattung des X7 im Vergleich zum X5 bereits den Driving Assistant mit Spurwechselwarnung, Querverkehrswarnung hinten und Heckkollisionswarnung, das Head-up-Display, die Adaptive 2-Achs-Luftfederung, die Adaptiven LED-Scheinwerfer, den Komfortzugang und den Display-Key.

Die Preisliste liefert uns außerdem die bisher besten Eindrücke vom neuen BMW X7 G07 mit M Sportpaket. Das M Paket kostet für X7 xDrive30d und xDrive40i 5.700 Euro Aufpreis und beinhaltet unter anderem das M Aerodynamikpaket mit geänderten Schürzen an Front und Heck, 21 Zoll große Leichtmetallräder, die M Sportbremse mit blauen Bremssätteln und das M Lederlenkrad mit Schaltwippen.

Weiter aufwerten lässt sich der BMW X7 G07 unter anderem mit dem Exklusiv-Paket oder dem xOffroad-Paket, dem Fahrwerkspaket Executive Drive Pro, der Integral-Aktivlenkung genannten Hinterachslenkung, dem Assistenzsystempaket Driving Assistant Professional und den Laserlicht-Scheinwerfern. Speziell für die Passagiere in der zweiten und dritten Reihe bieten sich das beleuchtete Panorama-Glasdach Skylounge, die 5-Zonen-Klimaautomatik mit Dach-Bedieneinheit für die dritte Reihe, das Fond Entertainment Professional mit zwei 10,2-Zoll-Displays für die zweite Reihe und die 6-Sitzigkeit mit zwei bequemen Komfortsitzen für die zweite Reihe an.

Die Preise für den BMW X7 xDrive40i mit 340 PS starkem Reihensechszylinder beginnen in Deutschland bei 86.300 Euro, damit ist er trotz 75 PS mehr Leistung nur 2.000 Euro teurer als der Einstiegs-Diesel. Vorläufiges Topmodell ist der BMW X7 M50d mit 400 PS starkem Quadturbo-Diesel, für die M Performance Variante müssen mindestens 109.900 Euro investiert werden. Der Abstand zum Grundpreis des identisch motorisierten X5 wächst in diesem Fall auf 17.000 Euro an.

3 responses to “BMW X7: Deutschland-Preis ab 84.300 Euro für xDrive30d”

  1. Niklas S. says:

    Man muss den X7 natürlich erst live sehen, aber ich denke das ist wieder einer von diesen BMW, die zwingend M-Paket brauchen um gut auszusehen. Ich finde die Nieren etwas komisch, sie sind gefühlt mehr hoch als breit, dafür sind die Scheinwerfer zu länglich und schmal. Die Front müsste auch mittig mehr in die Breite gehen.
    Also der X5 wirkt insgesamt stimmiger, nach meinem Eindruck.
    Positiv überrascht bin ich vom Preis, den hatten viele Berichterstattungen vorab ja jenseits der 100.000 eingeschätzt.

    • M54B25 says:

      Mit einem vernünftigen Triebwerk (kein Diesel, mindestens V8) steigt der Preis auf die 100k Höhe.

      Und live wird der Wagen auch nicht hübscher und ein M-Paket bei einem 2,5t Geländewagen #ImStrahlKotzen

      • Niklas S. says:

        Das gilt für X5 genauso, dass er die 100.000 knackt mit V8 und ein bisschen Ausstattung.
        Ich rede ja über Basispreise. Mit Blick auf den 840d hätte es ja gut sein können, dass BMW für den X7 30d auch um die 100k verlangt. Das meinte ich damit.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden