[Update] BMW Z4 Roadster G29: Live-Fotos aus Pebble Beach

BMW Z4 | 23.08.2018 von 11

[Update] Weitere Fotos liefern noch mehr Eindrücke, auch vom Innenraum. Direkt aus Pebble Beach kommen die ersten Live-Fotos des neuen BMW Z4 Roadster G29 zu …

[Update] Weitere Fotos liefern noch mehr Eindrücke, auch vom Innenraum. Direkt aus Pebble Beach kommen die ersten Live-Fotos des neuen BMW Z4 Roadster G29 zu uns nach Europa. Wir sehen die First Edition in der exklusiven Lackierung Frozen Orange Metallic, die je nach Lichteinfall stellenweise an die Farbe des Concept Cars aus dem Vorjahr erinnert, aber insgesamt ein deutlich kräftigeres und intensiveres Orange ist.

Die erste bestellbare Variante des BMW Z4 G29 wird von einem 340 PS starken Reihensechszylinder angetrieben, der es auch dank der Rückkehr zum Stoffverdeck mit einem niedrigeren Gewicht als bei der Vorgänger-Generation zu tun bekommt. Viel Fahrwerkstechnik aus M3 und M4 sorgt dafür, dass sich der neue BMW Z4 M40i auf Augenhöhe mit einem BMW M2 bewegt und fahrdynamisch völlig anders als sein Vorgänger positioniert ist.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein spannendes Design-Feature betrifft die Doppel-Niere, denn der Z4 verzichtet als erster Serien-BMW auf vertikale Streben in den Nieren und setzt stattdessen auf eine Mesh-Optik, die zu seinem neuen Look beiträgt. Die Scheinwerfer mit eher über- als nebeneinander angeordneten Tagfahrlicht-Elementen betonen die Eigenständigkeit des Z4-Designs zusätzlich.

Weitere Farben, mehr Details zur Technik und das Design der schwächeren Varianten wird BMW bei der Europa-Premiere auf dem Pariser Autosalon 2018 vorstellen. Bereits am 19. September soll es weitere Bilder und Infos geben, die einige der noch offenen Fragen beantworten werden.

Neue Fotos zum Exterieur:

Neue Fotos zum Interieur:

Die ersten Live-Fotos aus Pebble Beach:

(Fotos: BMW USA, BMWblog.com)

11 responses to “[Update] BMW Z4 Roadster G29: Live-Fotos aus Pebble Beach”

  1. Hans Wurst says:

    Zu den Preisen hat noch keiner etwas gesagt, oder? Ich meine keine Spekulationen sondern echte Infos.

  2. Pro_Four says:

    …eine etwas andere Zeichensprache, aber frisch, jung und frech, gefällt mir. Auch das Interieur ist nicht extrem verspielt.

  3. BMarcoW says:

    Was ist denn in der Lücke zwischen den beiden Ausströmern der Klimaanlage?

  4. DerOssi says:

    Ohne Witz, die Front haben sie aber sowas von versaut… sieht alles irgendwie lieblos und einfallslos hingekleckst aus, schlimm… von der Seite stimmen meines Erachtens auch die ganzen Linien und Spalten optisch so gar nicht zusammen… vom “Goldenen Schnitt” hat BMW wahrscheinlich noch nichts gehört…

    Das Heck dagegen finde ich sehr geil… und den Innenraum auch… frisch, modern und ein guter Vorgeschmack auf den 3er… ich freu mich…..

  5. Stefan says:

    geht es hier noch jemanden so dass er beim schnellen Blick von hinten, anstatt dem Spalt im Diffusor und dem Rückfahrscheinwerfer darüber, eine Anhängerkupplung erkennt?

    • gesellschaftlicherGroßkonflikt says:

      „eine Anhängerkupplung erkennt?“

      Ja, ich auch ……(und ohne deinen Hinweis!)

      ER hat sie sogar serienmäßig! „trotz besserer Ausstattung 50 kg leichter“
      DANN passt dann ja auch die serienmäßige SCHLAF-Automatik beim 4.0i.

      „Wollt ihr den totalen SLK?“ – Jaaaa!

  6. Gregorij Jerkov says:

    Das Heck Design nennt sich wie? Stonewashed, pre-crashed? Der Rest gefaellt. Aber ich sehe den Vorteil nicht zum Boxster.

    • Meo says:

      6-Zyl. Reihe 😉 (Aus meiner subjektiven Sicht besseres Design, mir persönlich gefällt der Boxster vor allem von hinten überhaupt nicht, da z. B. schwarze Gangster-Rückleuchten…)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden