Erlkönig-Video: So klingt der neue BMW M340i G20

BMW 3er, Erlkönige | 30.08.2018 von 14

Der neue BMW M340i G20 macht sich warm, sein Marktstart ist schließlich bereits für das Frühjahr 2019 geplant. Ein aktuelles Erlkönig-Video von der Nürburgring Nordschleife …

Der neue BMW M340i G20 macht sich warm, sein Marktstart ist schließlich bereits für das Frühjahr 2019 geplant. Ein aktuelles Erlkönig-Video von der Nürburgring Nordschleife zeigt das erste M Performance Modell auf Basis des BMW 3er G20 bei seinen Testfahrten und vermittelt auch gleich einen guten Eindruck vom Sound des Reihensechszylinder-Motors. Der BMW B58 wird im BMW M340i voraussichtlich 360 PS leisten, etwas mehr Leistung in einer neuen Ausbaustufe des Triebwerks ist aber ebenfalls nicht ausgeschlossen.

Das vorläufige Topmodell der neuen 3er-Generation tritt gegen Premium-Sportler unter den Mittelklasse-Limousinen an, gegen die BMW bisher keinen direkten Wettbewerber im Programm hatte: Im Visier stehen vor allem der Mercedes-AMG C 43 und der Audi S4. Wie das M im Namen verrät, bietet der BMW M340i in jeder Hinsicht mehr Dynamik als ein gewöhnlicher 3er, ist aber nicht so konsequent auf den Rennstrecken-Einsatz getrimmt wie der kommende BMW M3.

Genau wie alle 3er G20 kommt auch der BMW M340i mit einem hubabhängigen Dämpfungssystem, das unter allen Bedingungen für erstklassigen Fahrbahnkontakt sorgt. Das Fahrwerk dürfte auch gegenüber dem M Sportfahrwerk nochmals verfeinert werden. Bereits das M Fahrwerk kommt im Vergleich zur Serie mit steiferen Lagern und Stabilisatoren, härteren Federn und zusätzlichen Karosseriestreben für mehr Verwindungssteifigkeit. Eine variable Sportlenkung und das elektronisch geregelte M Sperrdifferenzial an der Hinterachse runden das hochwertige Fahrwerks-Paket ab, mit dessen Hilfe der BMW 3er G20 unumstrittener Fahrspaß-König der Mittelklasse werden soll.

An der Seite des ersten BMW M340i steht bereits 2019 der erste BMW M340d xDrive mit über 300 PS starkem Reihensechszylinder-Diesel. Während sich die Konkurrenz in der Mittelklasse auf Vierzylinder-Diesel beschränkt, wird BMW auch weiterhin einen wirklich leistungsstarken Selbstzünder anbieten und damit all jene ansprechen, die jedes Jahr viele Kilometer zurücklegen und nach einer kosteneffizienten, aber auch unterhaltsamen Lösung suchen. M340d-Kunden dürfen sich auf mindestens 326 PS und ein üppiges Drehmoment-Plateu freuen.

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube's privacy policy.
Learn more

Load video

(Direkt-Link zum Video für Mobile-User)

14 responses to “Erlkönig-Video: So klingt der neue BMW M340i G20”

  1. Pro_Four says:

    …das Heck schaut schon vielversprechend aus, aber bitte die Rückleuchten nicht zu dünn gestalten, es muss zum gesamten Bild des Fahrzeugtyp passen.

    • BMarcoW says:

      Ja, da kann man sich drauf freuen! Hoffentlich wird er dem – wenn auch schönen – Maserati Ghibli hinten nicht zu ähnlich…

  2. Fagballs says:

    Auf den ersten Blick gefällt mir das Heck, auf den zweiten nerven mich die Rücklichter, die aktuell etwas nach dem alten A6 aussehen, und die angedeuteten Öffnungen hinter den Heckrädern (weil sie vermutlich nur angedeutet sind wie so oft).

    Ich lese immer nur vom M340d, schön und gut, mich würde aber der 330d mehr interessieren. Kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass der von einem R4 (formerly known as 25d) ersetzt wird, wenn es dem B57 aktuell noch als 30d in vielen Modellen gibt. Auf der anderen Seite hat sich BMW im Zuge der WLTP Umstellung bei 30d Modellen eher bedeckt gehalten.

    • Mini-Fan says:

      Schau mal in die ADAC- Euro 6d-TEMP Liste:
      Da ist beim X4 bzw. X5 der 6-Zyl. Diesel als 30d mit 195 kW und als 40d mit 240 kW aufgeführt. Also 265 bzw. 340 PS.
      Warum sollte es beim 3er anders sein?
      Ich denke, der 330d wird kein 4-Zyl.

  3. Stefan says:

    Ich dachte ca. 385 PS sind gesetzt?

    • Ferro says:

      Seit Einführung des OPF wohl nicht mehr. Siehe Z4. In den USA 380 PS, bei uns 340.

      • Mini-Fan says:

        Mercedes hat die Leistung des C43 um 23 PS auf 390 aufgestockt (Test in der ams von heute 30.08.18)

        • Pro_Four says:

          ..gehst du im Ernst bei einem BMW von Leistungdefizit aus, wenn der Konkurrent 23 mehr hat? Das interessiert den BMW Fahrer nen feuchten. Die Stärke eines BMW Triebwerkes ist doch sicher nicht die schiere Leistung auf dem Papier!!!

          • Mini-Fan says:

            Natürlich nicht.
            Allein schon das Mindergewicht eines BMW macht das schon mehr als wett. Von der Art der Leistungsentfaltung mal ganz abgesehen.
            Was aber auch BMW nicht von diesem idiotischen Wettrüsten abhalten wird – immer wieder angeheizt von Audi. Seit vielen Jahren schon.

            Ich würde es mal gar nicht unvernünftig finden, wenn BMW es bei einem M135i mit dem B48 bei 306 (gesunden) PS bewenden lassen würde.
            Einen stärkeren (weil schwereren) Hybriden in Form eines 140e lasse ich mir ja auch noch gefallen.

            Aber für solche Autos wie A45 oder S3, mit einem ausgequetschten 4-Zyl., mit 400 PS in der Kompaktklasse sehe ich keine Daseinsberechtigung

  4. Dariama says:

    Häää?? Denke das ist ein 330i !!! Der M340i müsste mir trapezförmigen Endrohren kommen und sich auch besser anhören (siehe Z4 M40i).

  5. moehre says:

    Was interessiert mich vor Marktstart der Klang… Fakten (LED Blinker? Kofferraumvolumen?) und Optik wären mir wichtiger. Nixht, dass jeder Fabia Kombi mehr Platz bietet.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden