Schnitzer Motorsport: Charly Lamm tritt als Teamchef zurück

Motorsport | 6.09.2018 von 1

Für viele Freunde des Langstrecken- und Tourenwagen-Sports wird Charly Lamm immer untrennbar mit BMW Motorsport verbunden bleiben, aber im Tagesgeschäft weht ab 2019 ein neuer …

Für viele Freunde des Langstrecken- und Tourenwagen-Sports wird Charly Lamm immer untrennbar mit BMW Motorsport verbunden bleiben, aber im Tagesgeschäft weht ab 2019 ein neuer Wind. Der langjährige Teamchef von Schnitzer Motorsport übergibt sein Amt zum 1. Januar 2019 auf eigenen Wunsch an den Sohn des Teamgründers Herbert Schnitzer junior. Bis zum offiziellen Abschied zum Jahresende begleitet Charly Lamm die Übergabe und wird dabei helfen, den Übergang so reibungslos wie möglich zu gestalten.

Unter Charly Lamm feierte Schnitzer Motorsport in der Vergangenheit unzählige Erfolge und holte phasenweise Siege in Serie für BMW Motorsport. Unvergessen sind die Gesamtsiege bei den 24 Stunden von Le Mans 1999, auf der Nürburgring Nordschleife und in Spa-Francorchamps, die Titel in der DTM und in den Tourenwagen-Meisterschaften ETCC und WTCC – wo BMW um Siege kämpfte, saß oft niemand anderes als Charly Lamm am Kommandostand.

Charly Lamm: “Mir ist diese Entscheidung alles andere als leicht gefallen. In all den Jahrzehnten ging es mir immer um den maximalen Erfolg für das Team Schnitzer und für BMW. Dabei war uns keine motorsportliche Herausforderung zu groß. Allerdings war dies bei allen großartigen Momenten auch eine Zeit der Entbehrungen, was das Familien- und Privatleben anging. Jetzt ist es für mich an der Zeit, meine Prioritäten neu zu ordnen. Meine Zeit in vorderster Front bei Schnitzer kommt nun zu einem Ende. Ich bin Herbert Schnitzer, BMW Motorsport und unserem großartigen Team unendlich dankbar für alles, was ich auf dieser Reise erleben durfte.”

Herbert Schnitzer senior: “Der Motorsport entwickelt sich weiter – und dasselbe gilt mit diesem Generationswechsel und einer neuen strategischen Aufstellung auch für Schnitzer Motorsport. Es bricht eine neue Ära im Team an. Ich bin sicher, dass wir auch in Zukunft im Auftrag von BMW erfolgreich auf der Rennstrecke unterwegs sein werden. Dafür gibt jeder in der Mannschaft alles. Ein großer Dank geht an Charly für all das, was er für und mit Schnitzer Motorsport in den vergangenen fast vier Jahrzehnten geleistet hat.”

Herbert Schnitzer junior: “Ich habe großen Respekt vor meiner neuen Aufgabe, freue mich aber auch sehr darauf. Gemeinsam mit dem Team werde ich alles dafür geben, damit wir auch zukünftig große Erfolge feiern werden. Die Fußstapfen von Charly Lamm sind groß. Unter seiner Führung hat Schnitzer Motorsport mehr als einmal Rennsport-Geschichte geschrieben. Darauf möchten wir aufbauen.”

One response to “Schnitzer Motorsport: Charly Lamm tritt als Teamchef zurück”

  1. M. Power says:

    Das Schnitzer Team hat über viele Jahre tollen Motorsport geboten und war/ist für BMW sehr wichtig. Vor allem denke ich da an die 80er Jahre wo die DTM mit dem M3 E30 echt geilen Motorsport geboten hat.
    Charly hat zu dem Erfolg einen sehr grossen Beitrag geleistet und den Motorsport stark geprägt.
    Danke dafür und alles Gute für den neuen Lebensabschnitt, der bestimmt nicht ganz ohne Motorsport sein wird. Servus Charly!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden