BMW Z4 G29: Patent-Skizzen zeigen Design der Serienversion

BMW Z4 | 12.06.2018 von 16

Auch wenn es bereits vor langer Zeit ein Concept Car gab und wir den neuen BMW Z4 G29 schon fahren durften, ist das Design des …

Auch wenn es bereits vor langer Zeit ein Concept Car gab und wir den neuen BMW Z4 G29 schon fahren durften, ist das Design des Serienfahrzeugs weiterhin geheim. Zumindest einen zweifarbigen Eindruck von der dritten Z4-Generation liefern nun einige Patent-Skizzen, die AutoWeek.nl zugespielt wurden und wenige Fragen zum Design unbeantwortet lassen. Klar erkennbar ist die Nähe zum Concept Car, auch wenn natürlich das eine oder andere Detail in eine für Serienfahrzeuge übliche Form gebracht wurde.

Verglichen mit dem Vorgänger fallen vor allem in der Seitenansicht viele Veränderungen ins Auge. Das Greenhouse ist deutlich weiter vorn platziert als bisher, was für eine kürzere Motorhaube und ein längeres Heck sorgt. Die Sitzposition von Fahrer und Beifahrer ist deutlich mittiger als bisher.

Natürlich stellt auch das dreilagige Akustik-Stoffverdeck eine große Veränderung dar, denn das zuvor genutzte dreiteilige Metall-Klappdach wirkte sich maßgeblich auf einige Fahrzeug-Eigenschaften aus. Neben dem Gewicht war vor allem das Kofferraum-Volumen ein Leidtragender der stählernen Kopfbedeckung, denn bei geöffnetem Verdeck blieb nur wenig Raum für Gepäck. Auch der neue BMW Z4 G29 ist als Roadster kein Lademeister vor dem Herrn, er bietet aber deutlich mehr Platz als sein Vorgänger. Praktisch ist auch, dass sich das Gepäckraum-Volumen durch das Öffnen oder Schließen des Verdecks nicht verändert und daher auch bei geöffnetem Dach das volle Kofferraum-Volumen genutzt werden kann.

Während die Front-Scheinwerfer beinahe unverändert vom Concept Car übernommen wurden, deutet sich bei den Rückleuchten ein leicht entschärftes Design an. Das Endrohr-Design mit jeweils einem runden Endrohr links und rechts ist von vielen aktuellen Modellen bekannt. Bemerkenswert ist, dass die Niere auch beim Serienfahrzeug nicht über klassische Streben verfügt. Stattdessen sehen wir erstmals eine Art Gitter-Struktur, die für einen sportlicheren Look sorgen soll.

(Patent-Skizzen: AutoWeek.nl)

16 responses to “BMW Z4 G29: Patent-Skizzen zeigen Design der Serienversion”

  1. Konstantin L. says:

    Die Form der Frontscheinwerfer haben mir bei der Konzeptstudie besser gefallen. Die auf den Patentbilder sind merklich rundlicher. Ich bin auf Livebilder gespannt und wie das Design in verschiedenen Lackierungen wirkt.

  2. DerOssi says:

    Kann so etwas nicht mal zum G20 geleakt werden?? …es ist zum Verzweifeln, da sickert einfach nichts durch… :-))

    Aber zum Z4… ist der Erste, der mir gefällt… vorallem das Heck ist geil…

    • Oliver Beyer says:

      Leider ja. Ich sehe da auch eine gewisse Ähnlichkeit. Und auch eine Ähnlichkeit zum Suzuki Swift.
      BMW mag die Frontscheinwerfer im Vergleich zum Conceptcar nur wenig verändert haben, aus meiner Sicht aber leider entscheidend. Das fehlt doch in der Serienversion jegliche Dynamik.

    • Marcus Gräff says:

      Dachte ich mir auch grad !

  3. Oliver says:

    Das Auto schaut aus, als wäre es ein Prototyp für einen zukünftigen Fronttriebler. Der lange Überhang im Vergleich zum aktuellen Modell sieht schrecklich aus. Für meinen Geschmack setzt sich der BMW Z-Trend fort und lässt auf den Nachfolger hoffen.

    Z1 – hässlich
    Z3 – wunderschön
    Z4 Gen1 – hässlich
    Z4 Gen2 – wunderschön
    Z4 Gen3 – hässlich
    Znext – ???

    • Pro_Four says:

      …Z1 hässlich, du spinnt doch!!

      • Oliver says:

        Die Geschmäcker sind halt mal sehr unterschiedlich. Allerdings würde ich mich niemals auf dein Niveau herabbegeben, und dich wegen deines Geschmacks als Spinner bezeichnen.

    • DerOssi says:

      Z1 – Kult und absolut cool!
      Z3 – mega Warze, mit das Hässlichste, was je im automobilen Bereich erzeugt wurde (nur Fiat Multipla ist schlimmer)
      Z4 – jedenfalls ansehnlich
      neuer Z4 – wird nice

    • B3ernd says:

      Der Z1 geht gar nicht. Die Idee mit den Türen war damals und ist auch heute lächerlich und nicht praktikabel.

      Eigentlich gefällt mir nur der e85. Alle anderen waren nie mein Geschmack. Liegt aber auch daran, dass mein damaliges Unternehmen das Schäumwerkzeug für die Überrollbügel produziert hat – bin also voreingenommen ?

  4. BertBert says:

    ich finde ihn spontan nicht hässlich.
    aber er sieht -was ich schon nach dem concept befürchtet habe- schon arg wenig nach bmw aus. speziell in der seitenansicht.
    wenn man die niere weglässt, könnte es wirklich jeder x-beliebige japaner sein. schade.

  5. Hans Wurst says:

    Ich mag was ich da sehe und freue mich riesig drauf. Die Patentzeichnungen zeigen aber offenbar nicht das M Performance Modell, wie man im direkten Vergleich zu den Bildern aus der letzten Woche gut sehen kann.

  6. quickjohn says:

    Ein noch nicht vorgestelltes Fahrzeug bzgl. des Designs nach Patentzeichnungen zu bewerten – was für eine alberne Idee.

    • DasDubioseObjekt says:

      Nope 😉

    • BertBert says:

      durchaus ein argument.
      aber lassen diese patent-grafiken wirklich noch viel raum für fantasie?
      wir sehen hier das komplette design des fahrzeugs ungetarnt. und ob einem das karosserie-design gefällt oder nicht gefällt, kann man dadurch schon ganz gut einschätzen.
      “nur” die wirkung mit lack und felgen auf bildern bzw. in der realität können wir noch nicht beurteilen. das kann durchaus nochmal was an der einschätzung ändern.

  7. /// RickSupertrick says:

    Abwarten wie das live aussieht, mit Metallic Lack und Reflektionen istbdas nochmal was ganz anderes. In dieser Woche soll ja auch der 8er enthüllt werden. Mal sehen wie das Design der Neuen dann final aussieht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden